bloeder Kinderarzt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von indigoma 27.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo!
Mein Kinderarzt gibt mir staendig neue Sorgen und nicht mein 6. Mo. alter Bub!!!
Ist das schlimm das mein Bubi noch nicht ohne Hilfe sitzen kann? Wie sah's oder sieht es bei euch aus?
Er macht mich auch verrueckt weil mein Kleiner noch nicht flach auf seinen Fuesschen steht wenn man ihn hinstellen will.
Ich meine mein Bub braucht seine eigene Zeit! Oder liege ich da so falsch!
Jedesmal en anderer Pfurz wenn ich zu dem Doc gehe! Eigentlich sollte ein Kinderarzt eher Sicherheit vermitteln und nicht staendig die Eltern verunsichern. #wolke

Beitrag von dotterblume1483 27.08.07 - 19:44 Uhr

Hallo,

also ich kann deine:-[ verstehen, da könnte ich auch an die Decke gehen bei so einem KiA:-[:-[:-[

Hast du schon mal überlegt zu wechseln??? Ich glaube das würde ich tun.
Denn Kinder sind unterschiedlich, bei den einen geht es schneller, bei den anderen langsamer.

Ein Arzt sollte schon Sicherheit und Vertrauen geben;-)

Lg Maria+Sophie(die noch mit dem Schlaf kämpft)

Beitrag von borki03 27.08.07 - 19:46 Uhr

Hallo!

Mach dir mal keine Sorgen. Meine Kleine hat sich erst mit 9 Monaten hingesetzt und das selbstständig. Mein Kinderarzt sagt immer, alles was sie selbst machen ist okay. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo.

Es ist normal, dass die Kinder erst auf den Zehenspitzen stehen. Meine Kleine tut dies nicht mehr seitdem sie sich hochziehen kann.

Also keine Sorge mit der Zeit kann jedes Kind alles und mit 6 Monaten muß ein Kind sich nicht hinsetzen und auch noch nicht stehen können!

Schönen Abend

Kerstin

Beitrag von fraukef 27.08.07 - 19:46 Uhr

Es ist eigentlich ganz einfach - wenn du nicht zufrieden bist, dann wechsel Deinen Kinderarzt!

Ich weiss auch nicht ob ein 6-Monate altes Kind schon sitzen können muss (eher nicht), aber generell ist es schon die Aufgabe von einem Arzt, auf eventuelle Probleme hinzuweisen, damit man entsprechend handeln kann. Stell Dir mal vor, Dein Arzt würde immer sagen "ALLES OK - MACHEN SIE SICH KEINE SORGEN - ES IST ALLES BESTENS" und am Ende wäre es nicht so - da wärst Du auch nicht glücklich...

ABer mit 6 Monaten unbedingt sitzen können müssen, kommt mir auch was früh vor...

LG
Frauke

Beitrag von cathie_g 27.08.07 - 19:47 Uhr

such dir nen neuen

LG

Catherina

Beitrag von julianstantchen 27.08.07 - 19:56 Uhr

Na was ist denn das für ein Arzt???

Den würde ich wechseln.
Statistisch sitzen Kinder mit 7/8 MOnaten frühestens.

Und die Füsse werden auch erst später komplett hingestellt.

Mach dir keine Sorgen, dein Sohn ist voll ok.

LG Alex

Beitrag von hsi 27.08.07 - 20:49 Uhr

Ähm, was ist das für ein KiA??
Dein Kleiner muss noch nicht sitzen!! Die meisten Kinder lernen das sitzen zwischen 7-8 Monaten, kann aber auch später sein. Das hat mein KiA uns sogar so gesagt. Mit dem Hochziehen o. auf den Füßen stehen hat noch viel länger Zeit, da war May-Ling recht schnell, die konnte sich schon mit 8,5 Monaten hochziehen. Ich an deiner Stelle würde echt den KiA wechseln, kann ja nicht sein, das er dir so einen miest erzählt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von cathrin1979 27.08.07 - 21:11 Uhr

Huhu !

Was'n das für ein Idiot #kratz

Also Lukas konnte sich innerhalb einer Wochen im Alter von 8,5 Monaten

1. Krabbeln
2. Hinsetzen
3. Hochziehen
4. An Möbeln langlaufen

Und er ist gut dabei in der Entwicklung lt. KiA ! Unsrer schrieb sogar ins U-Heft: "Motorisch sehr fitter und sehr weit entwickelter und extrem fröhlicher Säugling."

Das war bei der U5 und da konnte er noch nich mal sitzen oder krabbeln !

Such Dir doch bitte nen neuen Doc ! Du mahst Dich ja nur unglücklich wegen so nem Heini !



LG

Cat & Lukas (* 26.09.2006)
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von kitty_cat 27.08.07 - 22:47 Uhr

Hallo
Ich kenne das. Mein Ehmaliger Kia hat auch so blödsinn erzählt bei meinem großen. Mit 3 monate hat er die Fäuste noch geballt, das hieß er braucht noch extra übungen und das ist viel zu unnormal. Mit 11 monate mußte ich sogar ein Formular ausfüllen was meiner eigentlich spricht#schock, und ob er farben erkennen kann. Da wurde es mir zu viel und ich wechselte den Arzt. Ich bin mit dieser Ärztin suppi zufrieden. Sie läßt sich Zeit. Im moment mache ich mir sorgen daß mein Kleiner immer noch nicht mit fast 7 monaten dreht, da sagte sie, daß er die Füßchen greift und sich auf die Seite suppi dreht, das reicht schon aus. Die Anzeichen sind da daß er es kann aber halt noch nicht dafür bereit ist.
Das mit dem Sitzen.... Wenn dein Kind es da könnte wäre das nicht so optimal für sienen rücken. Mit ca 8 Monaten ist das rücken bereit dafür und man kann ihn sitzen lassen. Aber man kann auch nichts zwingen wenn das Kind schon eher das kann.
Wechsele den Arzt, denn das ist nicht das erste Blödsinn was noch kommt und dann wirst Du Dich eher noch sich ärgern.
Gruß
Marina