400 Euro Job und Baby

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sylvia2805 28.08.07 - 09:30 Uhr

Hi Ihr LIeben!

Unser Luca ist jetzt fast ein halbes Jahr. Und ich möchte bzw. muss (wegen des lieben Geldes), wenn er 1 Jahr alt wird, wieder stundenweise arbeiten gehen, da dann ja leider das Elterngeld weg fällt. :-(

Wie viele Stunde müsste ich eigentlich arbeiten, wenn ich einen 400 Euro Job mache? Weiß dann jemand oder ist es unterschiedlich?

Ich würde mich sehr sehr über ANtworten freuen!

Eine Bekannte von mir macht so einen 400 Euro Job, sie geht nur an zwei Vormittagen ins Büro, doch ein anderer Bekannter macht auch so einen JOb und muss viel öfter los. (Auch mehr Stunden insgesamt) Wie kommt das?

LG Sylvia und Luca *2.3.07

http://littleluca.de.tl

#liebdrueck

Beitrag von dropsi_2 28.08.07 - 09:33 Uhr

Hallo,

je mehr Stunden desto niedriger der Stundenlohn würde ich sagen.

Wenig Stunden höherer Stundenlohn als Gegensatz dazu.

Und 400€ Job heißt ja nicht auch automatisch das man die 400 auch erreicht, kann auch weniger sein, eben BIS zu 400 € sind drin, nicht mehr.


lG Katy

Beitrag von sunjoy 28.08.07 - 09:37 Uhr

Das kommt drauf an, was du für Job machst. Man kann die Regale auffüllen oder in seinem gelernten Beruf ein paar Stunden weiterarbeiten ... Man verdient doch nicht in allen Berufen gleich. Und das gilt natürlich auch für die 400euro Jobs. Deswegen kann man deine Frage so pauschal nicht beantworten.

LG

Beitrag von haebia 28.08.07 - 09:46 Uhr

Hall Sylvia,

wurde ja eigentlich schon alles geschrieben: kommt drauf an, was du machst, wieviel du verdienst und man kommt bei einem 400-Euro-Job nicht unbedingt auf 400 Euro. Es heißt BIS 400-Euro. Das bezieht sich einfach vorrangig auf die Sozialabgabenfreiheit für den AN.

Du bekommst sicher etwas mehr Lohn, wenn du einen Minijob machst, wo du dich auskennst (was hast du denn gelernt?).
Es gibt Minijobs wie z. B. Regale auffüllen im Supermarkt, da weiß ich was von um die 6 Euro die Stunde, Arbeit nach Abruf / Bedarf. Kellnern (Aushilfe, ungelernt) weiß ich was von ca. 7 Euro plus Trinkgelder. Dann Putzen liegt ca.l bei 8 - 10 Euro die Stunde (kommt auf Auftraggeber an); und die, die den Job machen in ihrem Beruf zwischen 10 - 13 Euro.
Nur so als ungefähre Richtlinie.

Gruß,
Bianca

Beitrag von klau_die 28.08.07 - 09:56 Uhr

Sorry, mein Chef sitzt hier jeden Tag etwa so lange wie ich und hat am Monatsende das Mehrfache meines Gehaltes + Dienstwagen - wie kommt das???

Manche Fragen kann man sich mit bischen Nachdenken auch sparen.


Gruß,

Andrea