BOAHR was mir gerade Passiert ist....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 18:50 Uhr

Hallo ihrs

Muss mir mal eben Luft machen.

War gerade draußen bei uns an der Strasse. Mein Nachbar stand auch dort. Kommt da ne Mutter ( wenn man die so nenen darf )
mit dem Kind ca 3 Jahre was nen total Trotzanfall hatte.

Jede vernünftige Mutter weiss das Kinder für die Anfälle nix können.

Die schreit das Kind zusammen. Mein Nachbar die schon am Anpfeifen....da dreht die sich um und knallt dem Kind so eine ins Gesicht :-[#heul:-[#heul

Das Kind hockte da auf Knien und es kam blut aus der Nase. Ich konnte nicht anders ich hab der eine Geballert
das sich der Kopf dreht. Die zur Sau gemacht. Die hat nix mehr gesagt und wollte weiter gehen, aber mein Nachbar hat sie festgehalten und seine Frau die Polizei gerufen.

Ich bin erstmal rein da mein Wurm drin war und ich #schwanger bin und echt keinen Stress mehr vertrag heute. Hab gesagt wenn Polizei da ist soll er Klingeln.

Ja haben sie dann gemacht. Die Polizei sagte nur zu meinem Angriff...wo keine Zeugen da kein Richter ;-). Die Frau hat aber dann auch die klappe gehalten.

Ich hoffe die bekommt nun die gerechte Strafe. Die geben das auf jedenfall ans Jugendamt weiter.

Boahr ich bin echt so geladen. Ich meine hätte das Kind geschaut hätt ich mich zusammen gerissen, aber so ne da konnte ich nicht anders.

Musste das mal eben los werden. Ich konnte echt nicht glauben was da passiert ist !!

LG

Kuschel mit Pascal bald 4 Jahre und #baby 17 ssw

Beitrag von schwalliwalli 27.08.07 - 18:55 Uhr

du hast ihr eine geballert..prima..das gibt so ungefähr 6 monate auf bewährung und ca. 1500 euro geldstrafe...was unterscheidet dich von der???

***

Beitrag von svenja12 27.08.07 - 19:04 Uhr

na an deiner stelle hätte ich nix gemacht stell mal vor die hätte dir in bauch gehauen oder sowas..ich meine find es ja gut das du was gesagt hast aber hättest du ihr gleich eine scheuern müssen?NUR MAL ZUR INFO ICH WAR AUCH MAL SO DUMM UND HAB GEMEINT ICH MUSS JEMADEN EINE SCHEUERN::fakt war anzeige gerichtsverhandlung.3monate bewährung auf drei jahre und 100 euro strafe...also ich würde es nie mehr machen glaub mir du bekommst nur ärger vorallem denk an deine kinder....

lg sandra

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 19:09 Uhr

Ja dachte ja auch erst danach oh Mist, aber dann hat sich das erledigt. Keine Anzeige von ihr und es hat ja ausser mein Nachbar niemand was gesehen.

Und wenn ... das ist es mir alle mal Wert. Ich hab gedacht das Kind kippt gleich tot um ! Deswegen wollte mein Nachbar ja noch drauf. Die hat dem Kind keine Ohrfeige gegeben, die muss richtig zugeschlagen haben.

Ich werd ma bei meinem Kollegen anrufen und mal nachhorchen der Arbeit bei der Polizei.

Beitrag von twokid83 27.08.07 - 22:49 Uhr

Dein Nachbar wollte auch noch drauf??

Hallo in was für ne Asozialen Welt lebst du denn? Löst man bei euch nur Sachen mit Schlagen???

Sei froh dass da nichts kommt, das ist echt das letzte. Mir tut das Kind leid wirklich, muss mitansehen wie es geschlagen wird und dann noch seine Mutter, na glückwunsch

Beitrag von meckikopf 27.08.07 - 23:46 Uhr

Hallo Sandra,

nun hast Du mich aber doch neugierig gemacht; warum hast DU mal jemandem eine gescheuert; verrätst Du mir das? Und das war doch sicherlich eine, wenn auch noch eine evtl. junge, erwachsene Person, oder?

Meine Meinung ist halt, dass, wenn man schon verknackt wird, wenn man Erwachsene haut, dass man dann demzufolge auch - und DANN WOHL ERST RECHT - verknackt werden muss, wenn man (kleine!!!) Kinder haut.

Aber zum Glück wird das Kinder-Hauen ja mittlerweile auch unter Strafe gestellt - GOTT SEI DANK und ENDLICH - hat schließlich lange genug gedauert!!!#kratz

LG M.

Beitrag von meckikopf 27.08.07 - 23:49 Uhr

Also Deine VERBALE Ohrfeige ist jedenfalls auch keinen Deut besser als die Untat der Strangeröffnerin - das nur mal dazu!#kratz#augen:-[

Beitrag von stern3977 27.08.07 - 19:02 Uhr

hallo,

also, ich finde es gut, das du nicht weggesehen hast, aber sie zu schlagen war wohl nicht der richtige weg...

man kann auch anders eingreifen, ohne gewalt anzuwenden#kratz

Beitrag von 004 27.08.07 - 19:03 Uhr

Du hast WAS gemacht?
Keine Frage, dass diese Person Konsequenzen sehen muß für ihr Verhalten. Aber Du hast Dich auf ihr Niveau begeben, und ihr - VOR dem Kind - eine gegeben!!!! Das Kind muß doch nen Schock fürs Leben haben,***

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 19:06 Uhr

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Das Kind war auf knie mit dem Gesicht inner Hand weil alles voller Blut war. Hätte es geschaut hätte ich dies nicht gemacht.

Hätt ich meinem Nachbarn nicht zurück gehalten und dat ist nen Opa wäre es der noch viel schlimmer ergangen !!

Beitrag von 004 27.08.07 - 19:22 Uhr

Und wer mitdenken kann auch. Oder haben Kinder neuerdings keine Ohren oder keine Sinne mehr?
Und das hat nichts mit fein reden zu tun. Das arme Kind, um das es bei der ganzen Situation überhaupt geht, lag völlig wehrlos und blutend am Boden, und statt dem zu helfen gehst Du an die Mutter!!! Und rennst danach noch rein!
UND DAS KIND?????? Wenn das Kind noch von seiner sogenannten Mutter getröstet werden mußte - dann herzlichen Glückwunsch zu Deiner selbstlosen Tat.
Und wenn das Kind dann auch noch den Polizeieinsatz miterleben mußte, weil es keiner abgelenkt und sich gekümmert hat, kannst Du Dir vielleicht im entferntesten vorstellen, was in dem Kind vorgeht?????
Du kannst Dich aufregen über diese Person, aber denk auch über Dich nach.

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 19:50 Uhr

Vll solltest du erstmal fragen bevor du schreibst.

Ist doch wohl logisch das sich erst mein Nachbar und dann die Frau um das Kind gekümmert hat.

Die Mutter hat das Kind nicht mehr angefasst. Aber ich kann auch meinen Sohn mal eben ne Stunde alleine zu Hause sitzen lassen #schock

Es wurde schon für das Kind gesorgt mach dir mal keine Angst. So ne Ohrfeige dauert ja auch 10 Stunden und ist keine Sache von ner Sekunde !

Weisst du das Kind wir hoffentlich dieser Mutter weg genommen, denn ich denke nicht das dies das erste mal war und da dieses Kind nun im KH ist werden wir ja sehen ob es misshandelt wird !

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 19:05 Uhr

Der Unterschied ist das ich kein kleines Kind blutig geschlagen habe und sie nich ma nen Kratzer von mir hat !

Genau und weil es sonst keiner gesehen hat hat sie ja auch so viele Zeugen ;-). Die haben die ja gefragt wollen sie trotzdem Anzeige machen und sie sagte Nein !!

Ich weiss....hab ja schon genug von dir gelesen...wenn jemand neben dir nen Kind vertrümen würde, würdest du noch weg gucken und weiter gehen.

In dem Sinne


Kuschel

Beitrag von sissy1981 27.08.07 - 19:31 Uhr

Na wunderbar 2 Weiber, kein Niveau aber dafür ein groß an assozialem Verhalten ohne Einsicht. Du bist keinen Deut besser als sie - und ich wette mit dur dumme Entschuldigungen bzw. Ausflüchte wie deine hatte sie genauso drauf.

Und nun? Willst du Beifall dafür dass du einer Mutter die Ihr Kind schlägt bewiesen hast das Schlagen ein geeignetes Mittel ist einen Konflikt zu lösen? Na dafür Beifall - solch Vorbilder wie dich wird sie wohl schon genug gehabt haben.

Beitrag von galeia 27.08.07 - 19:07 Uhr

Na Glückwunsch! Da ist ja Pest auf Cholera getroffen #augen Bist du jetzt einen Deut besser als sie??? Nein! Schlagen ist generell keine Lösung, vielleicht raffst du das auch mal. Sie zur Rede stellen, Zeugen festhalten, Polizei rufen, das war der richtige Weg. Der Rest ... :-[

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 19:11 Uhr

Wenn ich sie so geschlagen hätte wie sie das Kind dann wäre ich keinen Deut besser.

Es können immer alle Fein reden, ich bin auch kein Mensch von Gewalt, aber das war gerade einfach zu viel !

Beitrag von ue3 27.08.07 - 19:23 Uhr

....ich denke auch, es gibt situationen im leben, da macht man etwas und denkt hinterher.
das passiert allen menschen einmal irgendwann.
wie man richtig reagiert hätte...ich weiß es nicht.
schlagen ist nie richtig.
aber ich habe null ahnung wie ich reagiert hätte, wenn das neben mir passiert wäre.
also, ich glaube du hast glück gehabt, das sie nicht so eine ist, die dir gleich eine zurückhaut und das sie nicht angezeigt hat.
sie wird schon wissen, warum sie keine anzeige erstattet hat.
ob falsch oder nicht, du hast spontan gehandelt, das muss man auch sehen.

l.g.

Beitrag von kleene0106 28.08.07 - 10:32 Uhr

Hast du nicht geschrieben, du hättest ihr eine gescheuert, dass sich der Kopf gedreht hat? (ich denke mal das war sinnbildlich gemeint)
Das hört sich für mich nicht so an, als wäre das nicht so heftig gewesen.
Wäre sie ein kleines Kind mit einem deutlich kleinerem Gesicht und empfindlicherer Haut, wäre es vielleicht durchaus möglich gewesen, dass auch sie eine blutige Nase davon bekommen hätte, oder?

Oder war dein Schlag gar nicht so doll und es war nur der Wunsch danach ihr so heftig eine zu scheuern?

Kleene

Beitrag von kuschelweich23 27.08.07 - 19:18 Uhr

So

Ich hab nun meine Wut rausgelassen !

Hab vergessen wo ich Poste..Urbia..

Ne ich wollte kein..ja hast du Toll gemacht oder so und ich kann auch mit Kritik umgehen.

Aber Menschen die so tun als wären sie Perfekt sind für mich unterste Schublade. Und ne Ohrfeige die die von mir bekommen hat mir so nen Gewaltakt gegenüber nem Kind zu vergleichen ( was übrigens nun im KH ist ) ist unter aller Sau.

Deswegen werd ich hier garnicht weiter Diskutieren. Wenn mir die Polizei schon sagt ok war nich so prall, aber wäre vielen so Passiert weiss ich das es nicht falsch war.

Demnächst guck ich weg und lass das andere Erledigen denn ich hab mich ja anscheindend in der SS nicht unter Kontrolle #schock und würde bei so ner Gewalttat wieder so handeln.

Also bis dahin

Kuschel

Beitrag von gaku 27.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo,
hier tut keiner, als wenn er perfekt wäre. Ich hätte auch nicht zugeschlagen, das weiß ich 100%ig, weil ich soetwas nicht tu.
Es hat vielleicht ein Polizist gesagt, daß es nicht so schlimm ist. Auch unter denen gibt es schwarze Schafe und welche die keine Ahnung haben. Der nächste Polizist hätte Dir evt. was Anderes gesagt.
Und Dein Posting liest sich nunmal so, als wolltest Du Lob für Deine Tat.


Mary

Beitrag von alpenbaby711 27.08.07 - 19:46 Uhr

Na ja grins vielleicht war es nicht der richtige Weg ausgerechnet vor dem Kind ihr eine zu verpassen aber verstehen kann ich dich trotzdem sehr gut. Dem Kind eine zu lange das es aus der Nase blutet da na jaaaaaaaaaaaa da sag ich jetzt nicht dazu das es ihr nicht geschadet hat oder sonst was sonst fliegen die nächsten Steine auf mich. Aber wie gesagt auch wenns net der beste Weg gewesen ist kann ich dich verstehen

Ela

Beitrag von cathie_g 27.08.07 - 19:52 Uhr

Du hast genauso gehandelt wie die Mutter, die wusste auch nicht weiter und hat geschlagen. Was wäre gewesen, wenn die Frau zurückgehauen hätte? Gewalt erzeugt Gewalt. Ganz ruhig das Handi zücken und die Polizei rufen ist das Einzige was in der Situation richtig gewesen wäre.

Sorry, aber das kann ich nicht bewundern

Catherina

Beitrag von rahat 27.08.07 - 19:54 Uhr

Ich kann Dich verstehen!

Beitrag von haebia 27.08.07 - 19:54 Uhr

#kratz

Da fehlen mir die Worte - aber was euch BEIDE betrifft!

Beitrag von ische33 27.08.07 - 20:06 Uhr

Ich kann dich verstehen...hätte es warscheinlich nicht anders gemacht... Laß die anderen man reden... wollt mal sehen wie die reagieren wenn sie in so einer situation sind..