gestern erste Stunde in der Kita...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engelchen84 28.08.07 - 11:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir hatten gestern unsere este Stunde in der Kinderkrippe und meine Tochter war eigentlich ganz relax es hat sie nicht wirklich gestört ob sie mich sieht oder nicht! Heute dann die erste Stunde alleine! Als ich wieder hinkam war meine Maus bei der Erzieherin und ich sah ihr an das sie geweint hat sie tat mir so leid. Aber die Erzieherin sagte das es soweit ganz gut geklappt hat und dass sie die erste halbe Stunde gespielt hat dann aber doch irgendwann festgestellt hat die Mama ist nicht da #schock und dann anfing zu weinen sie hat sich aber auch schnell wieder beruhigt sagte sie!
ICh hoffe das wird noch was bis Freitag wir haben leider nur 1 Woche zur eingewöhnung#heul.

Es ist aber garnicht so einfach meine kleine Maus nicht um mich zu haben!
Wie habt IHr die eingewöhnung überstanden?

Lg* Jenny

P.s. Lilly ist 17 Monate alt

Beitrag von janamausi 28.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo!

Oftmals ist es für uns Mütter schwieriger als für unsere Kinder...und ich finde, es ist doch eigentlich gut gelaufen. Deine Kleine hat zwar geheult, aber hat sich wieder beruhigen lassen und das ist schon mal ganz wichtig.

Lenk dich am besten ab, wenn deine Tochter in der Krippe ist, dann geht die Zeit schneller vorbei und Du bist auch entspannter wenn Du sie wieder abholst, als wenn Du nur daheim sitzt und wartest, dass die Zeit vorbei geht. Ich hab während der ersten Kiga Woche meiner Tochter meine Wohnung wie eine wilde geputzt und die ganzen Sachen erledigt, zu denen ich sonst nicht gekommen bin.

LG janamausi

Beitrag von michellekevin 28.08.07 - 12:16 Uhr

hallo.

also mir gins so mit meinen kindern ich war in der früh immer einsam.war halt ganz ungewohnt da mein kleiner richtiger treibauf ist.
aber das vergeht wieder. und die zeit im kiga. is anfang schwer,aber die leben sich schnelle ein.


lg susi

Beitrag von prinzessin1976 28.08.07 - 13:37 Uhr

Habe ich das richtig verstanden dass Du dich nicht bei Deinem Kind verabschiedet hast bevor Du gegangen bist? #schock Da hätt ich dann auch geweint! Was für ein schock für ein Kind!
Es ist unheimlich wichtig für die Kinder das sie vertrauen haben können! In dem Moment wo die Mutter geht ohne sich zu verabschieden ist das Vertrauen schon verletzt worden!

Bitte verabschiede Dich! Wenn die Erzieherinnen das nicht befürworten dann sind sie schlecht ausgebildet!!!! Ich spreche aus Erfahrung weil ich Erzieherin bin!

Beitrag von engelchen84 29.08.07 - 12:03 Uhr

Hallo,

nein das hast du nicht richtig verstanden! Ich habe mich verabschiedet und sie hat nicht geweint sie hat mir sogar noch nachgewunken. Dann hat sie weiter mit den anderen gespielt irgendwann gab es da aber dann den Punkt wo sie mich gesucht und nicht gefunden hat und da hat sie dann angefangen zu weinen!
Ich würde nie mein Kind alleine lassen ohne Ihr zu versichern dass ich sie sehr Liebe und 1000% wieder abhole wenn es soweit ist!
Wenn cih es nicht tun würde könnte ich mit mir selbst nicht leben#augen

Gruß engelchen

Beitrag von prinzessin1976 29.08.07 - 12:21 Uhr

Das freut mich dass Du so denkst udn fühlst. Leider muss ich imme r wieder miterleben wie Eltern versuchen sich heimlich aus dem Staub zu machen. Einmal hat ein vater am 1. tag seines Kidnes im Kiga sich so heimlich davongeschlichen dass nicht einmal wir Erzieher es mitbekommen haben! Am 2. hat er es, trotz Aufforderung von uns sich an die Eingewöhnungsregeln zu halten, wieder versucht! Da wurde ich dann ehrlich sauer!

Das ein Kind aber während der Eingewöhnung mal ein paar Tränen kullern lässt ist ganz normal! Ist ja auch alles neu!!! Nicht nur die Umgebung sondern auch alle Personen.
Ich lege bei der Eingewöhnung großen Wert darauf dass ich das Gefühl habe das Kind wird mein Trösten akzeptieren wenn die Mutter/der Vater nicht mehr da sein wird.
DANN ist es Zeit die Eltern mal einkaufen zu schicken oder zu sagen sie müssten mal eben in die Firma. Es gibt ja ganz unterschiedliche Kinder. Einige weinen in den 1.en Tagen und andere wiederum erst nach Wochen ja sogar Monaten...
Du musst Deiner Kleinen einfach ein Gefühl geben dass Du Dich freust dass sie in den Kindergarten gehen darf. Dann wird sie sich sicher bald dort einleben!
Ich drücke euch die Daumen dass die Tränen bald aufhören zu kullern!

#klee#herzlich
#blume