Plötzliches Schreien in der Nacht (2 jahre)! Kennt ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stoepsy 28.08.07 - 11:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hatte heute Nacht folgende Situation.
Nils schläft in seinem Zimmer, seine kleine Schwester Lara noch im Schlafzimmer bei uns (im Anstellbett bei mir).

Um 2 Uhr, ich war gerade am Stillen, schreit Nils los, er hat richtig gebrüllt. Da ich Lara nicht sofort wegmachen konnte von mir *g*, konnte ich nicht gleich zu Nils rübergehen.
Das Schreien hat dann aber wieder aufgehört, als ich dann Lara versorgt hatte und Nils ist wieder eingeschlafen.

Einerseits dachte ich: was bin ich für ne Rabenmutter, daß ich nicht gleich rübergeh (-en kann). Andererseits denk ich jetzt im Nachhinein, ob Nils wohl vielleicht sogar länger gebraucht hätte, bis er wieder eingeschlafen ist, wenn ich rübergegangen wäre??

Das hatten wir nämlich schonmal und da hats locker ne halbe Stunde gedauert, bis er wieder eingeschlafen ist. Heute nacht vielleicht ein, zwei Minuten....

Kennt das jemand von euch?

Wie reagiert man da? Ist das normal? Hat er schlecht geträumt?
Träumen die Kleinen schon??
Wie lange kann/soll man da warten?? Soll man überhaupt warten?

Ich weiß, das ist ein komisches Problem, aber vielleicht kann mir ja jemand seine Erfahrungen schildern?

Liebe Grüße
Stoepsy mit Nils (2 jahre 1 Monat) und Lara (5,5 Monate)

Beitrag von heidi30de 28.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo,


dein Junge hat sicherlich geträumt.... dass kenne ich gut !

Romina hat es drauf sich hinzusetzten und zu reden oder zu singen.... manchmal lacht sie auch und ich denke sie ist wach... aber nein sie schläft...

Klar träumen die Mäuse schon bzw. verarbeiten sie im Schlaf die Erlebnisse vom Tage (meine Vermutung)....


Und das du nicht sofort hingegangen bist, ist verständlich... er hat janicht weiter geweint sondern hat dann wieder geschlafen, also keine Sorge....



LG


Martina

Beitrag von stoepsy 28.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo Martina,

ich war schon hin- und hergerissen, ob ich rübergehen soll. Aber hätte ich Lara einfach weg von mir, hätte sie geschrien und zwei schreiende kinder wären dann auch blöd gewesen #schein. also wenn es sich vermeiden läßt....;-)

ich frag mich halt, was das war. aber wahrscheinlich hat er wirklich geträumt. #kratz

naja...ich werd das einfach mal beobachten.

danke für deine antwort und liebe grüße
stoepsy