Schlumpfine1975

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cliff223 28.08.07 - 08:03 Uhr

Guten Morgen Ulrike,

schön das du dich meldest.
Wie war dein Seminar in unserer Region? Hab gelesen, dass Ihr Euch noch ein schönes Wochenende gemacht habt! War ja auch tolles Wetter.

Am Sonntag ist, wie du mir schon gesagt hast, auch mit 5 Tagen verspätung die Mens eingetroffen.
Somit läuft alles nach Plan und ich kann am Freitag mit Menogon anfangen.
Muss dafür aber jeden Tag zum Arzt fahren, da mein Mann nächste Woche Spätdienst hat und der Arzt nicht sehr begeistert ist, wenn "unerfahrene" Spritzen geben, na ja.

Sag mal, haben die dir ne Zeit vorgeschrieben, wann genau du Spritzen musst und ob das zur gleichen Uhrzeit sein soll?

Ich mal mir für Freitag nochmal den Termin beim Frauenarzt gemacht um auch sicher zu stellen, dass keine Zyste vorhanden ist.

Ich bin ja so gespannt wieviel Folikel bei dir zu sehen sind.

LG Ela #liebdrueck


Beitrag von lidia79 28.08.07 - 19:26 Uhr

Hallo Ela

Wie geht es dir? Ich habe auch meine Mens bekommen und zwar nur 1 Tag verspätet.
Habe eine Frage muss man immer zum US nach der Mens? Mir haben sie nie was gesagt und bei der 1.ICSI auch nicht, musste einfach nach Bregrenz anrufen und sagen dass ich die Mens bekommen habe.

Alles Gute und wir hören uns.

Liebe Grüsse Lidia

Beitrag von cliff223 29.08.07 - 08:56 Uhr

Hallo Lidia,

fühl mich soweit ganz gut, habe keinerlei Probleme nur langsam steigt die Aufregung.
Hoffe, dass bei dir auch soweit alles ok ist.
Den US Termin am Freitag habe ich mir geben lassen um eventuelle Zysten auszuschließen.
Meine Mens musste ich in Bregenz nicht mitteilen, wichtig war nur, dass ich bis zum 31.08.07 eine Blutung bekomme.

Ich wünsch dir auch alles Gute.

LG Ela

Beitrag von schlumpfine1975 28.08.07 - 20:07 Uhr

Hallo Ela,

sorry, dass ich so spät erst schreibe, habe gerade erst reingeschaut.

Super, dann läuft auch bei Dir alles nach Plan. Ich freu mich für Dich!

Ich war ja nach der Mens auch nochmal beim FA, um eine Zyste auszuschließen, dass hat mir die Fr. Dr. Hiemer nochmal gemailt und war in Köln auch so.

Und morgen gehts nach der 6. Spritze, die mir mein Mann eben gesetzt hat, zum Ultraschall, mal gespannt, was sich getan hat. Und ich hoffe so sehr, dass auch die Gebärmutterschleimhaut hoch genug wird, das war mit Puregon immer mein "Sorgenkind", mehr als 7mm hatte ich nie. Naja, bis zum 6.9., wo die PU sein soll, ist es ja auch noch etwas hin. Die Spritzen soll man abends setzen, aber das muß nicht zu einer best. Uhrzeit sein. Nur die eisprungauslösende Spritze muß zu einer exakten Uhrzeit gegeben werden.

Nach dem Ultraschall morgen muß ich zum Seminar, kann also erst morgen abend berichten. Bin jetzt schon aufgeregt, wie soll das bloß noch weitergehen...

Ganz liebe Grüsse
Ulrike

Beitrag von cliff223 29.08.07 - 09:57 Uhr

Hallo Ulrike,

bin ja so gespannt was du mir heute abend berichten kannst.

Das Problem mit der GS habe ich auch und Frau Dr. Eichel warf eine Zahl von 10-12 mm in den Raum.
Mal schaun, ob wir das hinbekommen.

Ich hab eben nochmal mit Bregenz telefoniert bzgl. der Menogonspritzen.
Eine Freundin von mir war ebenfalls bei Dr. Zech in Behandlung und Sie sagte, das Sie darauf hingewiesen wurde, dass die Spritzen die IM gespritz werden zur gleichen Uhrzeit gegeben werden sollen. Also ich wieder angerufen und die Aussage bekam ich auch. Sie meinte, dass nur in Ausnahmefällen eine kleine Zeitverschiebung ok sei.
Na supi, das gibt der Horrorstress.

Bis später und toi toi toi.......

LG Ela#liebdrueck

Beitrag von lidia79 29.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo Ela

Ja das ist so man muss immer zur gleichen Uhrzeit, aber einmal so eine halbe Stunde früher oder später ,macht nichts..
Hat es denn bei deiner Kollegin geklappt die bei Pr.Zech war?
Sag mal wurde bei dir vor der ICSI eine Bauchspieglung gemacht?

Liebe Grüsse Lidia

Beitrag von cliff223 29.08.07 - 10:52 Uhr

Hallo lidia,

ich war der Meinung, dass so ne Differenz von ca. 2 Stunden nichts ausmacht, aber wenn man es weiss, kann man sich danach richten.

Leider hats bei meiner Freundin bis jetzt noch nicht geklappt.
Aber die haben andere Voraussetzungen.
Die Probleme liegen bei Ihr, Sie musste mehrmals operiert werden bis alles einiegermaßen OK ist. (Ob das jetzt der Fall ist, kann keiner genau sagen)
Sie hatte auch bisher nur eine ICSI in Bregenz, leider negativ.

Ne Bauchspiegelung habe nicht nie gemacht bekommen, bei mir wurden die Eileiter (Tuben) überprüft, ob die durchgängig sind und da war alles OK.

Hattest du ne Bauchspiegelung und wann wird das überhaupt gemacht???
Wann fängst du mit der Stimmu an??

LG Ela

Beitrag von lidia79 29.08.07 - 21:51 Uhr

Hallo Ela

Nein bei mir wurde auch nie eine Bauchspiegelung gemacht, nur habe gehört das es viele gemacht haben trotz dann ICSI.
Meine Klinik meinte es ist nicht notwendig bei der ICSI.

Hat man dir nun auch gesagt du müsstest immer zu gleichen Zeit oder wie? Fange in 2 Wochen an mit stimulieren und du?
Meine Mens habe ich auch schon bekommen, am liebsten möchte ich schon mit stimulieren anfangen, mag nicht mehr warten..
Wann fängst du schon wieder an?

LG Lidia

Beitrag von cliff223 29.08.07 - 23:12 Uhr

Hallo Lidia,

ja Sie teilten mir auch mit immer zur gleichen Zeit spritzen, nur in Ausnahmefällen (sollte nicht vorkommen) kann man etwas abweichen.
Wenn man die Medis in den Muskel spritz muss die genaue Zeit eingehalten werden.
Ich fange am Freitag, 31.08 an mit Menogon, ab dann wird zwei mal am Tag gespritz, erst Menogon dann Decapeptyl.

Ich bin jetzt auch froh, dass es richtig los geht....... habe aber auch schon wieder Angst, das es negativ endet.
Ich weiß positiv denken, aber die Chancen sind doch so gering..., wir hätten es doch so verdient.

LG Ela

Beitrag von lidia79 30.08.07 - 08:13 Uhr

Hallo Ela

Wir müssen positiv denken, aber wie du schreibst die ANgst ist natürlich da, das habe ich auch.
Welche Zeit spritzt du? Ich muss zuerst Decapeptyl und dann das Menogon du nicht? War auch beim 1.mal so..

Oh bin ich langsam aufgeregt..

Liebe Grüsse Ela

Beitrag von cliff223 30.08.07 - 08:29 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen Lidia,

jetzt bin ich ein bisschen verwirrt#kratz

Also ich habe ab dem 21 ZT mit Decapeptyl angefangen, da mein Papa zur Zeit im Krankenhaus und jetzt in Reha ist und ich mit meiner Mama meistens nach der Arbeit hin fahre, spritze ich gg. 22.00 Uhr.
Da ich am Freitag mit Menogon anfange und ab 17.00 - 19.00 mein Doc da ist, dachte ich, dass ich Menogon gg. 18.00 Uhr spritzen lasse und Decapeptyl weiterhin gg. 22.00 Uhr spritze.

Ist das falsch????????????
Ich habe ehrlich gesagt auch nicht gefragt wie rum......

LG Ela#gruebel

Beitrag von lidia79 30.08.07 - 08:37 Uhr

Also mir wurde bei der 1.ICSI gesagt zuerst Decapeptyl und das auch immer undgefähr zur gleichen Zeit und dann nach so halb Stunde dreiviertel mit dem Menogon und sollte nicht später also so 20 Uhr, 20.30 Uhr sein..
Ich habe nun auch nicht mehr nachgefragt..
Ruf doch als Sicherheit nochmal an ok? Möchte dir nichts falsches erzählen..
Bin nun au bitzli verwirrt, fragst du mal nach?

LG Lidia

Beitrag von cliff223 30.08.07 - 08:58 Uhr

So, jetzt bin ich schlauer!
Habe wie du mir auch geraten hast gerade mit Bregenz telefoniert.
Bevor man mit Menogon anfängt ist die Uhrzeit von den Decapeptyl Spritzen egal.
Ab der Menogonzeit sollte Decapaptyl kurz davor oder kurz danach gespritz werden.
Sie meinte, dass die Uhrzeit um 17-19.00 Uhr optimal sei.

Bin echt froh, dass wir auf das Thema kamen, denn ich hätte anders herum weitergespritzt.

Jetzt muss mein Mann das Spritzen IM doch noch lernen, da die Auslösespritze sowie alle weiteren Spritzen auch in den Po gespritzt werden.
Und er war so froh, dass er den Job nicht machen muss, hi hi

LG Ela

Beitrag von lidia79 30.08.07 - 09:17 Uhr

O je und jetzt was sagt dein Mann dazu?
Mein Mann wollte am Anfang nicht spritzen, da er Angst hatte, abe rnach der 1.Spritze dann machte er es so gut wie ein Arzt.
Es sieht nur schlimm aus.
Und ehrlich gesagt finde ich das gnaz gut das die Männer auch was machen oder? Hehe
Meinst du also ist 20Uhr zu spät mit Menogon? Jetzt bin ich auch durcheinander?

LG Lidia

Beitrag von cliff223 30.08.07 - 10:44 Uhr

Der weiß noch nix von seinem Glück!!!!!!!!!!!;-)

Er hat sich gleich bereit erklärt das Spritzen zu übernehmen, aber mein Hausarzt meinte es wäre zu gefährlich wenn jemand die Erfahrung nicht hat und das nächste Problem besteht, dass mein Mann bei der Polizei ist und die ganze Woche spätdienst hat. (Meist unregelmäßiger Dienst).

Ich werde wohl auch die nächsten Wochen beim Hausarzt und Notärztlichen Dienst verbringen, na ja, Hauptsache ist wir haben alle Glück.

Ich denke, dass 20.00 Uhr auf keinen Fall zu spät ist.
Würdest du in Bregenz anrufen, würden Sie dir bestimmt sagen, das daß vollkommen OK ist.
Mach dir keine Sorgen, du spritzt schon richtig.

Warst du schon mal in Bregenz????
Ich weiß gar nicht wo du wohnst!!!?????

LG Ela

Beitrag von lidia79 31.08.07 - 07:50 Uhr

Hallo Ela

Ja ich war schon in Bregrenz hatte meine 1.ICSI dort. Eben leider nicht geklappt, aber da können die auch nichts dafür.
Finde die Aerzte super dort und kann sie nur empfehlen.
Hoffe dass es dieses mal klappt.
Ich wohne in der Schweiz und du?
Heute ist der grosse Tag und du fängst an, wie toll ich möchte auch schon anfangen..

Alles liebe Lidia

Beitrag von cliff223 31.08.07 - 08:47 Uhr

Hallo Lidia,

schade, dass es beim ersten mal neg. war.
Dafür startest du jetzt beim zweiten mal voll durch, das klappt.

Ich bin ganz schön aufgeregt, habe heute morgen meine Medis mit in Geschäft genommen, da ich heute gg 16.00 Uhr erst einmal zu Friseur gehe (brauche ich zur Entspannung) und danach zum Hausarzt mir meine Dosis Menogon abholen, auah..... :-[

Heute früh hab ich erst einen Termin bei meinem neuen Frauenarzt, der mich ab jetzt begleiten wird.

Wir wohnen in der Nähe von Mannheim, also ca. 70 km von Frankfurt.

So, dann schlagen wir uns mal wieder durch einen Tag.


LG Ela#herzlich