Thema Fläschen....,

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von birmafreundin 28.08.07 - 10:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben!!

Ich versuche ja unsere kloeine Lina zu stillen aber leider mache ich das fast immer verteilt über mehrere Stunden und trotz alledem hat sie immer wieder oder noch Hunger. Nun wollte ich ihr gestern ein Fläschen machen und sie weigert sich daraus zu trinken.(Schnuller nimmt sie übrigens auch nicht) Sobald die Flasche an ihren Mund Kommt fängt sie an zu würgen und tut zu als müsse sie ersticken.Gestern hat sie deswegen schon alles ausgebrochen.Warum? Woran kann das wohl liegen?Liegt es an den Fläschen?Ich benutzte Avent.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.....,#heul

Lg,Marion

Beitrag von sternchen190881 28.08.07 - 10:28 Uhr

Hi,

oh, da gibt es viele Möglichkeiten. Das kann ein echter Kampf werden.

Entweder sie nimmt die Flasche gar nicht, oder sie nimmt nur die Avent-Sauger nicht (hat unser auch nicht genommen, mit NUK Weithals war das Problem erledigt). Ich würde an deiner Stelle einfach mal andere Sauger versuchen.

Es kann auch sein, dass sie momentan nicht genügend Milch von dir bekommt, so dass du sie einfach noch öfter anlegen musst. Oder du versuchst es mal mit Stillhütchen, vielleicht trinkt sie dann besser an der Brust.

Wir hatten in unserem Baby-Massage-Kurs eine Mama, die nicht mehr stillen konnte. Das Baby verweigerte jede Flasche. Das Ende vom Lied war, dass die Kleine bereits mit 2 Monaten aus der Tasse getrunken hat.

Du siehst also, dass es jede Menge Möglichkeiten gibt. Welche für euch die richtige ist, findet ihr nur durch's ausprobieren raus.

LG
SUnny

Beitrag von birmafreundin 28.08.07 - 11:17 Uhr

Vielen lieben Dank dann werde ich es heute sofort mal ausprobieren...#liebdrueck
LG!!!!

Beitrag von mitzl 28.08.07 - 11:08 Uhr

Hallo Marion,

zum Stillen eine Frage: Wie alt ist denn die kleine Lina?
Wir hatten nämlich anfangs ähnliche Probleme, hat sich aber gut eingespielt. Vielleicht kann ich dir da Rat geben.

LG Mitzl :-)

Beitrag von birmafreundin 28.08.07 - 11:18 Uhr

Hallo Mitzl!!

Lina war gestern 2 Wochen alt

Beitrag von mitzl 28.08.07 - 11:38 Uhr

Oh, dann darf man Dich ja noch beglückwünschen #freu#blume
In dem Alter ist es noch relativ normal, daß die Kleinen unmögliche Stillzeiten haben. Macht sie das auch, daß sie trinkt, einschläft, nicht wieder wachzukriegen ist, nach einiger Zeit aufwacht, weitertrinkt? Das ist typisches Neugeborenenverhalten. Sie wird aber sicher satt, da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Der einzige Rat, den ich Dir da geben kann, weil das bei uns auch so war, ist, immer wieder anlegen, wachknuffen, trinken lassen wann sie will. Das kann auch in der ersten Zeit superstressig sein, kann ich Dir nachfühlen. #liebdrueck
Milch zufüttern bringt da nichts. Denn wenn sie ohnehin nur Kleinstmengen auf einmal vertragen kann, dann kann sie mit noch zusätzlicher Milch erst recht nichts anfangen. Dann besteht die Gefahr, daß die Kleine weniger an der Brust abfragt, und Deine Milchmenge tatsächlich weniger wird. Außerdem besteht die Gefahr, daß sie eine Saugverwirrung bekommt, wenn Du in den ersten 6 Wochen künstliche Sauger anbietest. Wir hatten eine Saugverwirrung vom Krankenhaus mitgebracht, das war gar nicht schön. Nur über dem Weg über Stillhütchen ging es wieder zurück an die Brust. Je mehr Du sie anlegst, desto besser fließt Deine Milch.
Du kannst nachprüfen, ob sie genug bekommt, indem sie 5-6 mal am Tag Pipi in der Windel hat und normal zunimmt. Wenn sie beim Nuckeln Milch in den Mundwinkeln hat und schluckt, dann fließt auch genügend Milch.
Falls Deine Hebi feststellt, daß die Zunahme wirklich nicht reicht und Du zufüttern mußt, dann würde ich an Deiner Stelle einfach mal verschiedene Sauger ausprobieren. So wie jeder Mund anders ist, haben die Kleinen verschiedene Vorlieben. Wichtig ist, die kleinste Größe und das kleinste Saugerloch zu erwischen.

Ich gebe Dir mal die Adresse von der LaLecheLiga: www.lalecheliga.de. Da kriegst Du ehrenamtliche Stillberatung, per e-Mail und Telefon, auch über das Zufüttern mit Flasche, falls nötig.

Liebe Grüße und eine schöne Kennenlernzeit :-)

Beitrag von birmafreundin 28.08.07 - 11:51 Uhr

Vielen Dank das ist echt lieb von Dir!!#liebdrueck