Wann Mutterschaftsgeld beantragen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von yesse 27.08.07 - 21:55 Uhr

Hallo,

wenn ich es richtige verstanden habe muss man das Mutterschaftsgeld doch bei der Krankenkasse beantragen mit einer Bescheinigung vom Frauenarzt.

Wann bekommt man denn diese Bescheinigung? Weil ich bin jetzt in der 32. Woche und habe den nächsten Termin erst in der 35. und da bin ich ja schon im Mutterschutz. Und ich will ja auch nicht ewig auf das Geld warten...

Danke und Gruß
Yesse

Beitrag von emmy06 27.08.07 - 22:01 Uhr

Hallo...

frühestens 7 Wochen vor ET darf der FA die Bescheinigung ausstellen.
Die füllst Du aus, schickst die an die KK und die regelt den Rest, auch in Bezug auf Deinen AG.

LG Yvonne 27.SSW

Beitrag von zahnmaus 27.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo,

ich war mit der Bescheinigung auch so zwischen meinen Untersuchungen dran, vom Zeitpunkt her gesehen und da mein Vermieter auch nicht gern auf sein Geld wartet, hab ich miir die Bescheinigung einfach zwischendurch bei den lieben Mädels an der Rezeption abgeholt.

Meine KK hat übrigens vom Bearbeiten bis zur Auszahlung 3 Wochen gebraucht. Hatte schon etwas längere Zeit eingeplant.

LG Kerstin

Beitrag von luciana123 28.08.07 - 17:50 Uhr

Hallo Yesse,
ich würde 7 Wochen vor ET zum Frauenarzt fahren und Dir den Schein abholen und wenn möglich ab zur Krankenkasse.

Ich hatte letzte Woche Dienstag den Schein vom Frauenarzt bekommen und bis Freitag letzter Woche geweartet und bei der Krankenkasse angerufen, da ich noch eine Frage hatte. Die wollte mir noch ein extra Zettel schicken den ich ausfüllen sollte und dann zurück zur Krankenkasse und dann weiter zum Arbeitgeber. Hatte dann gefragt ob ich bei der Kasse vorbei kommen könnte, konnte ich und bin hin inkl. dem Schein von meinem Frauenarzt. Haben dann die Unterlagen am Freitag zu meinem Arbeitgeber gesendet. Am Montag hatte ich meinen Gehaltsnachweis in der Post (war vom 21.8. datiert) und da man noch nichts von meiner Krankenkasse gehört hatte, wurden mir am Montag nur 70 Prozent vom Gehalt überwiesen und die restlichen knapp 30 Prozent erhalten ich dann hoffentlich diese Woche noch.

Zur Info, bin bei der KKH. Ich dachte auch, dass nur der Schein vom Frauenarzt reicht, aber ist wohl von Kasse zu Kasse verschieden.

LG
Lou
35+5

Beitrag von bijou21 29.08.07 - 06:46 Uhr

Und vergesse bitte nicht die Rückseite von dem Schein auszufüllen, denn sonst verzögert sich das ganze nochmal. #schwitz Ist mir in der ersten Schwangerschaft passiert.

Gruß bijou21