Fieber und Flüssigkeitsverweigerung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sawo80 28.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo Zusammen!

Wie schnell geht das denn, dass Kinder bei Fieber am Austrocknen sind?

Lena hat seit gestern immer schwankend zwischen 38,5 und 39,5°C Fieber.
Gestern hat sie richtig gut getrunken.
Aber heute hat sie ausser ihr Fläschchen heut morgen noch gar nichts getrunken. Ich hab alles ausprobiert. Wasser, Saftschorle, Tee, Saft fast pur, nochmals Fläschchen,... NICHTS nimmt sie.
Habt Ihr Tipps???

Hab heut mittag um 16 Uhr nen Termin beim KIA.
Hab aber angst, dass das zu lange ist wegen dem Austrocknen. Was meint Ihr?

Vielen lieben Dank für Eure schnelle Hilfe!!

Sandra und Lena (13 Monate)

Beitrag von wir_beide 28.08.07 - 12:31 Uhr

Hallo Sandra,

versuch doch mal ihr etwas Obst anzubieten - das enthält ja auch ordentlich Flüssigkeit. Vielleicht nimmt sie davon ja etwas.
Bis heute Nachmittag ist ja jetzt nicht mehr so lang - wobei Dir der Arzt sicher auch nur sagen wird, dass Du es ihr immer wieder anbieten sollst.

Wie ist sie denn ansonsten so drauf? Apathisch oder eher ganz normal? Wenn sie so ganz gut drauf ist, kannst Du ihr vielleicht spielerisch ein bisschen "andrehen". Mal vom Löffel, mal aus'm Puppenbecher oder so in der Art...#kratz

Gute Besserung und liebe Grüße
Anja und Anna-Lena (*29.05.06) die bei Fieber auch immer besonders wenig trinkt!

Beitrag von dori1972 28.08.07 - 13:00 Uhr

Hallo !

Wielange das dauert, kann ich Dir nicht sagen, aber unser KIA hat gesagt, dass es ok ist, solange die Windel immer noch naß ist.

LG
Dori