Total traurig bin !!! (Silopo, vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engel1505 28.08.07 - 11:21 Uhr

Hallo ihr lieben

Muss jetzt auch mal jammern, bin echt total traurig#heul!!!
Gehe seit dem 20.08. wieder arbeiten und zwar Vollzeit, d.h. ich fahre morgens 6.30 Uhr los und bin abends erst gegen 17.30 -18.00 Uhr zu haus#augen, gibt leider im Moment keine andere Möglichkeit!!! Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, will unser Mäuschen seit letzem Donnerstag einfach nicht mehr zu mir#schock. Wenn ich z.b. von der arbeit nach haus komme und sie auf den arm nehmen will, um sie zu begrüßen, fängt sie total an zu schreien, will wieder runter und zu Papa auf den arm!!! Wenn ihr Papa aus dem Zimmer geht das gleiche und sie krabbelt sofort hinterher… ich kann machen was ich will sie bleibt einfach nicht allein bei mir#schmoll. Anfangs hab ich mir nichts dabei gedacht, aber gestern war es besonders schlimm. Sie hat so heftig geschrieen, dass ihr bald die Luft weggeblieben ist…!!!! Als sie dann bei Papa auf dem Arm war, war wieder alles i.o.!!! Ich glaube fast, dass sie sauer auf mich ist, weil ich nicht mehr den ganzen Tag da bin
Hab ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht???

#blumeDanke fürs zuhören

engel und neele (15.08.06)

Beitrag von kleineute1975 28.08.07 - 11:29 Uhr

Hi

wo ist sie denn den Tag über bei Papa??

also bei uns ist es ähnlich mal ist es vorbei im Moment ist es wieder schlimmer..ich gehe TEilzeit mein Mann Vollzeit arbeiten, aber mein sohn ist total auf mich fixiert, leider, Papa gibt sich echt mühe, aber was soll ich machen..

ich denke bei euch ist es ähnlich, klar ist sie denn wenn PApa nur zu Hause ist, mehr auf ihn fixiert..aber sauer weil du arbeitest ist sie bestimmt nicht, lass dir nichts einreden....klar ist es schwerer nach einem Jahr wieder anzufangen, deswegen bin ich auch direkt nach der Geburt wieder arbeiten gegangen um sowas zu vermeiden#hicks, ich könnte sowas auch nicht....aber ich habe gehört, das Mädchen so und so mehr Papa Kinder sind..und Jungs (ich habe zum Glück einen) mehr auf Mama fixiert

LG Ute

Beitrag von engel1505 28.08.07 - 11:38 Uhr

hallo Ute

erstmal danke für deine Antwort...
sie ist tagsüber in der Kita, aber mein Mann ist halt früher zu haus als ich, und hat somit mehr zeit für sie.
aber wenn du sagst, dass es bei euch auch so ist, dann bin ich ein wenig beruhigt. die Lütten haben dann wohl so ne Phase trotzdem hoffe dass diese bald vorbei ist, es zerreist mir nämlich echt das herz.

ist es dir denn nicht schwer gefallen so früh wieder arbeiten zu gehen??? ich hätte es, glaub ich nicht gekonnt!!!

Beitrag von fusselchenxx 28.08.07 - 13:01 Uhr

HI Engel...

Das, was deine Tochter macht, ist völlig normal.. Sie sieht mehr den Papa, als dich... Du bist ihr fremder...
Das selbe Spiel haben wir auch.. Nur rum gedreht... Ich bin mehr zu hause... Der Kleine ist Phasenweise total auf mich fixiert.. Er will dann nicht zum Papa... Allerdings immer nur Phasen weise.. Dann ist es wieder anderes.. Er kommt heim.. Und Joshua rennt sofort hin....

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

Beitrag von esanna 28.08.07 - 19:54 Uhr

hallo,

vielleicht brauch deine kleine auch nur einen moment wo sie nur schauen kann, dass du wieder da bist und sie dann von allein auf dich zukommen kann wenn sie soweit ist. vielleicht fühlt sie sich ein wenig überfallen wenn du sie sofort auf den arm nimmst.

liebe grüße #blume