vaginalpilz-was hilft?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von baby.81 27.08.07 - 22:53 Uhr

habe mir aus der apotheke so ne 3er kombipackung geholt, jedoch ist es zwar besser, aber noch nicht weg, es juckt und brennt immer noch sehr(sorry)
hat jmd erfahrungen damit?

Beitrag von blinkingstar 27.08.07 - 23:12 Uhr

Hi,

die Zäpfchen nach Anleitung verwenden und die Salbe wenigstens eine Woche lang zweimal täglich auftragen. Wenns nicht besser wird, zum FA.
Ich wechsel in so einem Fall bei jedem Mal auftragen den Slip.

Gruß

Blinking#stern

Beitrag von heidiland 28.08.07 - 00:17 Uhr

Jegliche Ernährung, die Zucker enthält, weglassen. Wirkt garantiert (Pille auch weglassen).

Beitrag von julie78 28.08.07 - 10:15 Uhr

Hallo, ich kenne das Problem auch. Mir hat eine Ärztin gesagt, dass die 3-Tages Präparate (mit Salbe) zu kurz sind. Diese Vaginaltabletten sollte man 4-6 Tage einführen; plus Salbe.
Beim Waschen der Unterwäsche nehme ich dann immer einen Hygienespüler (kommt ins Fach für Weichspüler); - dann sind die Keime auch nicht mehr in der Wäsche.
Außerdem kannst du noch Sitzbäder machen, damit sich der Säure-Basen-Haushalt reguliert. (Basenbäder bekommst du in der Apotheke).
Alles Gute!!

Beitrag von maux 28.08.07 - 16:43 Uhr

hallo baby,

kenn das auch. am besten noch jedes mal die handtücher wechseln (ich meine während der medikamenten-benhandlung) und wie julie78 bereits geschrieben hat sagrotan oder ähnliches. nur mit sagrotan nicht übertreiben, da der körper dann geschwächt ist, wenn man alle bakterien abtötet.

gute besserung, maux

Beitrag von anja570 29.08.07 - 00:30 Uhr

Hallo ,

mir hat vor Jahren mal eine Hebamme gesagt , ein Ob mit Naturjoghurt hilft .
Als ich kürzlich Probleme hatte , ( Blasenentz. ) riet mir eine Ärztin zu einer Waschlösung mit Milchsäure , die den PH - Wert der Haut und ihre natürliche Schutzfunktion unterstützt , ist vielleicht einen Versuch wert .
Es gibt sie in der Apo unter dem Namen Lactacyd .
Fungizid und ähnliches hatten wir auch schon , in der SS war ich mal stark von einer Pilzinfektion betroffen .

L.G.

Anja

Beitrag von rottweiler82 29.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo,

habe auch öfteres....

ich mache mir eine kanne kamillen tee. stell es neben dem klo und spüle jedes mal damit wenn ich aufs klo war.

vom scharmbein runterlaufen lassen. dann vorsichtig abtupfen und fertig!

Nach ein paar tagen ist es weg.

Hilft mir sehr gut ohne die ganzen medis, salben ect...

nach ein paar tagen wars weg!

lg Nadine