endlich beginnt die ICSI... 1 oder 2 Embryonen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von shalina2 28.08.07 - 11:57 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Nun ist es auch bei mir mit der ICSI soweit. Gestern habe ich mit dem Nasenspray angefangen und am 07.09. fange ich zu spritzen an. Ich freue mich total! Endlich geht es vorwärts...

Der Arzt fragt uns gestern, ob wir dann eigentlich 1, 2 oder 3 Embryonen zurück haben wollten. Eigentlich wollte ich nur einen, da Zwillinge aus vielen Gründen ungünstig wären.
Ich hoffe, dass ein paar Eisbärchen übrig bleiben. Und so hätte ich gern erst mal eins und bei einem evtl. Kryo-Versuch würde ich dann 2 nehmen.

Aber es ist echt eine schwere Entscheidung, weil die Wahrsch. natürlich sehr sinkt. Der Arzt rät zu 2 Embryonen.
Wie seht ihr das?

Könnt ihr mir sagen, wieviel ein Kryo-Versuch kostet? Da wir unverheiratet sind, müssen wir alles selbst bezahlen, darum ist es natürlich auch eine finanzielle Sache.
Hach ist das alles aufregend und schwierig...

LG Shalina

Beitrag von nina001 28.08.07 - 12:02 Uhr

ich würde 2 nehmen. die warscheinlichkeit das beide bleiben ist sehr gering.
kryo inkl. auftauen kostet ca. 500 euro (in Muc). dazu kommen noch die kosten für behälter und lagerung. das sind nochmal im halben jahr ca. 150 euro.
grüße

Beitrag von dori1972 28.08.07 - 12:43 Uhr

Hallo !
Wir haben zwei genommen und eines hat sich eingenistet und unsere Tochter ist heute zwei Jahre alt.

Jetzt beginnen wir demnächst mit Kryo, werden wieder zwei nehmen. Die Lagerungskosten betrugen bei uns halbjährlich 120,- Euro, die Kryo kostet bei uns zw. 800-1.200 Euro, was ich teuer finde im Vergleich zu dem, was hier einige immer nennen, aber nun sind wir dort in Behandlung und weil es gleich geklappt hatte, sind wir da natürlich auch sehr zufrieden.

LG
Dori

Beitrag von vik72 28.08.07 - 16:31 Uhr

Hallo Shalina!

Ich würde 2 Embryonen nehmen, die Wahrscheinlichkeit, dass es gelingt, wird dadruch deutlich höher. Ich habe sogar - obwohl ich eigentlich nur 2 wollte - 3 zurückbekommen, weil sich ohnehin nur 3 befruchten liessen, eines davon nicht so schnell entwickelt war und ich es weder einfrieren noch verwerfen wollte.

Was Kryo kostet, weiss ich leider nicht, hatte nicht genug EZ.

LG und viel Erfolg!

Vik (die morgen BT hat und schon super aufgeregt ist)

Beitrag von schnuppe1972 28.08.07 - 19:20 Uhr

Hallo Shalina,

ich habe immer 2 Embryonen zurückbekommen, einmal hat es geklappt, meine Tochter ist jetzt drei Jahre alt. Bei der letzten Kryo wurden sogar drei eingesetzt, BT leider negativ. Die Kryo muss man übrigens immer selbst bezahlen, auch Ehepaare (bei uns ca. 600 Euro).

Viel Erfolg und herzliche Grüße

Tanja

Beitrag von shalina2 28.08.07 - 19:51 Uhr

Ich danke euch allen für eure Antwort!

Ich denke mitlerweile auch, dass ich 2 nehmen sollte. Die Wahrsch. auf Zwillinge ist wohl doch nicht sooo hoch.
Ich werde mir mal die nächste Zeit vorstellen, wie das mit Zwillingen wäre ;-)

@vik: ich drück dir ganz doll die Daumen für deinen BT morgen!
Was hast du denn für ein Gefühl?

LG Shalina

Beitrag von vik72 29.08.07 - 08:46 Uhr

Hi Shalina!

Danke, die gedrückten Daumen kann ich brauchen.... ich schwanke seit Tagen hin und her, teilweise fühle ich mich wie normalerweise vor der Mens, aber z.T. fehlen auch die üblichen PMS-Symptome und dafür habe ich andere Sachen, die ich so nicht kenne.... keine Ahnung, echt! Habe schon mega Bammel vor heute Mittag, habe es aber auch tapfer heute morgen geschafft, keinen SST zu machen.

Nachem die Ärzte im KWZ mir beim TF gesagt hatten, dass es super gut aussieht, hat sich in mir natürlich eine gewisse Erwartungshaltung aufgebaut - statistisch gesehen habe ich auch eine Wahrscheinlichkeit von über 50% dass es klappt, macht aber auch knapp 50%, bei denen es trotzdem nicht klappt..... der Doc sagte letzte Woche, die Voraussetzungen waren prima, den Rest müssen nun halt die Natur erledigen.... ich würde auch Zwillinge mit Kußhand nehmen, irgendwie geht doch alles.

Kann mich jetzt zum Glück gut ablenken, müssen noch packen und fahren nachher zur Schwiegermama, morgen heiratet noch meine Schwester.... wenigstens sitze ich hier nicht blöd rum (oder im Büro, noch schlimmer).

Liebe Grüsse und Alles Gute!!!

Vik