Matte unters Baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sinschebinsche 28.08.07 - 09:41 Uhr

Hallo Leute,

es gibt doch so eine Matte, die man unter das Baby legt, die die Herztöne und die Atmung überprüft.

Findet ihr diese Matte wichtig?? Ich find man kann es auch übertreiben bzw. ich glaub ich würde mich damit nur verrückt machen.

Was meint ihr dazu???

Beitrag von naulai 28.08.07 - 09:43 Uhr

Ich bin da ganz deiner Meinung. Ich hab so ein Ding auch nicht für unser Baby gekauft. Ich denke, es tut auch ein ganz normales Babyphon. Wenn jetzt irgendwelche Probleme oder Anzeichen dafür da wären (krankheit, Kindstot) dann kann man das immernoch kaufen.
Gruß

Beitrag von supergirli1985 28.08.07 - 09:57 Uhr

HI!

Ich halte davon auch nichts. Hab gehört und gelesen das die Dinger auch einfach so losgehen, wenn ein LKW oder so verbeifährt und die Luft vibriert. Da würde man sich selbst nur verrückt machen. Ausserdem ist das eine Geldmacherei. Der Prozentsatz liegt bei ca. 0,04% in Deutschland.
Ausserdem kann man es vemeiden.

* rauchfreie Umgebung, d. h. Verzicht auf Rauchen in der Schwangerschaft und während der Stillzeit
* Raumtemperatur 16 - 18 °C
* Rückenlage zum Schlafen
* feste, luftdurchlässige Matratze
* passender Schlafsack, keine Kopfbedeckung und keine zusätzlichen Decken, Felle, Kissen, Nestchen etc.
* Stillen

http://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6tzlicher_S%C3%A4uglingstod

Lg Micha 35. SSW

Beitrag von alteshaus 28.08.07 - 10:00 Uhr

Hallo!
ich würde mir auch nich so eine Matte anschaffen. Ein Kollege von mir hatte so eine und seine Kleine hat sehr schlecht geschlafen, bis die Matte weg war (Eletrosmog??).

Es wird schon so alles gut gehen!

Beitrag von heike230284 28.08.07 - 10:59 Uhr

Hallo,

wir haben uns so ein Gerät gekauft für unsere Zwillis.
Ganz einfach aus dem Grund, weil ich meinen Bruder an plötzlichen Kindstod verloren habe. Er wurde nicht mal 4 Monate. Und ich war dabei, als die Notärzte um das Leben kämpften. War kein schöner Anblick.
Und genau das will ich vermeiden. Klar gibt es Dinge die man noch beachten soll, damit das nicht vorkommt. Das machen wir auch, aber trotzdem würde ich nicht zur Ruhe kommen.
Würde alle 5 Minuten zu den Kindern rennen und schauen ob sie noch Leben.
Und lieber renne ich einmal zuviel wegen einem Fehlalarm als einmal zu wenig.

Weiß nicht ob ich eins gekauft hätte, wenn das mit meinem Bruder nicht passiert wäre.
Aber es war nunmal so, und ich war da noch sehr jung (9 Jahre).

Ok, das war meine Meinung dazu.

Liebe Grüße

Heike mit Julian & Samira inside 30.ssw

Beitrag von junistern2006 28.08.07 - 11:44 Uhr

Hallo
Wir haben so ein AngelCare und ich finde es sehr gut! Aus Jan´s Jahrgang sind bereits vier Kinder in unserer kleinen Stadt gestorben und ich bin sehr froh, dass es eben nicht Jan getroffen hat.
In 15 Monaten hatten wir noch keinen Fehlalarm. Den gibt es meistens nur, wenn man das Gerät nicht richtig einbaut.
LG Inga + Jan (15 Monate) + #ei 23. SSW

Beitrag von 77ena 28.08.07 - 12:03 Uhr

Muss natürlich jeder selber wissen, aber mich beruhigt es, die Matten zu haben. 2 x hatten wir auch Alarm, war aber dann alles O.K.

Die 50€ mehr im Vgl. zu einem "normalen" Babyphone sind es mir allemal wert.

Ich nutze sie bei unserer Tochter (knapp 11 Monate) und werde sie bei meiner 2. Tochter wieder nehmen.

LG

77ena + Maus (knapp 11 Monate) und Mini-Maus inside (24. SSW)