LKW vor der Haus Tür....

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von sun25 27.08.07 - 20:22 Uhr

Hallo,

Wir wohnen in einem 7 Parteien Haus...eigentlich schön und sehr Ruhig...bis auf einen LKW,der hier alle Nase Lang ( jeden Tag ) vor unserer Türe Parkt!!!:-[

Das an sich wär ja net so shlimm,wenn er nicht jede Nacht zwischen 02.30 und 04.30 den Wagen starten würde...und das ne viertel std. lang!!!#heul:-[

Das schallt echt sehr,und wir fallen alle aus den Betten...

Wir haben den jungen Mann ( 25-30 ? ) shon mehrmals nett angesprohen,aber der zuckt nur die Schultern und grinzt!!

Haben schon bei der Firma angerufen..aber nix!!

Was können wir tun???!!!

Vielen Dank!!

Gruß Sun

Beitrag von wind_sonne_wellen 27.08.07 - 20:30 Uhr

Hallo Sun!

Wenn du in einem reinen Wohngebiet wohnst, darf der LKW dort nicht parken.
Frage entweder bei der Polizei nach oder beim Ordnungsamt.

LG Petra

Beitrag von sun25 27.08.07 - 20:47 Uhr

Hallo,

Vielen Dank für Deine Antwort!!

Ja beom O-Amt haben wir shon angerufen,aber die Dame dort hat nur gesagt wenn mal zufällig nah 22 Uhr jemand dort ist dann könnten sie was machen...und die Polizei sagte doch glatt das Parken an sich wär ja net schlimm...nur wenn er Nachts den LKW laufen läßt.....Ja was tut er denn bitte schön!!!#augen

Ja sagten die dann müßen sie halt nachts anrufen,und wenn wir nix dringendes haben kommen wir mal gucken!!

Ah ja...danke auh!!

Ja wohnen in einem reinen Wohngebiet!!!
Schön gemischt..einfamilien sowie mehrfamilien häuser...und der macht hier alle wach!!!

Beitrag von bezzi 27.08.07 - 21:00 Uhr

Die Vorschift sagt:

... Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t sowie mit Kraftfahrzeuganhängern über 2 t zulässiges Gesamtgewicht ist innerhalb geschlossener Ortschaften

in reinen und allgemeinen Wohngebieten...

....das regelmäßige Parken in der Zeit von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen untersagt.

Wichtig ist hier das Wort REGELMÄßIG.
Fühlt man sich also durch einen solchen LKW gestört, ist es zweckmäßig ein "Parkprotokoll" anzufertigen, um die Regelmäßigkeit zu dokumentieren.
Nach zwei Wochen durchgängigen parkens kann man das dann als Anlage zu einer Anzeige bei der Polizei abgeben. Aber wie schon gesagt auf die Gewichtsklasse kommts auch noch an.

Beitrag von wind_sonne_wellen 27.08.07 - 21:16 Uhr

Ja genau so kenne ich das auch.

Sun, wie wärs du machst jeden Abend ein schönes Foto von dem parkenden LKW? Dann muss die Polizei doch was unternehmen!

LG Petra

Beitrag von tinalein123 27.08.07 - 21:25 Uhr

So ein LKW hat eine Druckluftbremse und die braucht nun leider mal etwas Zeit um Druck aufzubauen, damit sie funktionieren kann.

Leider ist das etwas störend, aber immerhin hat der junge Mann eine Arbeit, oder? Er könnte ja auch den LKW stehen lassen, nur dann hat er bald keine Arbeit mehr und wir einen Arbeitslosen mehr?


Bin ich froh, dass wir genügend eigene Raumfläche haben, um unseren LKW zu parken und auch unser Nachbarn da wesentlich toleranter sind.

Beitrag von wind_sonne_wellen 27.08.07 - 22:41 Uhr

Und dir macht es auch nichts aus jede nacht von so einer Druckluftbremse geweckt zu werden?
Der LKW kann auch dort parken, wo keine Wohnhäuser sind!

Beitrag von tinalein123 28.08.07 - 13:20 Uhr

Nö, mir macht das nichts aus. Ich liege oft nachts wach, aus anderen Gründen.

Aber ich höre weder, wenn unser eigener LKW direkt vor meinem Fenster vom Hof rollt, noch meinen Schwager mit seinem Firmen-LKW wenn er gegenüber startet.

Das Problem des jungen Mannes bei Euch wird sicher auch sein, wie er bitte schön nachts sonst zu seinem LKW kommen soll?

Beitrag von mentira 28.08.07 - 00:19 Uhr

Schön und gut - aber Du oder Dein Mann grinsen wahrscheinlich auch nicht frech oder zuckt mit den Achseln wenn ein Nachbar Euch darauf anspricht.

Beitrag von andythepooh 28.08.07 - 00:56 Uhr

hallo
deinen aussage ist doch etwas frech in meienn augen.
(Leider ist das etwas störend, aber immerhin hat der junge Mann eine Arbeit, oder? Er könnte ja auch den LKW stehen lassen, nur dann hat er bald keine Arbeit mehr und wir einen Arbeitslosen mehr? )
also bitte mein mann ist auch lkw gefahren und er durfte auch nicht im ort stehen das war verboten denn mann darf glaubich vonn 22 uhr bis 6 uhr ist nachtruhe und so ein lkw macht lerm.

also bitte ich meinen wenn es bei euch machbar ist schon und gut wenn ihr platz habt gut aber wenn es sehr schalt kannd as zu ruhe störung kommen.

würde mich mal an die polizei wenden. die kann bestimmt weiter helfen.

Gruss Andrea

Beitrag von verzweifelte04 28.08.07 - 07:37 Uhr

hallo!

..ich bin total deiner meinung...

ich mein, alle sehen alles immer als störend... parkende lkws, lkws auf landstraßen, lkws auf autobahnen..

aber daran denkt niemand, dass OHNE lkws die supermärkte ned voll wären, viele firmen pleite gehen würden, weil sie kein material mehr geliefert bekommen etc...

und das ein lkw nun mal erst druck aufbauen muss, hast du eh schon erklärt..

dieser lärm ist nicht gegen die neue sirene auf dem dach des nachbargebäude - die sirene ist auf gleicher höhe wie das schlafzimmer.. trotz geschlossener fenster steht man senkrecht im bett wenn die losgeht (was ja ned grad selten ist).. und man kann nichts dagegen machen...

lg
moni

Beitrag von zoltan76 28.08.07 - 19:29 Uhr

Nichts desto trotz ist es verboten und definitiv störend.
Schön, wenn ihr das Ganze durch die Gewohnheit nicht mehr hört, aber laut ist es und so wie es mich stört, wenn unser Nachbarshund die ganze Nacht kläfft, obwohl Frau Nachbarin es nicht hört, so stören sich andere Leute nunmal an einem Luft pumpenden Bock.

Das ist für mich vollkommen nachvollziehbar.
Und für mich ist es auch vollkommen selbstverständlich, dass mein Mann ausserhalb unseres Wohngebiets parkt und dann halt nach Hause läuft oder ich Taxi spiele.

Muss ja nicht jeder gleich wach sein, nur weil WIR wach sein müssen.

Finde Dich da ein bischen mhhh.... ne, mir fällt gerade kein begriff ein, der's richtig trifft. "Einisichtig betrachtetend" passt vielleicht. Ein wenig Rücksicht auf Nachbarn kann man doch nehmen, oder?

Liebe Grüße

Angy

Beitrag von sun25 28.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo,

Vielen dank für die zahlreichen Antworten...jeder Meinung!!

Werde den Ratschlag annehmen und Protokoll führen!!
Mal sehen was dabei raus kommt!

Natürlich ist es gut wenn man arbeit hat,aber deswegen kann ich doch nicht nacht die Leute stören..zumal hier viele,auch ich ein baby haben das dadurch ebenfalls gestört wird...Schulkinder werden Nachts wach,und sind Morgens müde...ganz zu schweigen von denen die morgens um fünf aufstehen müssen!!

Lieben gruß Sun