Meine Tochter 5 jahre schlafwandelt ich habe sie draussen ...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sweathu 28.08.07 - 09:27 Uhr

gefunden heute nacht#heul..

guten Morgen erstmal..

bisher habe ich hier noch nicht gepostet;-)..
Aber mir sitzt die Angst noch so im Nacken:-(..

Lena-Sophie ist schon öfter nachts im halbschlaf durch die Wohnung gewandert, wo wir es noch witzig fanden, da sie mit uns redete, und nichts mehr wusste, bis wir ihr das mal per Video gezeigt haben;-).

Heute Nacht allerdings hat sich für mich soooooo viel verändert, ich bin um kurz vor halb 4 aufgewacht, bin aufs Wc wollte noch in die Küche ein schluck trinken, da steht die Wohungstür auf. Ich ins Kinderzimmer gerannt, und weg ist sie#schock. der Grosse lag tief und fest am schlafen, aber Leni weg#heul. ich bin rausgerannt, und habe sie vor dem Fahrstuhl schlafend auf dem Boden gefunden#schock..

wir wohnen seid nov letzen Jahres bis zur Fertigstellung des Hauses in einem 35 Parteien Haus. 7. Etage...

Ich weiss doch gar nicht, wer hier alles wohnt#heul.. wer weiss was ihr noch alles "in den Kopf" kommt..#schock.

Was würdet ihr mir jetzt vorschlagen? Klar Tür abschliessen, aber was, wen sie ans Fesnter geht#schock.. ich bin so geschockt.. bin erst um kurz vor 6 wieder eingeschlummert:-(.. Wer wäre in so einem Fall den Ansprechpartner? KiA oder wer??

vielen dank euch schonmal

karin mit Léon*30.03.99, Lena-Sophie*02.01.02 und Angelina Sarah*01.04.07

Beitrag von twokid83 28.08.07 - 09:33 Uhr

Guten Morgen,

ich würd mir an eurer Stelle einen Arzt suchen, der Ahnung davon hat und euch mal beraten lassen.

Ansonsten Tür abschliessen und Fenster sichern


Lg Jule

Beitrag von _colle 28.08.07 - 09:58 Uhr

Hallo
Oh ja, das kenne ich. Allerdings aus der Sicht von Leni. Ich habe als Kind auch schlafgewandelt bis zum 9. Lebensjahr.
Am Sonntag war Vollmond. Auch Veränderungen, Stress oder Streit lösen sowas aus.
Deine Kleine ist wahrscheinlich sensibel.
Aber mach dir keine Sorgen, das ist keine Krankheit.

Wichtig ist, verschließe alle Türen und Fenster. Stelle auch Tische und Stühle direkt vor Fenster weg. Zieh die Schlüssel ab. Damit sie nicht raus kann und wecke sie nicht, sondern bringe sie einfach wieder ins Bett.
Sonst musst du nichts beachten.
Versuche vielleicht herauszufinden, wann sie das macht (Stress, Streit,etc.)

Lg
Nicole (die bei Vollmond immer noch sehr schlecht schläft)

Beitrag von jensecau 28.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo!

Das ist ja wirklich nicht schön - da hätte ich auch Angst gehabt. Also ich würde immer die Tür abschließen und den Schlüssel hoch legen. Für die Fenster würde ich verschließbare Fenstergriffe kaufen. Die kannst Du ja später im Haus auch weiterverwenden.
Dann würde ich mit dem Kinderarzt sprechen. Er wird Dir sicher sagen können, ob und was Du beachten musst und an welchen Facharzt (der sich auch mit Kids gut auskennt) Du Dich wenden kannst.

LG
Claudine

Beitrag von mr02551 28.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo Karin,

hab sehr geschmunzelt bei Deinem Posting (klar, für Dich ist es natürlich nicht gerade lustig). Ich bin selbst Schlafwandlerin - auch mit über 30 finde ich mich morgens manchmal in der Küche auf dem Boden liegend #augen

Grundsätzlich ist Schlafwandeln wirklich nicht schlimm. Du kannst nichts anderes machen als Türen und Fenster fest schließen und es gut beobachten.

Hier noch mal ein Link (aus meinem Lieblings-Ratgeber):

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Haeufige_Probleme/s_844.html

Bei den meisten geht das während der Kindheit von selbst weg.

LG
Emi

Beitrag von janamausi 28.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo!

Ohh weh...zum Glück ist nochmal alles gut gegangen. Ich würde auch mal den Kinderarzt ansprechen, aber wahrscheinlich wird man da nichts machen können.

Du hast ja schon viele nützliche Tips bekommen, wie Türe abschließen und auch den Schlüssel nicht im Schloß stecken lassen, Fensterschlösser einbauen... Zusätzlich würde ich auch noch auf die sog. "Kleinigkeiten" achten (wenn ihr es nicht eh schon macht), wie z.B. dass kein Putzmittel, Spülmittel offen rumsteht, Steckdosensicherungen... Wer weiß, was Schlafwandler alles so anstellen können...

Vielleicht wäre ja auch ein Glöckchen etc. etwas für euch, dass ihr über der Kinderzimmertür anbringt und dass dann läutet, wenn jemand die Tür öffnet?

LG und ruhige Nächte wünscht
janamausi

Beitrag von sweathu 28.08.07 - 17:10 Uhr

Vielen vielen Dank für eure Antworten..

#schwitz so langsam ist es dann doch verdaut.
Ich war vorhin im baumarkt habe erstmal abschliessbare fenstergriffe gekauft.. Und alles andere nochmal kontrolliert.
bisher fanden wir es wirklich zum schmunzeln.. aber ich will nicht, dass ihr was passiert....:-(.
liebe Grüsse Karin