hach herje!!! (brauch mal eure meinung)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von missrain 28.08.07 - 11:51 Uhr

hey mädels,
anne hat ein problem. seit einem halben jahr sind wir (mein männchen ud ich) uns sicher das wir ein kind wollen. wir haben dann vor drei monaten auch angefangen zu üben. eigentlich wollte ich studieren und das kind dann während des studiums bekommen. das hätte alles gepasst. (wir wären beide je ein halbes jahr zu hause geblieben; er hääte für uns gesorgt im urlaubssemester) nun habe ich die möglichkeit eine ausbildung zur krankenpflegerin zu machen was ich auch gerne würde und dann ne weiterbildung hinten ran. das problem ist, dass ich ja evtl ein berufsverbot bekommen würde. also das ahlbe jahr pause würde ich trotzdem machen. da es aber eine praxis ist habe ich angst evtl die ganzen neun monate vorher auch zu ahsue wäre. das will ich nciht.
aber ich möchte den kiwu auch nciht um drei jahre nach hinten verschieben, weil der kiwu schon sehr groß ist und ich eh keine pille mehr nehmen darf. (klar gibts auch ncoh andere verhütungsmethoden)
oh gott was soll cih denn machen?
ich weiß ihr könnt mir nciht sagen mach das oder jenes aber ich wäre über meinungen und anregungen sehr dankbar.

Beitrag von yvonne1009 28.08.07 - 11:53 Uhr

Wie alt bist Du denn, wenn ich mal fragen darf?

Yvonne

Beitrag von missrain 28.08.07 - 11:56 Uhr

ich bin 19. ich weiß das das ncoh sehr jung ist. aber ich war schon imemr ein famielenmensch und das wir früh ein kind wollen stand von beginn der beziehung an fest. nun ja. ich ahbe jetzt mein abi gemacht und mein mann seine ausbildung zum physiotherapeuten beendet.

Beitrag von yvonne1009 28.08.07 - 12:05 Uhr

Wäre es nicht erst mal besser, eine finanzielle Grundlage für ein Baby zu schaffen und zu sichern????
Gerade in Deutschland, wo alles so teuer ist???

Ich habe meine Tochter mit 27 Jahren bekommen, nach Abitur, Ausbildung und 4 Jahren Arbeit.
Das war für mich und meinen Mann am wichtigsten, weil wir echt Angst hatten, vielleicht irgendwann unterm Brückenbogen zu schlafen.

Jetzt sind wir schon 4 Jahre weg von Deutschland, weil es so teuer ist und überhaupt alles voller Probleme.

Und meinst Du, das Eure Situation dann besser ist mit Baby eine Ausbildung zu finden und dann einen Job, wo alles so "kinderfreundlich" ist???
Und ob DU dann überhaupt Lust hättest, nochmal die Schulbank zu drücken????

Nur Ratschläge.
Die Entscheidung liegt bei Euch.

Yvonne

Beitrag von tammy241 28.08.07 - 12:07 Uhr

hey,

da du noch sehr jung bist würde ich sagen mach erstmal deine Ausbildung. denn mit 22 jahren kannst du immer noch #schwanger werden.
Sorry aber mit 19 hab ich noch nicht an #baby gedacht.

Für das #baby wäre es auch besser wenn du nen gelernten beruf hast.

Beitrag von martina3007 28.08.07 - 12:08 Uhr

Hallo Anne,

ich weiß, Du möchtest das jetzt nicht hören. Aber mache zuerst Deine Ausbildung fertig und eigne Dir ein paar Berufsjahre an. Denke, ein Kind ist eine Verantwortung fürs ganze Leben: schließlich möchtest Du auch etwas bieten können (Kinderbetreuungsstätte Deiner Wahl, weiterführende Schulen, event. Studium, guten Lebensstandard ...) Und das alles kostet IRRE VIEL GELD. Dir läuft die Zeit nicht davon, Du bist sehr sehr jung!!!!

LG Martina