Stilleinlagen sind sch...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von galli25 28.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo,

ich benutze Stilleinlagen, wenn ich außer Haus bin.
Da meine Brustwarzen aber noch leicht eingerissen sind, sondern sie immer etwas Blut und Flüssigkeit ab - und kleben dann an den Stilleinlagen.
Ist das normal, oder habe ich nur schlechte Einlagen??

LG,
Galli

Beitrag von xzwillingx 28.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo Galli!

Benutzt du Einwegstilleinlagen?

Die habe ich am Anfang auch genommen und die klebten ständig fest und hinterließen Fusseln in den Rissen (habe die von NUK und Babylove gehabt).#augen

Dann habe ich die Moltoneinlagen im 6er-Pack von Alana (ich glaub so heißt die Firma...) geholt, und bin super zufrieden - immer noch!:-D

Kleben nicht, saugen gut auf, sind größer und kann man wunderbar in der Maschine waschen- und man spart dazu noch Geld... ;-)

Alles Gute,

Sabrina mit Nele *26.01.07 Bild in VK

Beitrag von zwieback1983 28.08.07 - 13:14 Uhr

Hi
hast du schon mal deine Hebamme nach Zinnhüchen gefragt?
damit heilen brustwarzen innerhalb von 48stdunden komplett ab.

auserdem hilft brustwarzensalbe damit die brustwarze nicht an den stilleinlagen haftet

und waschbare woll einlagen (wolle/seide) heilen bzw helfen beim heilen auch gut.

Beitrag von aprilmama2 28.08.07 - 14:34 Uhr

Genau! guter Tipp!
Andrea