400 Euro Job und Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sylvia2805 28.08.07 - 09:31 Uhr

Hi Ihr LIeben!

Es gehört hier eigentlich nicht hin, ich weiß, aber ich hoffe, ihr seid mir nicht böse deswegen. Ich fühl mich hier einfach so gut aufgehoben von EUch!

Unser Luca ist jetzt fast ein halbes Jahr. Und ich möchte bzw. muss (wegen des lieben Geldes), wenn er 1 Jahr alt wird, wieder stundenweise arbeiten gehen, da dann ja leider das Elterngeld weg fällt. :-(

Wie viele Stunde müsste ich eigentlich arbeiten, wenn ich einen 400 Euro Job mache? Weiß dann jemand oder ist es unterschiedlich?

Ich würde mich sehr sehr über ANtworten freuen!

Eine Bekannte von mir macht so einen 400 Euro Job, sie geht nur an zwei Vormittagen ins Büro, doch ein anderer Bekannter macht auch so einen JOb und muss viel öfter los. (Auch mehr Stunden insgesamt) Wie kommt das? #kratz

LG Sylvia und Luca *2.3.07
#liebdrueck
http://littleluca.de.tl

Beitrag von anja96 28.08.07 - 09:53 Uhr

Hi Sylvia,

es kommt darauf an, wieviel Stundenlohn man bekommt. Die Bekannte im Büro wird halt einfach einen höheren Stundenlohn haben als der andere Bekannte.

Gruß, Anja

Beitrag von sternchen190881 28.08.07 - 10:13 Uhr

Hi,

das ist sehr unterschiedlich. Kommt halt immer drauf an, wie der Arbeitgeber bezahlt.

Meine Mutter z.B. arbeitet 16 Stunden die Woche für 400 Euro.

Diejenigen, die nach ihr eingestellt wurden, müssen schon 20 Stunden für das gleiche Geld machen.

LG
Sunny

Beitrag von knuddelmaus310 28.08.07 - 10:20 Uhr

Hi Sylvia

Meine kleine ist jetzt fast 11 monate. Ich gehe jetzt auch wieder arbeiten und zwar auf 400€.
Ich muss am tag 3 stunden arbeiten. Ich finde das ist ertragbar. Der kleinen tut es auch mal ganz gut, wenn sie unter anderen menschen ist und nicht nur immer mit mir zusammen.
Ich glaube man darf nicht mehr wie 15std. in der woche, meine ich mal gehört zu haben.

Ich hab mich mal eben noch schlau gemacht, die meisten schreiben, dass man nicht mehr wie 20std in der woche arbeiten darf.
Es kommt aber auch auf den job drauf an.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Ganz liebe grüße
Agnes

Beitrag von tanni1977 28.08.07 - 11:47 Uhr

Hi Sylvia,

ich glaub, das wird nach Stunden abgerechnet. Meine Tante und mene Cousine arbeiten beide in einer Bäckerei. Man darf halt nicht über dieses 400,- Euro kommen. Meine Cousine hat´s manche Monate nicht mal die volle Stundenzahl erreicht und dementsprechend natürlich auch keine ganzen 400,- euro bekommen.

LG, Tanja

Beitrag von kleine1102 28.08.07 - 12:14 Uhr

Hallo Sylvia!

Ich arbeite wieder, seit Lina 6 Monate alt ist, weil mir "nur" mit Baby & Haushalt ein wenig "die Decke auf den Kopf fiel" #schein. Inzwischen habe ich sogar den Arbeitgeber gewechselt und mich auch erstmal für einen 400€-Job entschieden. Weil sonst vor lauter Abzügen, KK-Beiträgen u.ä. so wenig übrig bleiben würde bei ein paar Stunden Arbeit, dass diese keinen Spaß mehr machen würde. Und viel mehr möchte ich halt nicht arbeiten, so lange Lina noch so klein ist.

Der Stundenumfang ist tatsächlich sehr unterschiedlich für 400€ und hängt sowohl von der Tätigkeit als auch von einer entsprechenden Ausbildung/Studium in dem Bereich ab. So muss man als (fachfremde) Aushilfe oft mehr arbeiten als wenn man nach der Elternzeit stundenweise wieder in den eigenen Beruf einsteigt.

Lieben Gruß #sonne,

Kathrin & #baby Lina Emilia (*22.10.06)