Desinfektionstücher + Oust Spray

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von majamobil 27.08.07 - 21:16 Uhr

Hallo! Ich bin in der 11. SSW und ich habe so einige Fragen.
Ich benutze auf fremden Toiletten (z.B. im Einkaufszentrum) Desinfektionstücher von Sacrotan oder AS.
Nun frage ich mich, ob es evtl. in der Schwangerschaft schädlich ist, weil man sie ja mit den Händen anfässt. Die Hände werden danach natürlich ausgiebig gewaschen. Kann dazu jemand was sagen?

Der 2. Punkt ist die Sache mit dem Duftneutralisierer Oust: Auf Arbeit haben wir nur eine kleine Toilette ohne Fenster, aber mit Lüftung. Einige Kollegen meinen es mit dem Raumspray immer zu gut und man hat das Gefühl in dem Raum zu ersticken, wenn man anschließend auf die Toilette muss. Meint ihr, das ist gesundheitsschädlich? Ich hab mir vorgenommen, es in Zukunft zu vermeiden die Toilette zu betreten, wenn es wieder zu doll ist. Aber, wenn man muss, muss man.

Beitrag von sohnemann_max 27.08.07 - 21:28 Uhr

Hi,

nein, Desinfektion ist doch nicht schädlich. Du isst das Teil doch nicht auf :-p. Guck mal, wir haben 3 Katzen und ich verwende regelmäßig Desinfektionsmittel - aber mit bloßen Händen und das ging auch schon so, wie ich Schwanger war.

Es gibt doch soooo viele Berufe, die auf Desi angewiesen sind - und auch von dieser Berufsgruppe werden Frauen schwanger!! Mach Dir da mal keinen Kopf!!

Raumspray dagegen ist wirklich nicht soooo prickelnd. Hat zwar jetzt nix mit der Schwangerschaft zu tun, trotzdem sollen diese Teile krebserregend sein. Wir haben auch immer welche zu Hause gehabt und ich habe gesprüht wie ein Weltmeister. Seit einiger Zeit habe ich es aber schon stark reduziert und sprühe wirklich nur dann, wenn z. B. Besuch kommt oder es "komisch" riecht wenn man z. B. Rosenkohl gekocht hat. Aber bei nem Raum, wo kein Fenster drin ist - hmmm, vielleicht doch reduzieren! Hat aber wie gesagt nix mit der SS zu tun!

Liebe Grüße
Caro mit Max 3 Jahre

Beitrag von majamobil 28.08.07 - 10:58 Uhr

Vielen lieben Dank für die Antwort. Ist echt doof, dass man sich wegen allem gleich den Kopf zerbricht. Aber, es ist ja meine erste Schwangerschaft. Ich möchte auf keinem Fall, dass dem Baby was passiert.
Ich habe schon einen Zettel an die Oust-Flasche geklebt, dass die lieben Kollegen das Zeug bitte nur in Maßen anwenden möchten, damit man noch Luft holen kann, wenn man mal PiPi muss.

LG und nochmals Dankeschön#danke

PS: bin schon ein wenig beruhigter