zwei männer

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nana32 27.08.07 - 17:26 Uhr

ich weiß nicht mehr wo mir der kopf steht und bin im absoluten gefühls chaos. ich habe seit einem jahr einen freund mit dem es leider nicht mehr so gut läuft. wir verstehen uns sehr gut aber mehr ist nicht zwischen uns. er möchte keinen sex mehr und ich schon. auch so ist er nicht mehr so gefühlvoll wie er mal war. ich hab schon alles versucht und mittlerweile fühlt er sich unter druck gesetzt. wir waren auch schon ein paar mal getrennt. er hat dann immer alles dran gesetzt um mich wieder zu kriegen. doch nach zwei wochen war alles wie immer. seit ein paar monaten ist da aber noch ein anderer mann, der ist das absolute gegenteil von meinem freund. mit ihm war ich dann zusammen wenn schluss war, bin aber immer wieder zu meinem freund zurück. irgendwie hatte ich das gefühl das es ohne ihn nicht geht und habe ihn vermisst. tja und nach einiger zeit war eshalt wie immer. ich möchte mich entscheiden und kann es nicht. obwohl ich mich eigentlich gerne von meinem freund trennen möchte, treibt mich die sehnsucht immer wieder zurück. bitte um rat

Beitrag von jessi 27.08.07 - 18:34 Uhr

ich denke die gewohnheit treibt dich mehr oder weniger immer wieder zu deinem noch-freund zurück. 1 jahr is ja nu keine kurze beziehung und da lernt man sich schon sehr gut kennen... vielleicht hindert es dich mit dem anderen eine beziehung deshalb einzugehen. du kennst diesen mann noch nicht lange und weißt noch nicht genau, wie er "tickt", was bei deinem freund ja anders ist (abgesehen von sein verhalten momentan) #gruebel. es gibt viele die immer wieder zum langjährigen freund zurückgehen, weil die wissen woran sie sind und haben evtl. auch angst, sich in was neues zu stürzen. vielleicht solltest du dich von beiden männern erstmal lösen und für dich nachdenken welche gefühle du für beide hast!

lg

Beitrag von hinundher 28.08.07 - 01:09 Uhr

Schreibe nochmal unter dem schwarzen Mantel, wie gestern (unattraktiv). Ich habe keinen Neuen, aber ich kann Dich gut verstehen.
Bei mir ist es auch keine Angst vor dem Alleinsein oder Mitleid mit ihm, wenn er verlassen wird, sondern die pure Sehnsucht. Manchmal liebe ich ihn, oft zweifel ich.
Ich denke es ist ein persönliches Problem. Ich werde versuchen, mich mit Hilfe von Gestalttherapie in ein klareres Licht zu setzen. Das Hin und das Her genau anschauen. Jedenfalls versuche ich nicht nochmal eine Entscheidung vom Zaun zu brechen. Habe mich auch schon 4x getrennt. Die Entscheidung muß wachsen.

Ich würde den Neuen erst mal zurück stellen, bis Du mit dem jetzigen Freund weißt was Du willst. Kann ja sei, dass es keiner von beiden sein soll.

Beitrag von codie 28.08.07 - 09:56 Uhr

Für mich liesst es sich so als seien beide nicht so ganz die richtigen für dich.
Wenn du eine Lösung suchst rate ich dir: Entferne dich erstmal von beiden(du musst dich ja nicht trennen). Dann hörst du in dich rein und denks über alles nach. Dabei wirst du schon merken was das richtige ist. Wenn beide NICHT da sind kannst du deine Gefühle meiner Mienung nach besser einschätzen.

Man kann doch nicht immer zwischen zwei Menschen hin und her "springen". Wissen beide von einander? Ich finde das ziemlich rücksichtslos von dir. #augen

Wenn ich mich einmal trennen würde und dann zurück wollte könnte ich gar nicht mehr mit dem Mann zusammen sein. Es wäre nie mehr wie vorhger, weil das vertrauen in die Beziehung für mich dadurch völlig kaputt ist.
Wenn der Mann sich trennt ist es noch schlimmer...