Wintersport Urlaub in den Bergen

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von ekirlu0815 28.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo,
wir planen für Dezember Urlaub in den Bergen.
Unser Sohn ist dann knapp 5 Monate alt.
Hat jemand Erfahrung bezüglich der Verträglichkeit der Höhenlage für Säuglinge ??? ich habe mal gehört, dass es für Säuglinge ungesund oder problematisch ist !!! Kennt sich damit jemand aus ?? Wäre nett wenn sich jemand dazu melden könnte.
Danke
ekirlu0815

Beitrag von mama.nicki 28.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo ekirlu!

Was verstehst Du denn unter "Berge"? Die Alpen, oder eher Mittelgebirge?
Wir wohnen hier in nem schönen Ort auf etwa 750 m über NN, es gibt jeden Winter tollen Schnee, man kan viel Abfahrt machen und auch Langlauf.

Es gibt ein tolles großes Hotel im Ort (http://www.ifa-vogtland.de/).
Das ist super familiär und sicher auch was für Euren kleinen Schatz!

http://www.ifa-vogtland.de/

Beitrag von ekirlu0815 28.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Mama nicki,
mit Urlaub in den Bergen meine ich ab 2000 m über NN in Österreich.
Ich vermute, dass es bedingt des geringeren Sauerstoffgehaltes in der Höhenlage für Säuglinge bis zu einem gewissen Alter ein Aufenthalt nicht ratsam ist.
Aber schon mal Danke für Deine Info, evtl. ist das ja eine Alternative.
Viele Grüße
ekirlu0815

Beitrag von emilymaria 28.08.07 - 21:19 Uhr

Ob es dauerhaft über 2000m schädlich ist, weiß ich nicht, würde mal meinen KiA fragen, der müsste es doch wissen? Oder Hebamme, wenn du zu der noch Kontakt hast. Ich denke, einen Tagesausflug oder so hoch zur Bergstation ist sicher drin (zumindest hat es unserem Zwerg nicht geschadet, soweit ich das beurteilen kann)

Nicht ganz so hoch (aber mit hohen Bergen drumrum) und sowohl für Skifahrer alpin, Langlauf und Fußgänger geeignet, das Kleinwalsertal - liegt glaub ich zwischen 1000 und 1500m hoch (Skigebiet geht über 2000). Da es dort jede Menge Kinderhotels gibt, kann es so gefährlich nicht sein.

Wir fahren diese Saison nach Kärtnen (Ecke Spittal), da gibts auch für alle Sorten Winterurlauber was und unser Zwerg lernt dann hoffentlich Skifahren (oder -rutschen)

Liebe Grüße, Mari

Beitrag von ekirlu0815 29.08.07 - 08:40 Uhr

Hallo Mari,
Danke für die Info.
Habe gestern mit dem Kia gesprochen, Sauglinge unter 5-6 Monate bilden vermert rote Blutkörperchen, in Höhenlage wird dies nochmal verstärkt und somit besteht die Gefahr einer Trompose.
Gruß ekirlu

Beitrag von steuerprinzessin 30.08.07 - 08:53 Uhr

Wir waren mit Frederic dieses Jahr in Ischgl, da war er knapp 5 Monate alt. Mein Kinderarzt hatte mir geraten, nicht über 2.000 m Höhe zu fahren, da der Druckausgleich bei Kindern bis 2 Jahre noch nicht optimal funktioniert. Ich bin dann immer mit Frederic unten im Tal geblieben und viel Spazieren gegangen, habe mich in Cafes in die Sonne gesetzt und den Urlaub sehr genossen, während mein Mann mit unseren Freunden Ski laufen war. Eigentlich wollten wir uns abwechseln, aber das war mir dann doch etwas zu kompliziert wegen des Stillens, ich hätte dann ja doch ca. alle drei Stunden wieder ins Tal abfahren müssen und anschließend mich wieder mit unseren Freunden verabreden müssen. Aber wie gesagt, es war so auch ein sehr schöner Winterurlaub und abends sind wir immer gemeinsam Essen gegangen. Frederic hat die Umstellung überhaupt nichts ausgemacht. Ich merke erst jetzt (er ist jetzt 10,5 Monate), daß er seine Gegend genau registriert und z.B. bei meiner Mutter, die 400 km entfernt wohnt, fremdelt, wenn wir sie dort am Wochenende besuchen. Deshalb denke ich, je kleiner die Zwerge sind, desto unkomplizierter ist der Umgebungswechsel. Ich wünsche Euch viel Spaß im Schnee!
Viele Grüße, Birgit und Frederic, der gerade seine Tagesomi bespaßt.