Mein Mann hatte einen Motorradunfall

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von strichmaennchen4 28.08.07 - 00:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte gestern einen ziemlich stressigen Nachmittag. Mein Mann hatte sich gestern morgen mit jemandem zu einer Spritztour mit Übernachtung verabredet. Wollte eigentlich erst heute Nachmittag wiederkommen. Leider ging Nachmittags das Telefon und er sagte nur, ich müsst mal ins Krankenhaus kommen um ihn abzuholen #schock. Gott sei dank hatte er sich nicht ganz so weit verabredet und nach 1,5 Stunden waren mein Vater und ich schon bei ihm. Er wartete vorm KKH, sah aber reichlich lädiert aus. Hose, Jacke und Helm - TOTALSCHADEN - aber er hat NICHTS #freu, ausser ein paar Blessuren, die ihm auch nachher beim Aufwachen sicherlich ziemlich wehtun werden.
Er war auch nicht zu schnell, wie jetzt vielleicht manche vermuten werden, er weiss selbst nicht, wie es passiert ist. Der Fahrer hinter ihm hat gesagt, er sah aus wie ein Flummi, der als wieder gegen die Leitplanke geprallt ist #schock
Das Motorrad ist dann auch noch auf den Gegenseite gerutsch, aber es kam glücklicherweise KEIN Gegenverkehr. Die Polizei hat gesagt, er kann jetzt einen 2.ten Geburtstag im Jahr feiern. Wenn er ein dünner Hering wäre (er ist schon ein kleines Dickerchen), wäre er evtl. unter der Leitplanke hindurchgerutscht und dann bei den Bäumen gelandet. Jetzt liegt hier neben mir ein völlig demolierter Helm, keiner weiss, wo das Visier ist (abgerissen oder was auch sonst?) und bin doch etwas aufgewühlt. Motorrad wird, so denken wir, wieder repariert, aber das möchte er dann nicht mehr. Er will keins haben, dass ihn runterschmeisst, so seine Aussage. Die Saison ist für ihn leider gelaufen - aber wichtig ist, dass ihm sonst nix passiert ist!!!! Mein Sohn hat letzte Woche 500 Euro beim PS-Los gewonnen, die hat er heute abend seinem Papa für einen neuen Helm angeboten. Ist er nicht süss?????:-D
So, jetzt ist´s draussen, jetzt geh ich erst mal ins Bett. Mal sehn, wie die Nacht wird....
Liebe Grüsse
Viola

Beitrag von 400 28.08.07 - 04:08 Uhr

Puh,

da hat er ja Riesenglück gehabt. Davor habe ich auch immer Angst, wenn mein Mann unterwegs ist - und der fährt nicht gerade langsam! Ich hätte nach einem solchen Unfall eine Riesenangst um meinen Mann, jedesmal, wenn er wieder mit dem Motorrad unterwegs ist. Aber auf der anderen Seite kann ich es verstehen: ich bin ja selber infiziert und freue mich auf die nächste Fahrt.

Ein Freund von ihm hat letztens auch einen Riesenunfall gehabt, bei dem das Motorrad in zwei Teile zerfetzt ist. Er selber war ein paar Monate im Krankenhaus und hat sich danach auf eine noch schnellere Maschine gesetzt #augen.

Auf alle Fälle hat dein Schatz Riesenglück gehabt und den 2. Geburtstag würde ich auch jedes Jahr feiern.

Alles Gute
Suzy

Beitrag von jensecau 28.08.07 - 07:03 Uhr

Hallo Viola!

Ich weiß nur zu gut, wie Du Dich fühlst. Mir ging es vor einigen Wochen ähnlich, nur dass mein Mann einen AutoUnfall hatte. Ihm wurde die Vorfahrt genommen und er ist der guten Fee mit ca. 80-90 km/h in die Fahrertür #schock gefahren. Meinem Mann ist so gut wie nix passiert (paar Kratzer, Beulen, Gehirnerschütterung). Die junge Frau (19) war leider schwerverletzt. Inzwischen geht es ihr aber wieder gut. Beide Autos Totalschaden!
Unsere Männer haben echt Glück gehabt und ich mag gar nicht dran denken, was passiert wäre, wenn meiner mit seinem Motorrad unterwegs gewesen wäre!

LG
Claudine

Beitrag von alpenbaby711 28.08.07 - 11:52 Uhr

DAs kenn ich zu gut nur bei uns gings net ganz so glimpflich aus damals. Denn ich war im 4 Monat bei mir klingelte es frühs um 7.30 und die Polizei stand unter meinem Fenster. Mein Mann wurde zusammen gefahren, kompletter Unterschenkeldurchbruch und sei im Krankenhaus. Schuld sei er nicht selbst. ( hat mir in dem Fall auch nicht geholfen). Na ja Glück hatten wir mehr als genug, weil er flog 1. in die Wiese und dank seines schnellen Ausweichens wurde ein kompletter Frontalzusammenstoß verhindert. Dann säße ich heute wohl alleine hier. Der Sau die schuld war hab ich allerdings die Pest an den Hals gewünscht. Weil dieser Unfall ist nur aus Blödheit passiert. Na ja ich hab zwra weiterhin nichts gegen Motorräder aber da die Maschine ebenfalls wie bei euch Totalschaden gewesen ist hab ich gesagt bevor der Kleine in der Schule ist, kommt keine neue mehr her

Ela

Beitrag von bezzi 29.08.07 - 09:54 Uhr

Ich wäre auch schon beinahe mal mit einer Sau zusammengestößen. Übel, solche Wildunfälle.

Beitrag von alpenbaby711 29.08.07 - 12:51 Uhr

Grins ja die lieben Wildunfälle. Na ja deine Sau hätte hinterher gebraten sicherlich besser geschmeckt

Ela