Frage wg. ES

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blume007 28.08.07 - 12:06 Uhr

Ich weiß zwar nicht ob ich bei euch richtig bin´, aber ich versuchs trotzdem mal, da die im KIWU Forum mir auch nicht wirklich weiterhelfen könne.

Kurze Geschischte: Ich hatte am 25.07. eine FG ohne AS in der 7 SSW, hatte bereits 3 Wochen später meine erste Regel und war vor einer Woche also am Di bei meinem FA.

Mein FA sagte mir das alles wieder ok ist und meine Eireife bei 12 mm liegt und in 4 Tagen mein ES ist. FR und SA war mein ZS wirklich klar und spinnbar, aber die Ovus leider Negativ. Die zweite Linie bei den Ovus war am So am besten sichtbar (aber auch nur halb so stark wie die erste.) Seit so ist mein ZS wie verschwunden, aber die Tempi steigt auch nicht wirklich.

Kann sich obwohl mein FA sagte in 4 Tagen ist der ES alles so weit und lange verschieben - wie lange? Kann es trotzdem sein auch wenn er das "Ei" schon gesehent hat, dass ich keinen ES habe in diesem ZK? Ich bin echt total ratlos. Kann es auch sein das die Ovus nicht ansprechen (obwohl im ersten Zyklus hatte ich eindeutig pos. Ovus). Kann es eventuell sein das ich schon meinen ES hatte?

Übrigens hier noch mein ZB fall jemand mal schauen möchte: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=211774&user_id=714426

Ihr habt bestimmt schon mehr Erfahrung wie das ist wenn mann den ES per US kontrolliert. Vielleicht kann mir ja jemand seine Erfahrung schreiben oder mir einen Rat geben. Ich würde euch sehr dankbar sein.

LG Petra

Beitrag von schnecke150472 28.08.07 - 12:16 Uhr

Moin Petra...

also, grübel...rein theoretisch könnte er Sa. gewesen sein, weil deine Tempi. zwar nur wenig gestiegen ist, aber sie ist gestiegen....hab ich auch manchmal das sie zögerlich steigt. Wenn Du Morgen wieder einen höheren Wert hast müßten auch die Balken kommen...

Zum Ovutest....die können mal falsch neg. zeigen....genauso wie falsch pos....da dein ZS ja auch Fr. Sa. da war denke ich die Theorie mit Sa. ES passt....trotz neg. Ovu...außerdem passts ebenso zu der Aussage deines FA.

Also..ich leg mich auf den Sa. fest und Morgen steigt deine Tempi deutlicher:-) denn auch das Tempimessen ist ja nicht immer zu 100% genau...

Viel Glück Dir#klee

schönen Tag
Marion

Beitrag von blume007 28.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo Marion

Danke für deine Antwort! Ich habe zwar nicht damit gerechnet, dass sie so positiv ausfällt, aber vielleicht hast du ja doch recht. Ich steigere mich einfach zu viel hinein ich weiß das ja selber. Wenn ich dann anfange zu denken kann ich nicht mehr aufhören.

LG Petra

Beitrag von schnecke150472 28.08.07 - 12:25 Uhr

ich weiß, ich weiß;-).....bin jetzt im 16. ÜZ und mal wieder in der 14-tägigen Warteschleife....nur ca. 3 Tage weiter wie Du wenn dein ES Sa. war, und davon gehe ich aus:-)

Versuche es ein bisschen relaxter anzugehen, es nützt nämlich nichts wenn wir uns verrückt machen;-)....

also, lass uns zusammen warten;-)

in 10-14 Tagen sind wir wieder schlauer;-)

liebe Grüße

Beitrag von blume007 28.08.07 - 12:51 Uhr

Ja lass uns gemeinsam warten wenn mein ES wirklich da war.
Habe gerade gelesen es könnte sich aus dem Ei auch so ne art Zyste bilden die dann mit der nächsten Regel abgeht.
Mal sehen was da noch kommt!

Ich drücke dir mal ganz fest die Daumen, dass es bei dir geklappt hat!!!

LG Petra

Beitrag von schnecke150472 28.08.07 - 13:04 Uhr

#herzlichDankeschön!

Beitrag von maja1998 28.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo Petra,

leider glaube ich, dass du in diesem ZK keinen ES hattest. War bei mir im letzten Zyklus auch so. Manchmal kann es sein, dass sich der Follikel wieder zurückbildet und deshalb kein ES stattfindet, deshalb bekommen manche Frauen ja auch Medikamente zum ES-Auslösen. So hab ich es zumindest bei meiner FÄ verstanden.

Da ich aber keine Fachfrau bin, wünsche ich dir, dass meine "Vorschreiberin" Recht hat und drücke dir feste die #pro!!

LG maja

Beitrag von blume007 29.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo Maja!

Danke für deine Antwort! Leider glaube ich das auch! Ich habe mir zwar gewünscht, dass deine Vorschreiberin Recht hat, aber meine Tempi ist heute wieder gesunken auf 36,5 und das ist wohl das aus für diesen ZK. Kann es sein das mein ES noch später kommt oder ist es generell vorbei für diesen ZK? Was denkst du?

Ich habe noch nie eine unregelmäßigen ZK gehabt, natürlich durch die FG hat sich sicherlich einiges gändert. Ich hoffe nur, dass sich bald wieder alles einpendelt.

LG Petra

Beitrag von maja1998 30.08.07 - 17:49 Uhr

Hi Petra,

ich weiss nicht, ob ein ES noch kommen kann, aber ich glaube, dass dein Körper /Zyklus sich nach der FG einfach wieder einpendeln muss. Und das kann eben auch mal 2-3 Monate dauern.
Lass den Kopf nicht hängen#liebdrueck, wird alles gut.

LG maja

Beitrag von blume007 30.08.07 - 20:57 Uhr

Danke für deine netten Worte. Heute hatte ich einen ziemlich schlechten Tag. Ich hätte imme rur weinen können. Ich bin momentan wieder total verzweifelt. Ich wäre doch so gerne schwanger aber wer hier nicht!

Ich hoffe nur dass meine Regen ziemlich pünktlich kommt und muß wohl weiter warten und das halte ich ja fast nicht aus.

Danke LG Petra