Bitte um schnelle Antwort,wieviel muss ich zahlen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von julchin 27.08.07 - 18:07 Uhr

Hallo an alle,

habe mal eine Frage, ich gehe in schichten arbeiten und möchte aus diesen Grund eine "Babysitter",Tagesmutter einstellen, die meine Tochter aus der Schule abholt und bis ich von arbeit komme, noch zu Hause betreut und Essen ect für meine Tochter macht.

Wieviel muss ich ungefähr einer " Babysitterrin" Tagesmutter zahlen, ich möchte auch keinen Ausnutzen, aber zuviel soll es auch nicht sein, aber leider habe ich keine Ahnung was man da so die Stunde bezahlen sollte.

Ich bitte um viele schnelle antworten!!

Danke Euch!

Liebe Grüße

Beitrag von sissy1981 27.08.07 - 18:35 Uhr

Was willst du nun eine Babysitterin, eine Tagesmutter oder eine Kinderfrau?

Die Preise sind unterschiedlich. Manche Tagesmütter lassen sich nach Studnen bezahlen, andre nach Jugenamttarifen. In manchen Regionen darf man nicht mehr verlangen als die städt. Kita, bei andren ist man frei im Verdienst.

Beim Jugendamt kannst du evtl. die Kosten bzw. einen Teil der erstattet bekommen.

Beitrag von manavgat 27.08.07 - 18:51 Uhr

Ich würde hierfür keine Tagesmutter, sondern eine Putzfrau einstellen. Sooo klein ist Deine Tochter nicht, dass sie die ganze Zeit bespaßt werden muss.

Ich zahle für meine (türkische, ist aber egal) Putzfrau etwas mehr als Tarif, d. h. 8,-- Euro/Std. Hinzu kommen noch 30 % Sozialabgaben. Sie kocht, wäscht, putzt, bügelt und hätte gar kein Problem damit eine 7-jährige von der Schule abzuholen und ihr was zu essen zu machen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von haebia 27.08.07 - 20:02 Uhr

Hallo,

8 Euro die Stunde ist über Tarif? Ich dachte, bei Putzen liegt der Lohn bei ca. 10 Euro die Stunde #kratz

Wo hast du die denn her? Wir suchen evtl auch noch jemanden #freu

Gruß,
Bianca

Beitrag von haebia 27.08.07 - 19:59 Uhr

Hallo,

als Babysitter privat habe ich 5 Euro die Stunde bekommen.
Über das Rote Kreuz bekomme ich 7 Euro die Stunde.

Tagesmütter (aber ob die das Kind abholen??) gibt es "schon" ab 2,50 / 3,00 Euro die Stunde, gerade wenn sie auch mehrere Kinder hat. Aber wie gesagt: wenn sie auch schon Kinder hat - wie soll sie dein Kind abholen? Müßte dann schon direkt bei der Schule wohnen und nur einen kleinen Spaziergang machen.

Ich würde versuchen, an eine Studentin zu kommen. Da kommst du dann vielleicht noch mit 7, 8 Euro die Stunde hin.

Gruß,
Bianca

Beitrag von mamastern77 27.08.07 - 22:42 Uhr

Meine Mama war alleinerziehend und bei uns ging es folgendermaßen ab:

Ich bin mit 6 Jahren in die Schule gekommen und war ein Schlüsselkind. Essen hat Mama immer vorgekocht und ich habe es mir nur warm gemacht. Oder ich habe mir ein Brot geschmiert und wir haben abends zusammen gegessen.

Mit ca. 11-12 jahren habe ich dann gekocht und wir haben zusammen gegessen, wenn Mama heimkam.

Heute bin ich 30 Jahre alt und lebe noch :-).

Gruß, Nicole




Beitrag von julu1982 27.08.07 - 22:46 Uhr

Hi

gibt es bei euch in der Schule vielleicht eine Übermittagsbetreuung. Die kostet hier meine ich um die 100 €!

Bei uns ist das so.

Lg Julia

Beitrag von cms-hobbit 27.08.07 - 23:15 Uhr


Tagesmutter kostet (wir wohnen in der Nähe von Frankfurt/Main) zwischen 5 und 7 EUR pro Stunde zzgl. 2 EUR pro Tag Essensgeld (für Zwischenmahlzeit und Mittagessen)

Beitrag von lollorosso71 27.08.07 - 23:26 Uhr

ich würd als erstes die mutter der besten freundin der tochter fragen, ob sie nicht lust hat auf den job. das wäre sicher für alle beteiligten das beste. bei meiner tochter würden sich die mütter drum reissen, sie länger zu haben; das eigene kind wird bespielt, somit kein aufwand, das mehr-essen ist eher weniger... und die tochter muss sich nicht an jemand neues gewöhnen.

gruß, lollo