Mein Mann ist gestorben!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kati66 27.08.07 - 19:24 Uhr

Hallo,

mein Mann ist im Alter von gerade einmal 45 Jahren letzte Woche verstorben. Er war lange krank und wurde nun von seinem Leiden erlöst, es tut sehr weh, auch wenn man weiss, das es für Ihn besser war und er nun nicht mehr leiden muss.

Wir haben einen 10 Monate alten Sohn, der nun ohne seine geliebten Vater aufwachsen muss und mir fällt es auch sehr schwer weiter zu leben, aber für das Kind tue ich unser bestes.

Mein Mann war meine große Liebe, wir waren 3 1/2 Jahre zusammen, 1 Jahr davon verheiratet und wollten doch zusammen alt werden. Wir passten so perfekt zusammen und nun ist alles vorbei. Das tut verdammt weh.

LG
Katharina mit Fabian

Beitrag von svenja12 27.08.07 - 19:40 Uhr

oh das tut mir unendlich leid für dich...darf ich mal fragen was er hatte?aber in euren sohn wird er weiterleben...das muss sehr schlimm für dich sein ich wünsche dir viel kraft für dich und dein kind ....


traurige grüsse sandra

Beitrag von manavgat 27.08.07 - 19:41 Uhr

Katharina,

Dein Beitrag macht mich sehr betroffen. Ich war 15 Monate alt, als mein Vater starb. Ich bin jetzt 43 und diese Lücke in meinem Leben ist immer da...

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute für Euch 2.

Manavgat

Beitrag von lalelu68 27.08.07 - 19:42 Uhr

Liebe Katharina!
Was Kluges zu schreiben, das Dir irgendwie hilft ist unmöglich. Ich kann nur sagen: es tut mir so Leid für Dich und Deinen süßen Fabian. #liebdrueck
Ich kann versehen, auch ohne dass es mir passiert ist, wie schrecklich und grausam es ist, den Mann fürs Leben gefunden zu haben und ihn so zu verlieren.
Aber eines ist gaaanz gaaanz wichtig: Euer gemeinsamer Sohn, in ihm lebt Dein Mann weiter - und dieser Bub, der braucht DICH!
Du wirst das schaffen, denn man bekommt im Leben das Paket aufgeschnürt, das man auch tragen kann - es kostet nur manchmal unheimlich viel Kraft und Überwindung! Und die musst Du einfach mobilisieren, für Fabian. Fabian wurde Euch geschenkt - Dein Mann lebt in Deinem Herzen und in ihm weiter - und Du an seiner Seite, ihn liebend und leitend.
Und mit der Zeit wirst auch Du lernen, Dein Leben wieder lebenswert zu finden - auch wenn das Fehlen Deines Mannes eine Lücke, die nicht mehr zu füllen ist, gerissen hat.
Weisst Du, ich glaube daran, dass die Liebe bleibt, auch wenn der Geliebte und uns liebende Mensch nicht mehr lebt. Und die Liebe Deines Mannes, die wirst Du immer haben und sie wird Dich in ganz bitteren Momenten umhüllen.
Ich wünsche Dir viel viel Kraft und Zuversicht für Deine Zukunft mit Fabian - denn Deine Zukunft wird schön werden - auch wenn es nun ganz anders kommt, als Du geträumt hast. Der Traum wird auch noch lange bleiben - aber die Realität ist die, dass Du einen bezaubernden Sohn hast, der Dir sicherlich helfen wird, die Zuversicht wieder zu erlangen. Denn ich denke, Du willst doch, dass er ein glückliches Kind wird, auch ohne seinen Vater - und dafür brauchst Du die Zuversicht, dass Du mit ihm eine schöne Zukunft haben wirst - auch ohne den geliebten Partner an der Seite.
Ich drücke Dich ganz feste und hoffe, Dich nervt jetzt nicht, was ich alles geschriebe habe.
Liebe, liebe herzliche Grüße,
lalelu68

Beitrag von reiman 27.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo Katharina,

oh man, dass tut mir so leid für Dich und Deinen Sohn.
Ich wünsche Dir und Deinem Sohn ganz viel Kraft und
Liebe.

LG und fühl Dich #liebdrueck

Manuela

#kerze für Deinen Mann und für meinen Sohn

Beitrag von buchholzer 27.08.07 - 20:47 Uhr

#kerze#kerze#kerze

Beitrag von milli08 27.08.07 - 21:08 Uhr

Hallo Katharina,

Mensch das ist ja furchtbar. Da die richtigen Worte zu finden ist wirklich schwer. Ich wünsch dir einfach alles Liebe und ganz viel liebe Menschen um dich herum, die dich nun in der Zukunft auffangen, wenn es dir mal nicht so gut geht. Du bist der gleiche Jahrgang wie mein Mann. Du wirst für deinen Sonnenschein weiterleben und ihr werden sicher ganz viel Freude zusammen haben.

Fühl dich #herzlich umarmt
Nadine

Beitrag von bienchen198088 27.08.07 - 21:45 Uhr

#kerze

Beitrag von gisele 27.08.07 - 22:24 Uhr

hallo katharina!!
von einer sehr guten arbeitskollegin starb der partner und tochter ihrer tochter auch,vor 2 jahren,mit 40.
es war eine ganz schwere zeit,für alle.
auch für mich als kollegin.ich kann also ungefähr fühlen wie mies es dir jetzt geht.
rede mit deinen freunden darüber,mit deiner familie.
lass deine trauer zu.suche notfalls auch professionelle hilfe,das hat meine kollegin und ihre damals 7 jährige tochter auch getan.
fühle dich mal virtuell gedrückt und auch hier bei urbia kann man über alles reden,und das tut manchmal schon gut.
ich zünde noch eine #kerze für deinen mann an.
stille grüsse,nadine

Beitrag von alice34 27.08.07 - 23:09 Uhr

Hallo Katharina,

du wirst sicherlich nicht so schnel hier reinschauen um die Antworten zu lesen,trotzdem möchte ich dir sagen mein aufrichtiges beileid.Ich weiss wie du dich fühlst,das es verdammt weh tut und das du sicherlich zeit lang brauchst um dass alles zu verarbeiten.Das du an Fabian denkst brauche ich es dir nicht zu sagen,das wirst du sowiesso machen, das wichtigste ist aber das du auch an dich denkst dass bist du dir selber schuld genau wie den kleinen und dein Mann wurde sich bestimmt auch darüber freuen.Katharina ich habe meinen Mann vor 106 tagen (ich zähle die tagen) ganz plötzlich an den Muttertag verloren.Diesen Morgens wachte er einfach nicht mehr auf,ist friedlich in der nacht eingeschlafen und diese nacht habe ich (als ob es so sein sollte)bei unseren Sohn Dennis(7 jahre alt) geshlafen damit die beiden morgens für mich an aller ruhe frühstücktisch decken können.Dennis ist morgens aufgewacht und wollte seinen Papa wecken,ich blieb in seinen Bett und aufeinmal kamm mein sohn runter und sagte mir das der Papa nicht antwortet.
Das wars,famillienidyle das perfekte Paar,die glücklichste Eltern, alles in eine sekunde ist erlöscht.Der Schock sitzt so tief, es kann keiner von freunden bekannten nachempfinden oder vielleicht doch.Vielleicht bin ich nur einfach wütend, extrem empfindlich,regiere über.Alles normal sagt meine psychologin,aber wenn ich mir meinen Sohn anschaue und seinen (trotz diesem schlimmen Verlust)Lachen höre,sein Zeugnis lese,seine Torre beim Fusballturnier erlebe geht für mich die Sonne auf.Die Sonne brauche ich immer wieder,sonst bin ich ständig am frieren.Nimm dir die Zeit die du brauchst,weine dich aus,schreie in den kissen,rede rede und nochmal rede mit allem freunden famillienangehörigen.
Und Fabi,ja er wird dir bestimmt viel Freude in deinem Leben bringen denk nur drann er braucht dich.
Ich wünsche dir von ganzen Herzen Viel Sonne und Licht,

Alisa und Dennis

#kerze für unsere Männer

Beitrag von marmelade_82 27.08.07 - 23:29 Uhr

*ohne Worte*

#heul#heul#heul#heul

#kerze

LG
Melli, Heiko und Fabian

Beitrag von nicostie 28.08.07 - 01:13 Uhr

Liebe Katharina,

dafür gibt es keine Worte. Es tut mir unendlich leid für dich, ich weiß leider nur zu gut wie du dich fühlst. Mir ist das gleiche vor fast 1 Jahr passiert. Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

#kerze und viele liebe Grüße,
Nicole

Beitrag von stemirie 01.09.07 - 19:10 Uhr

Hallo Nicole.
Ich muß Dir jetzt einfach mal schreiben. War gerade auf Deiner homepage und mußte mit den Tränen kämpfen. Es tut mir echt leid, dass Du Deinen Mann verloren hast :-( Alte Erinnerungen kamen in mir hoch. Mein Mann hatte vor sechs Jahren auch einen sehr schlimmen Unfall und ich habe mehrere Tage um sein Leben gebangt. Er war über 700 Km weit weg und ich konnte erst eine Woche später zu ihm. Er hat es geschafft, aber meine Angst, wenn er eine weitere Strecke fährt, ist immer sehr groß. Wenn ich dann von manchen kleinen Problemen hier lese, kann ich nur müde lächeln.

Ich wünsche Dir und Deinem süßen Sohn Alles Liebe.......
Michaela.

Beitrag von daniko_79 28.08.07 - 07:58 Uhr

Hallo Katharina,

mein Beileid ... wenn ich das lese fällt mir nichts mehr ein...

Dein Mann lebt in Euerem Sohn weiter ... seu stark , Euerem Sohn zu liebe ... er braucht Dich jetzt sehr und Du brauchst Ihn .

Lg Daniela

Beitrag von kapulli 28.08.07 - 08:36 Uhr

Liebe Katharina!

Es gibt wirklich Dinge im Leben, die einfach nicht sein müssen, die einen an allem zweifeln lassen und wo man sich die Frage stellen muss: Warum gerade mein Mann, warum trifft es unsere Familie etc. ? Das alles lässt sich leider nicht beantworten und macht die Vorkommnisse noch unfassbarer.
Dein Schmerz ist sicherlich sehr groß und alles wird lange brauchen um verarbeitet zu werden. Lass die Trauer zu, ziehe Dich zurück, wenn es Dir als notwendig erscheint, rede wenn Du reden musst und versuche die Kräfte für Deinen Sohn zu bündeln.
Ich wünsche Dir diese Kraft und viele Menschen, die Dich nun und auch in Zukunft unterstützen mögen.

L.G. Nicole

Beitrag von tinalawa 28.08.07 - 09:15 Uhr

Liebe Kati....ich möcht garkeine großen Worte machen...dich nur einfach lieb in den Arm nehmen...#liebdrueck
#kerze
Stille Grüße
Martina mit Tränen in den Augen und Mariann im Herzen
www.mariann.de.ki

Beitrag von leoniemariesmama 28.08.07 - 09:27 Uhr

weiß nicht was ich dir schreiben soll. etwas tröstendes gibt es sowieso nicht. #heul
lass dich und den kleinen mal gaaaaaaanz feste in den arm nehmen #liebdrueck

wünsche euch beiden und eurer familie/freunden ganz viel kraft für die nächte zeit!

yvonne, leonie marie und marcel #herzlich

Beitrag von jamey 28.08.07 - 09:55 Uhr

#kerze

worte zu finden ist kaum möglich, aber dass wir alle mit dir fühlen kann dir viell. ein wenig mehr kraft bringen als 1000 gut gemeinte worte.

ich kann dir gut nachfühlen, der vater meines kindes nahm sich das leben als unser sohn 3 monate alt war. keiner kann einem in dieser situation helfen.in den arm nehmen tröstet noch nicht mal für den moment....

obwohl vernunft erstmal wohl nicht an erster stelle steht: vielleicht suchst du dir alsbald psychologische betreuung zur trauerbewältigung (hierfür werden auch spezielle mutter-kind-kuren angeboten) man glaubt vielleicht man kommt "damit" allein klar, aber man kommt es nicht, es tut gut, sich durch den langen weg der trauer prof. führen zu lassen. du brauchst alle kraft für euer kind.

alles gute für euch zwei. das leben fängt irgendwann an wieder weiter zu gehen, irgendwann... bis dahin und darüber hinaus soll die #sonne immer ein paar extrastündchen für euch zwei + 1 im #herzlich scheinen

Beitrag von merline 28.08.07 - 10:53 Uhr

Oh nein................wir sind in ähnlichem Alter und auch solange zusammen bzw. verheiratet - die Vorstellung, dass mein Mann....................liebe Katharina, du hast mein volles Mitgefühl. Euer Kind wird dir helfen, weiter zu leben.

LG Merline #kerze

Beitrag von n.antje 28.08.07 - 14:45 Uhr

#liebdrueck
es tut mir sehr leid !
ich wünsche dir vom ganzen herz ganz viel kraft!
alles gute für dich und deinem süßen sohn !
dein mann ist immer bei euch !!!!

liebe grüße
Antje

Beitrag von redyamaha 28.08.07 - 19:37 Uhr

Mein aufrichtiges Beileid, mehr fällt mir in so einem Moment nicht ein. Ich bin kein Typ der grossen Worte, wir haben auch einen kleinen Fabian ( fast 2 Jahre) und ich kann so gut verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst.
Fühl Dich einfach gedrückt und ich wünsche Dir wahnsinnig viel Kraft und dass Du Menschen um Dich rum hast, die Dich auffangen und Dir Kraft geben.

LG
Elke und Fabian

#kerze#kerze#kerze#kerze

Beitrag von rhodos13 28.08.07 - 21:40 Uhr

hallo katharina!
fühle dich erst einmal ganz lieb von mir umarmt.
mein erster mann hat mich vor fast sieben jahren zur witwe gemacht.
ich kann also nachempfinden wie du dich fühlst.
wenn du reden möchtest, melde dich einfach bei mir.
ich meine das ernst.
alles liebe
karin

Beitrag von daniemausi 28.08.07 - 23:30 Uhr

Hallo Katharina,

Lass dich erstmal ganz fest #liebdrueck. Das was du jetzt durchmachst, ist mir vor einem Jahr passiert. Am 15.August ist mein Mann nach einem qualvollen Jahr gestorben und ich stand mit unserem Sohn, jetzt 7, allein da. Er war 34. Ich vermisse ihn noch immer sosehr, gerade jetzt, wo ja gerade erst sein Todestag war. Ich möchte dir so gern etwas tröstendes sagen, aber mir fehlen die Worte. Wir müssen an unsere Kinder denken, sie sind das einzige, was einem in solcher Situation noch Kraft gibt. Wenn du reden möchtest, ich habe jederzeit ein offenes Ohr.

Ganz liebe Grüsse
Antje

Beitrag von kati66 29.08.07 - 16:04 Uhr

hallo, ich würde dich gern anschreiben, hab aber keine mailadresse von dir.....meld dich doch mal über meine visitenkarte...

gruss
katharina

Beitrag von teufelchenxxs 29.08.07 - 17:25 Uhr

Zu erst einmal möchte ich dich ganz feste in die Arme nehmen.#liebdrueck

Ich habe keine richtigen Worte um mein Beileid zu bekunden.
Desshalb zünde ich eine #kerze an.

Sie soll hell leuchten und dir und eurem Sohn Kraft geben.


Alles Liebe,

Tina