Wie funktioniert das mit dem Bluttest beim FA?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von natollie 27.08.07 - 19:24 Uhr

Hallo erst mal,

Ich wollte mal eben fragen, wie so ein Bluttest beim FA abläuft - kann ich den spontan machen lassen oder muss ich da einen Termin vereinbaren? Ich müsste drum morgen eh da vorbei, weil ich noch eine Überweisung brauche, und da meine Mens nun schon über eine Woche auf sich warten lässt und ich das Gefühl habe, dass da was anderes ziepen könnte als prämenstruelle Beschwerden, würde ich das gerne abklären lassen.

Hintergrund: Ich habe vorletzte Woche, also einige Tage vor dem erwarteten Menstruationsanfang, einen Test gemacht, der einen ganz leichten Schatten (so mit Augenzusammenkneifen und viel Einbildung) aufzeigte, die Tests in den Tagen danach (ja, ich bin kompulsive Testerin ;-)) zeigten aber nix mehr, also dachte ich "Na gut, war halt wieder nix". Dann kam am 19.8., am Tag an dem ich meine Mens hätte kriegen sollen, eine leichte Blutung dazu, womit für mich klar war, dass ich nicht schwanger war. Allerdings blieb es dann bei dem leichten Fleck in der Slipeinlage, seitdem nix mehr, aber Kreuzschmerzen, Bauchziepen, leichte Übelkeit zu verschiedenen Tageszeiten, Spannungen in den Brüsten - so diverse Anzeichen halt. Heute (acht Tage nach dem eigentlichen Mens-Termin) hab ich abends nochmal einen Test gemacht, und diesmal wurde wieder ein ganz leichter Schatten angezeigt, ein Hauch eher, aber irgendwie scheint mir, da ist nicht nix zu sehen - bloss will man sich sowas ja auch nicht einreden, und diesbezüglich fällt mir dann immer der Horrorgedanke einer Scheinschwangerschaft ein.

Ach ja, vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir am 28.5. unser Kleines in der achten Woche verloren haben. Insofern wäre eine Schwangerschaft nach so kurzer Wartezeit natürlich ein Segen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Frage siehe ganz oben, ich hab's leider nicht so mit prägnanten Beiträgen *hüstel* #schein

Beitrag von bine0072 27.08.07 - 19:34 Uhr

Jepp!

Ein Mann ein Wort - eine Frau ein Wörterbuch ;-) ;-) Geht mir nicht anders #hicks

Ob Du zur Blutabnahme einen Termin brauchst, kann ich Dir nicht sagen, das ist sicher von Praxis zu Praxis unterschiedlich - ich benötige keinen - würde aber in Deinem Fall auch dazu raten.

Liebe Grüße und viel Glück

Bine

Beitrag von natollie 28.08.07 - 16:55 Uhr

Danke für die Antwort - ich wollte heute bei meiner Ärztin vorbei, aber die haben kürzere Öffnungszeiten während der Ferien, grrr. :-[ Naja, ich hab mir dann auf dem Heimweg einen dieser digitalen Clearblue-Tests gekauft und den vorhin gleich benutzt - und was soll ich sagen, bloss Worte abzulesen ist deutlich angenehmer als nach einem zweiten Strich zu linsen, vor allem wenn da dann "Schwanger" steht #freu #huepf