Schwanger und Übergewicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von raindrop79 28.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo zusammen,

wollte mal in die Runde fragen ob es hier noch mehr werdende Mamas gibt für die das Wiegen beim FA immer Horror ist. Bei mir ist es morgen soweit dass ich zum ersten mal gewogen werde. #schock
Mir grauts jetzt schon. Bemühe mich auch so dass ich nicht so viel zunehme wie beim ersten kind und passe auf, doch allein schon mit klamotten auf die blöde Waage ist ein graus....:-( Mein FA kennt mich ja und hatte auch beim ersten Kind nie was gesagt wegen Gewicht aber naja ich fühl mich halt da immer doof......#schmoll
Geht es hier jemand ähnlich oder bin ich damit alleine ?

Liebe Grüße von der geknickten
Nicole mit Julian (3 Jahre) und #ei 9. SSW

Beitrag von traenchen 28.08.07 - 10:52 Uhr

ich finde es auch nicht so dolle mich wiegen zu gehen.... bin auch übergewichtig..... aber bei mir ist das im moment so.... bin jetzt 18.ssw und habe schon 7 kg ABGENOMMEN.... finde langsam das das echt zu viel ist... wiege auf eine körpeergröße von 1,75m nur noch 97 kg.... ansich wäre ich ja froh wenn ich soviel abnehme aber nicht in der ss... in meiner letzten schwangerschaft (FG) habe ich auch direkt 3 kg abgenommen


LG Traenchen + #ei 18.ssw

Beitrag von darla 28.08.07 - 10:52 Uhr

Huhu, hallo hier *mitdemfingerrumwedeln*

Bin auch so eine, ich hasse Waagen und Montag ist es auch bei mir wieder so weit#heul

Bin so ein typischer jojo effekt Typ! Habe 40kg abgenommen, dann 20 wieder drauf und wollte wieder ein bissel abnehmen als die SS "dazwischen" kam.

Dadurch das ich jetzt wieder "normal" esse hab ich schon 8-9 zugenommen#schmoll aber was soll man machen!

Hungerkuren wären fürs Baby nicht gut! Und dafür kann man das nach der SS immer noch!

Also, Augen zu und durch!

LG

Mareike 25SSW

Beitrag von bienchen807 28.08.07 - 10:56 Uhr

Ich bin zwar nicht übergewichtig, aber ich hasse das Wiegen trotzdem total - denn die Waagen beim FA zeigen aber auch immer recht viel an und man zieht sich da ja auch nicht vorher aus und hat meist schon was gegessen und getrunken...

Naja, ich mag auch meist gar nicht hingucken, wenn die wiegen und dann 2 Kilo mehr rausbekommen als ich daheim.

Beitrag von angle07 28.08.07 - 11:02 Uhr

morgen,

na da hast du aber doch einen super fa.

mein alter und mein neuer trampeln immer so richtig auf meinem übergewicht rum.
ich habe jetzt in der kompletten ssw 8,4 kilo zugenommen und es ist meinem fa immer zu viel.

irgendwie hab ich mich aber daran gewöhnt das sie was sagen. mir rutscht das den buckel runter. abnehmen kann ich wenn das kind da ist, vorher werde ich mich hüten zu hungern!
will ja auch das es meinem baby gut geht und übermäßig fressen tu ich auch nicht. esse ganz normal im moment.

würd mir da keinen großen kopf drum machen. ins eine ohr rein und ins andere raus!

liebe grüße
angi + zwergi 31 ssw

Beitrag von nana0101 28.08.07 - 11:03 Uhr

Hi Nicole,

ich gehöre leider auch zu denen, die Gewichtstechnisch mal min. 5 Kilo weniger loswerden könnten, um im normalbereich unterwegs zu sein.

Hatte vor der SS 3 Kilo abgenommen - die waren sofort wieder drauf - normal essen, kaum Sport (war einfach zu müde).

Jetzt hab ich leider schon 8 Kilo mehr :-( - 20.SSW

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von tigerlucy 28.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo,

irgendwie kommt mir das alles bekannt vor. Hab mich vor der SS von knapp 80 kg auf 70 kg runtergehungert und hab dann wieder 2 kg zugenommen. Hatte also bei Beginn 72 kg. Mein FA meinte ich solle in den ersten 4 Monaten nicht zunehmen. Musste aber auch meine Ernährung umstellen, vor allem regelmäßig essen und durch die Müdigkeit kam die Bewegung auch bei mir zu kurz. Naja, jetzt wiege ich mittlerweile 75 kg und muss mir von meinen Verwandten ständig anhören, ich solle ja nicht zunehmen weil ich dann ganz schrecklich ausschaue und dann nicht mehr hübsch wäre. Ich hab echt keine Lust mehr mir das anzuhören. Gott sei Dank wohnt meine Sippschaft so weit weg, dass wir nur telefonieren, aber auch wenn ich mir das nur am Telefon anhören muss nervt es gewaltig.
Ich fühle also mit jedem der auch Übergewichtig ist.

Liebe Grüße

Bianca + Krümel (14+3)

Beitrag von reni0707 28.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo,

bin auch so eine. Wiege ziemlich viel und trotz Sport komme ich nicht darunter. Halte es eher. Ich staune eigentlich auch das mich da noch nie eine Ärztin oder Schwester voll gelabbert hat. Aber es ist eigentlich auch so das man mir meine Kilos nicht ansieht. Ich denke ich habe wirklich schwere Knochen, denn ich habe schon oft erlebt das mich Menschen blöd angeguckt haben und gedacht haben die Waage spinnt. "Nein so viel können Sie doch nicht wiegen." Dem ist aber so. Und da ich schon immer eine kleine Murmel habe und auch einen Umfang den manche hier wahrscheinlich im 5 oder 6ten Monat haben, frage ich mich schon wie gewaltig mein Bauch wohl werden wird...na mal sehen...

Lg Reni 0707 + #baby 6+6

Beitrag von schlummi 28.08.07 - 11:41 Uhr

ahoi,

mal eine kleine aufmunterung.
ich habe das wiegen auch gehasst.
wog vor der ss ca. 68 kg
vor der geburt 95
8 monate nach der geburt 61 bei 172cm.
ihr könnt euch sicher die sprüche vorstellen, wenn man fast 30 kg zunimmt.
stört euch nicht dran. tierisches fett ist suuuuuuuuper wichtig für das nervensystem eurer babys.
deshalb mindestens ein eisbecher mit sahne oder ein stück torte am tag.
falls ihr keine risikoss habt, dann geht einfach zur hebi zur vorsorge, die schimpft auch nicht.

alles liebe s.