Wehenfördernde Methoden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mirin 28.08.07 - 12:49 Uhr

Hi Mädels,
ich weis ich hätte ja noch Zeit!!
Allerdings habe ich sehr mit Hüftschmerzen zu kämpfen da ich eine Hüftdisplasie habe.#heul
Wehen habe ich auch schon, manchmal den ganzen Tag und an manchen Tagen gar nicht.#kratz
GMH ist schon stark verkürzt, daher wollte ich mal hören ob jemand weis ob die Hebi evtl auch schon zu diesem Zeitraum Wehencoktails, Akkupunktur oder ähnliches macht um die Wehen ein bissl voran zu treiben.#hicks#schein
Naja viel#bla ich weis aber mir geht der Gedanke schon ne weile durch den Kopf...
LG Marina+#babygirl37SSW

Beitrag von juwel1979 28.08.07 - 12:56 Uhr

Weintrauben, Sex, auch ein Gläschen Wein ist ok - hat bei mir aber alles nichts geholfen, da mein Sohn sich auf dem Beckenknochen ausgeruht hat.

Beitrag von annek1981 28.08.07 - 12:57 Uhr

Hallo,

also Akupunktur kannst Du ab der 36. SSW machen und ab der 38. SSW gibts hier in Rostock im KH noch die Extra-Nadeln zum wehenfördern (haben bei mir bisher aber nix gebracht #schmoll)

LG

Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET+3)

Beitrag von captpicardvonsdh 28.08.07 - 13:00 Uhr

Was ist das für eine Extra Nadel? Wo wird die hingestochen?

Beitrag von annek1981 28.08.07 - 13:06 Uhr

Da kommt jeweils eine in den kleinen Zeh.

Beitrag von captpicardvonsdh 28.08.07 - 13:08 Uhr

Die bekomm ich morgen auch von meiner Hebi, bin ja mal gespannt, ob die weh tun.

Aber soll die Akupunktur nicht nur die Geburtsdauer verkürzen zumindestens meinte das meine Hebi?

Beitrag von annek1981 28.08.07 - 13:10 Uhr

Ja, diese andern Nadeln in der Wade/Bein ja. Aber diese im Zeh sollen wohl für Wehen sein. Sind etwas unangenehm beim reinpieksen, aber nicht schmerzhaft.

Beitrag von captpicardvonsdh 28.08.07 - 13:12 Uhr

Ich finde alle Nadeln unangenehm, aber ich muss da durch, wollte es ja so.

Danke für die Aufklärung, na da bin ich ja mal gespannt, ob sie vielleicht bei mir was bringen.

Beitrag von annek1981 28.08.07 - 13:15 Uhr

Wünsche es Dir sehr, dass sie was bringen!! Also, bei meiner ersten SS hat`s was gebracht. Timi kam 8 Tage vor ET und wir waren nur 5,5 Std. im Kreißsaal. Aber jetzt? #schmoll

LG

Beitrag von captpicardvonsdh 28.08.07 - 13:17 Uhr

Hast du gar keine Wehen oder will es nur nicht so richtig in Gang gehen?

Ich hoffe ja für dich, dass du spätestens nach 10 Tagen erlöst wirst, denn man möchte ja nicht ewig übertragen.

Ich drück dir einfach fest die Daumen. #pro

Beitrag von annek1981 28.08.07 - 13:35 Uhr

Nix an Wehen. Hätte nie gedacht, dass ich mich so nach diesem Schmerz sehnen würde ... Spätestens am 04.09. würden die im KH einleiten, aber da hab ich genauso wie vor KS totalen Horror vor.

Beitrag von ianneke 28.08.07 - 17:27 Uhr

Bei mir sind sie wohl verdammt schmerzhaft *autsch*, bin aber an den Füßen auch sehr empfindlich. Hab sie schon 2 x bekommen, aber immer noch keine einzige Wehe gehabt!

LG
Anneke mit Finnja ET-11

Beitrag von jeanette1212 28.08.07 - 13:26 Uhr

Hey Anne,

du bist ja immer noch da ... #freu

Übrigens sind meine Schwiegereltern gerade schon im Landeanflug #schock

Mein Kleiner, wenn er denn mal kommen sollte soll auch Tim heißen (eigentlich Timmy, ist aber blöd wenn er älter ist!!!)
Lotte finde ich auch total süss und gefällt mir richtig gut!

Wünsche uns, dass es vielleicht heute Nacht klappt, zwecks Vollmond!

LG
Jeanette



Beitrag von annek1981 28.08.07 - 13:38 Uhr

Hey Jeanette,

meine Schwiegereltern haben sich Sonntag verabschiedet, wollten gestern fahren ... sind nur 3 km gekommen, dann blieb das geliehene Wohnmobil stehen ... Jetzt warten sie bis das repariert ist, hoffe, dass das heute noch was wird, damit sie dann auch wirklich weg sind #augen
Tim ist eine Gute Wahl #freu und glaub mir, er wird dann eh von allen Timi genannt (zumindest jetzt wo sie Kinder sind)!

Wünsch Dir alles Gute!

LG Anne

Beitrag von rapha83 28.08.07 - 13:05 Uhr

Himbeerblättertee, Pfefferminztee, Salbeitee (kannst dir einen aussuchen), sobald ich Pfeffitee trinke, bekomme ich Wehen, aber nichts regelmäßiges und dann gehen sie wieder weg. #augen Naja, bei ner Freundin hat der Himbeerblättertee gut getan;-)
Sex ohne Ende:-p
laufen, Treppen steigen
UND auf den Vollmond diese Nacht hoffen...
LG Rapha (37.SSW) und Lisa (20 Monate)

Beitrag von chachali 28.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo,

lass Dir von Deinem FA den Eipol / Eihaut lösen...das hat bei mir geholfen. Wobei ich sagen muss, dass ich damals gejammert habe, dass ich echt keine Lust mehr hätte und mein FA, ohne mein Wissen #kratz , den Eipol gelöst hat. Ich war 2 Wochen vor Termin. Konnte 10 Minuten später vor lauter Wehen kaum noch Auto fahren...

Gruß
Chachali

Beitrag von rudika 28.08.07 - 19:57 Uhr

Hey, ich hab das schon mal irgendwo gelesen, aber vergessen. Erklär mir doch bitte mal was der Eipol ist!
Danke!
rudika

Beitrag von mirin 28.08.07 - 13:16 Uhr

Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten, ich werde es mal mit Himbeerblättertee versuchen am Do hab ich nen Termin bei meiner Hebi mal sehen was ob die mich darin auch unterstüzt..;-);-)
Drückt mir die Daumen#huepf, das ich mich zumindest nicht bis zur 42 SSw quälen muss, hab nämlich oft gelesen das die ersten Babys sich geren Zeit lassen..#heul

Beitrag von captpicardvonsdh 28.08.07 - 13:18 Uhr

Aber Himbeerblättertee soll eigentlich nur den MUMU weich machen und keine Wehen auslösen, aber lass dich ruhig mal von der Hebi beraten.

Beitrag von mirin 28.08.07 - 13:22 Uhr

Achso#kratz Naja wär aber nen schritt weiter.. bzw ich weis ja net ob das vielleicht schon so ist inzwischen, gut schaden kanns net
dann mal#glas Prost geh nacher gleich in die Apotheke!