gibt es noch schwangere Erzieherinnen hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erwin07 28.08.07 - 11:54 Uhr

Hallöchen!

War letzte Woche beim Medi - Tüv zur Blutuntersuchung um meine Immunität festzustellen (wegen der ganzen Kinderkrankheiten im Kindergarten)
Hatte jetzt vier tage zwangsfrei, da ich nicht arbeiten durfte bis das Ergebniss feststeht.

Jetzt habe ich heute das Ergebniss erfahren. Habe gegen drei Kinderkrankheiten nicht oder nicht genügend Schutz.
Jetzt weiss ich nicht wie es weitergehen wird.
Darf wohl nicht mehr mit Vorschulkindern arbeiten.
Muss jetzt warten was mein Arbeitgeber sagt....

Hat da noch jemand Erfahrung mit?

Finde es ja gut das sie mich und das Baby schützen wollen aber ich vermisse meine kleinen in der Gruppe auch ( 2 bis 6 Jahre) Und ich bin eine Februarmami - Das dauert noch lo lange...

Danke für eure Antworten

Corinna #baby 15 +6

Beitrag von susanne1985 28.08.07 - 11:58 Uhr

huhu,

Erzieherin bin ich zwar nicht, aber Kinderpflegerin und ebenfalls Februarmami ;-)

Also ich habe damals ganz normal weitergearbeitet-musste da auch net daheim bleiben bis der Test dawar oder so-wurde auch nie drüber gerdet#gruebel

Hm also entweder die Gesundheit von Kinderpflegerinen und deren Ungeborenen ist weniger wert als das einer Erzieherin oder das ist von Arbeitgeber zu Arbeitgeber anders...

Glg Susi+UBO 16ssw

Beitrag von melli8280 28.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo!
Ich bin auch Erzieherin und habe im Kindergarten gearbeitet.
Ich mußte im Februar zum Betriebsarzt. Bis die Ergebnisse da waren, hatte ich ein Beschäftigungsverbot.
Das hat schonmal 2 Wochen gedauert.
Bei dem Test kam raus, dass ich keine Immunität gegen Zytomegalie habe.
Und wir haben in unsrer Einrichtung ein behindertes Kind mit dieser Krankheit.
Dann hat mein Arbeitgeber überlegt, was er mit mir macht. Ein anderer Kindergarten unseres Trägers kam nicht in Frage, weil dort auch Kinder mit Behinderungen sind. Dann wäre noch die Verwaltung gewesen, aber da haben die gesagt, bis sie mich da eingearbeitet hätten, würde ich eh in Mutterschutz gehen. Tja und somit hänge ich seit Anfang Februar zu Hause.
Vor lauter langeweile kriege ich nichts geregelt.....

Ich drück Dir die Daumen, dass Du weiter arbeiten darfst.....

Liebe Grüße
Melanie (35+0)