Fiebriger Infekt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ariella1976 28.08.07 - 10:08 Uhr

Tim bekam gestern nachmittag plötzlich Fieber. Erst war es nur 38,6 Grad, aber abends hatte er dann 39,7 Grad. Ich hab ihm ein Paracetamolzäpfchen gegeben, aber das wirkte gar nicht. Heute morgen um 6.00 Uhr hatte er dann 39,8 Grad. Da gab ich ihm wieder ein Zäpfchen. Null Wirkung. Wir sind dann natürlich zum Kinderarzt. Er konnte keine Entzündung finden und tippt auf einen fiebrigen Infekt. Jetzt habe ich mir die Nurofen-Zäpfchen verschreiben lassen. Vielleicht helfen die gegen das Fieber... Mit 8 Monaten hatte er einen Fieberkrampf-das hat man irgendwie immer im Hinterkopf... Jetzt schläft er mal. FREIWILLIG! Das ist schon sehr außergewöhnlich. Ich hoffe, der Spuk ist in 3 Tagen vorbei, sonst heißt es Laboruntersuchung :-(
Hatten das Eure auch mal so plötzlich? Und war es dann nach 3 Tagen wirklich vorbei?
Danke für Eure Antworten im voraus
Simone

Beitrag von nela78 28.08.07 - 10:35 Uhr

Hallo Simone!

So einen fiebrigen Infekt haben wir auch gerade.
Am Samstag nachmittag glühte Malin plötzlich und das Fieber ging immer weiter hoch. Bei 39,7° habe ich ihr Paracetamol gegeben, aber das hat das Fieber nur leicht gesenkt und hat auch nicht lange angehalten. Wir waren dann auch beim Kia und der meinte auch es sei ein fiebriger Infekt. Sonntag vormittag hatte sie dann nur noch leichtes Fieber, das gegen Abend wieder anstieg. Gestern hatte sie auch nur noch leichtes Fieber und heute vormittag erstmal wieder normale Temperatur. Wir waren gestern nochmal beim Kia um den Entzündungswert im Blut zu kontrollieren, der allerdings ok war.
Laut Kia soll Malin jetzt bis Donnersitag fieberfrei sein.
Wirklich merkwürdig fand ich nur, das sie die ganze Zeit eigentlich putzmunter war und auch noch fleißig gespielt hat. Nur gegen Abend wenn das Fieber dann wieder anstieg war sie ein bisschen schlapp#kratz

Wünche Deinem kleinen Mann gute Besserung!

LG
Nela mit Malin & Lasse (33 SSW)

Beitrag von ariella1976 28.08.07 - 10:56 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich wünsche Euch auch gute Besserung. Im Moment schläft Tim, was er sonst nie freiwillig tun würde. Sonst ist er aber auch eher fit. Schon merkwürdig, so was...
Liebe Grüße
Simone

Beitrag von sternchen190881 28.08.07 - 10:46 Uhr

Hi,

bei uns war es das 3-Tages-Fieber.

Er bekam erst erhöhte Temperatur, dann gings rauf bis auf 40°.

Die Ärztin konnte nicht feststellen.

Haben das Fieber dann mit Zäpfchen soweit kontrolliert, dass es nicht mehr über 39,5° ging.

Nach 3 Tagen kam dann der typische Ausschlag, und das Fieber war plötzlich weg.

LG
Sunny

Beitrag von ariella1976 28.08.07 - 10:58 Uhr

Danke für Deine Antwort. Auf so etwas hoffe ich auch. So ein 3 Tage Fieber hatten wir glaube ich noch nicht. Jedenfalls hatte er dann keinen Ausschlag.
Liebe Grüße
Simone

Beitrag von sami.flower 28.08.07 - 10:52 Uhr

hallo,

ich habe heute auch schon mal gepostet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=1049724

bei uns ist es genau wie bei euch.ich hoffe das es wirklich nur das 3tagefieber ist#schwitz abwarten und tee#tasse trinken ist angesagt;-)

wünsche tim gute besserung#klee

lg kathi+yannick,der mittagsschlaf macht#gaehn

Beitrag von ariella1976 28.08.07 - 10:54 Uhr

Danke für die Besserungswünsche. Ich wünsche Yannick auch gute Besserung (-;
Tim schläft auch schon seit einer Stunde...
Liebe Grüße
Simone