An alle Spätgebärenden...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von storktocome 28.08.07 - 12:57 Uhr

da ich selber eine werden möchte, suche ich Euch zwecks Austausch. Komme jetzt in den 2 ÜZ.

Habe nie hormonell verhütet. Check bei FÄ und HÄ war bereits und alles ist OK. Zyklus ist regelmässig. Bisher keine Kinder.

Da ich Ende 30 bin, habe ich schon Bedenken, dass ich zu alt bin, um Nachwuchs zu bekommen. Aber leider habe ich den Mann, mit dem ich Kinder mir vorstellen kann, erst vor 2 Jahren getroffen. Nun sind wir soweit und würden gerne Eltern werden. Ob das klappt? Ob das Baby gesund wäre? Ist das ein Risiko?

Bin so verunsichert. Ich wünsche es mir so sehr. Aber ob die Vernunft nicht siegen sollte.

Was sagt Ihr?

LG Lea

Beitrag von meinengelchen2005 28.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo Lea,

also ob das was mit dem Alter zu tun hat? Es wird halt immer gesagt.

Aber ihr seit ja erst im 2. ÜZ und habt ja noch Zeit. In meiner ersten SS waren im Geburtsvorbereitungskurs auch zwei Schwangere die ende 30 waren. Die eine war 38 und ist im 5 ÜZ schwanger geworden und die andere war 39 und ist im 8 ÜZ schwanger geworden.

Selbst ich bin nicht sofort schwanger geworden und ich war zu dem Zeitpunkt 27. Bei mir hat es erst im 5 ÜZ geklappt.

Ich drücke dir ganz feste die Daumen. Wir sind auch wieder im ÜZ und das ist auch de 2.! Viel Glück....



Gruß
Yvonne

Beitrag von storktocome 28.08.07 - 13:05 Uhr

Danke Dir Yvonne,

ich versuche positiv zu denken. Aber es gelingt mir nicht immer. Auf jeden Fall wird weiter geübt.

LG Lea

Beitrag von meinengelchen2005 28.08.07 - 13:08 Uhr

Ich kanns nach voll ziehen. Ist bei mir manchmal nicht anders. Aber dann denke ich Kopf hoch. Und das sollstest du auch machen. Das klappt schon.... :-)


Gruß
Yvonne

Beitrag von rubinstein 28.08.07 - 13:03 Uhr

Grüss Dich,

hier treiben sich einige in unserem Alter rum. Willkommen im 30+ Club.

Mir ging es wie Dir. Ich hab meinen Schatz auch erst vor 2 Jahren kennen gelernt.

Auch wenn ich jetzt schon im 6. ÜZ bin zweifel ich irgendwie gar nicht daran, dass es klappen wird. Wenn wir ein bisschen Hilfe brauche - gut.. sollten wir viel Hilfe benötigen, auch gut - für mich zählt nur das Ergebnis.

Klar schleicht sich bei mir auch ab und zu mal der Gedanken ein, was, wenn es behindert ist.. wenn ich vielleicht nur diese ein Chance habe.. aber so schnell wie sie gekommen sind, so schnell verfliegen diese düsteren Gedanken auch wieder.

Ich denks mir einfach schön..

Beitrag von storktocome 28.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo Rubinstein,

führst Du denn ein ZB? Irgendwie tue ich mir schwer mit dem Gedanken. Ich bin leider kein disziplinierter Mensch und ich denke, ich würde es nicht schaffen, jeden Morgen zu messen.

Schön, dass Du es Dir schön denkst. Und ich drücke Euch die Daumen, dass es schnell klappen wird.

Machst Du denn irgendwelche Sachen, dass es besser klappt? Ernährung, Medikamente etc.?

Gruss Lea

Beitrag von rubinstein 28.08.07 - 13:17 Uhr

ich führ von Anfang an ein ZB und ich muss sagen, mir ist diese Art der Kontrolle lieber, als "ins blaue zu Leben"

Kann aber auch damit zusammenhängen, dass ich schon immer alles gerne unter Kontrolle hatte *schmunzelt*

Ich werde im nächsten Zyklus einen Hormoncheck machen lassen. Dies ist jetzt mein erster Zyklus mit Mönchspfeffer - wurde mir vom Arzt verschrieben, Himbi + Frauenmanteltee.

Eigentlich unternehmen die Ärzte so früh noch nichts.. aber in Bezugs aufs Alter sind sie dann doch recht schnell bereit, Untersuchungen durchzuführen.



Beitrag von punkt3 28.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo Lea,

die Vernunft siegen lassen? Das heißt also, Deinen Kinderwunsch verwirklichen! Glückwunsch zu der Entscheidung!!! ;-)

Ich war 34 als ich schwanger wurde, weil ich meinen Mann auch erst so spät gennengelernt habe. Mein Kind wurde vor sechs Wochen geboren, da war ich dann schon 35. Es war alles in Ordnung! Natürlich ist das Risiko etwas höher, aber gehen wir nicht ständig Risiken ein?

Ich kenne in Kökln die bester frauenärztin, die mich auch betreut hat, also wenn DU willst, kann ich Dir die Kontaktdaten geben.

Liebe Grüße
Punkt

Beitrag von storktocome 28.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo Punkt,

herzlichen Glückwunsch zum Baby. Was ist es denn? Ich freue mich so für Dich.

Gerne nehme ich Dein Angebot an. Wenn Du mir die Daten geben möchtest... so oder per E-Mail?

LG Lea

Beitrag von punkt3 28.08.07 - 13:13 Uhr

Ich habe eine kleine Tochter bekommen! Quitschgesund und mopsfidel...

Die Adresse folgt per PN...

Beitrag von punkt3 28.08.07 - 13:19 Uhr

So, da isse schon raus...

Beitrag von ella1967 28.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo
Lea
Ich war auch eine spätgebärende, aber ich hatte bereits kinder und bekam nach 14 jahren nochmal einen Nachzügler.
Ich habe alle Untersuchungen machen lassen die notwendig waren, Fruchtwasseruntersuchung in der 13 woche u.s.w um eben auszuschließen das es einen genetischen defekt hatte, und auch um mich zu beruhigen.Natürlich ist bei uns das in unserem alter eine Risikoschwangerschaft aber warum soll man mit 39 oder 40 kein Kind mehr bekommen. Ich bin heute viel reifer als damals, und genieße es ganz anders bin viel ruhiger und nicht so schnell genervt wie in jungen jahren.
Wünsche Euch alles gute und das Du die richtige entscheidung triffst, laß dein gefühl sprechen nicht die vernunft, sonst bereust Du vielleicht irgendwann deinen entschluß und bist ewig traurig.

LG Ella

Beitrag von storktocome 28.08.07 - 13:15 Uhr

Hallo Ella,

danke für Deine Worte. Ja, Familie ist das Wichtigste überhaupt. Deswegen haben wir immer wieder dieses Thema und uns nun entschlossen, dass wir dieses Abenteuer wagen.

Ich möchte auf keinen Fall irgendwann bereuen, denn noch ist es möglich, unser Wunsch zu verwirklichen. Bald ist das nicht mehr der Fall.

LG Lea

Beitrag von ella1967 28.08.07 - 16:10 Uhr

Hallo Lea

Dann viel spaß dabei und viel Erfolg.

LG Ella

Beitrag von bine0072 28.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo Lea,

ich bin zwar erst 34 und werde demnächst 35 - mein gynäkologischer Zustand ist nach zahlreichen OP´s an den Eierstöcken aber dem einer Frau von über 40 gleich zu setzen....ich habe nur noch die Hälfte eines Eierstockes....ein ganzer...sowie die Hälfte des Anderen wurden mir entfernt.

Meine Menopause steht also definitiv kurz bevor - lt. Meinungen unterschiedlicher FA´s.

Im Januar wurde ich schwanger und hatte eine FG in der 13. SSW die aber nichts mit alle dem zu tun hatte.

Nun bin ich wieder schwanger, 7. SSW

Bei mir hat sich die Vermutung, dass Frauen kurz vor der Menopause erhöht fruchtbar sind, bewahrheitet - trotz meines kleinen Stücken "Resteierstockes" habe ich nahezu in jedem Zyklus zwei zeitgleiche Ovulationen.

Mache Dir nicht all zu viele Sorgen bzgl. Deines Alters - sicher wirst Du ebenso gut oder schlecht schwanger, wie eine Frau Mitte zwanzig.

Im Verlauf der Schwangerschaft gibt es unzählige Untersuchungen, die Dir die Sicherheit geben, dass Dein Baby gesund sein wird.

Mittlerweile wird von einigen Seiten dr Medizin sogar an der These gerüttelt, dass Chromosomenanomalieen (Down-Syndrom) vermehrt bei Spätgebärenden vorkommen - denn....in den vergangenen zwanzig Jahren haben immer mehr junge Frauen Kinder mit Down-Syndrom bekommen.

Ich wünsche Dir eine entspannte KiWu-Zeit, möglichst sorgenfrei,

ganz liebe Grüße

Bine

Beitrag von -susi- 28.08.07 - 13:18 Uhr

Hallo Lea,
ich bin zwar keine spätgebärende,kann dich aber evtl. beruhigen.Da ich Kinderkrankenschwester bin,hab ich auch schon viele geburten usw. miterlebt und ich habe bisher kein kind kennengelernt,das aufgrund des alters der mutter krank oder behindert war.es ist einfach ein erhöhtes risiko,klar!aber hat nicht jede schwangere solche sorgen?wenn du gesund lebst und alle untersuchungen machen lässt,brauchst du dir glaub ich keine grossen sorgen machen.
Viel Glück und LG Susi
PS:bin 25 und auch schon im 7.ÜZ

Beitrag von alex1971 28.08.07 - 13:22 Uhr

Hi,

ich bin 36 und im 8. ÜZ schwanger geworden, war meine erste Schwangerschaft und hatte dann leider ne FG, aber schwuppdiwupp 2 Zyklen später war ich wieder schwanger! Bin jetzt 9 SSW und der Arzt sagt alles okay#pro
Allerdings werde ich auf jeden Fall die FWU machen lassen, denn so wie es ausschaut wird das mein einziges Kind und das sollte schon gesund sein!

Viel Spaß beim Üben :-)

Alles Liebe
Alex

Beitrag von mistral68 28.08.07 - 13:32 Uhr

hallo,

ich bin auch eine Spätgebärende...mein Sohn ist im Januar 2005 geboren, im März 2005 bin ich 37 geworden.
Hatte davor 17 (!) Jahre die Pille genommen und trotzdem hat es im 4 ÜZ geklappt.

Jetzt versuchen wir es seit 6 ÜZs wieder, im Moment nehme ich Mönchspfeffer, um den Zyklus etwas zu stabilisieren.
Mal schauen, ob es nochmal klappt, ich bin jetzt 39! Mein FA hat keine Bedenken und auch nicht zum Thema "ob das Baby gesund ist".

Ich versuche im Moment einfach abzuschalten und mich nicht auf das Thema zu fixieren - so hat es beim letzten Mal auch geklappt. Da war ich im größten Stress mit USA Geschäftsreisen und Hochzeitsvorbereitungen und dachte an alles, nur nicht schwanger werden.

Das Ergebnis heisst Vincent und wird im Januar schon drei Jahre alt. Ein kerngesunder, quirliger, sehr cleverer Kerl!

Alles Gute wünsche ich Dir!

LG

Kathrin

Beitrag von korfu03 28.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo Lea,

ich scheine hier der Dinosaurier #drachezu sein. Meine Tochter (1. Kind) bekam ich ein halbes Jahr vor meinem 40. Geburtstag. Es ist gesund und sehr aufgeweckt. Meine SS verlief gut und ich hatte keine Probleme. Nur zum Schluß drohte sich die Plazenta zu lösen, aber das hatte nichts mit meinem Alter zu tun. Ich hatte einen Knick in der Gebährmutter und die Plazenta konnte nicht ganz anwachsen. Meinen KS habe ich auch gut überstanden, war sogar 3 Tage später schon daheim.
Ich bin erst im 16. ÜZ ss geworden, davor hatte ich 2 FG wegen Progesteronmangel.

Jetzt werde ich in 4 Wochen 41 Jahre und wir basteln schon wieder seit 9 ÜZ am 2.#baby.

Also, meine Oma hat mit 46 Jahren noch meinen Onkel bekommen.

Ich denke, wenn Du Dich fit und wohl fühlst, dann ist es keine Frage des Alters.

LG
Petra

Beitrag von bella4566 28.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo Petra


Du bist hier nicht der Dinosaurier;-).
Ich bin jetzt dieses Jahr 41 gerworden,und habe schon Kinder 22,20,12,10,7 und seit <feb hat mich meine 20j Tochter zur Oma gemacht . Seit Mai planen mein Freund und ich auch noch ein gemeinsames Kind. Meine Mutter und auch meine tochter finden es ok auch meine anderen Kinder.Eigentlich hatte ich mit Kinder abgeschlossen aber mein Freund hat noch keine Kinder und es würde es perfekt machen. Meine Ärztin hat auch keine Bedenklen zumal meine Schwangerschaften alle gut verlaufen sind auch die geburten .Will mal hoffen das es in diesem Zyklus geklappt hat.Sind jetzt im 4 üz. hier mal mein ZB Lg isabell


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=208939&user_id=733051


Beitrag von timaa 28.08.07 - 15:05 Uhr

Hi Lea,

mein erstes Kind hab ich mit 34 bekommen, die Kleine wird in einem Monat zwei. Nun bin ich wieder schwanger (hab heute getestet), das zweite werde ich also, wenn alles gut läuft, mit 36 kriegen.

Wir haben beim ersten keinerlei Extrauntersuchungen machen lassen (keine Fruchtwasseruntersuchung, kein Organscreening, keine Nackenfaltenmessung etc., nur die ganz normalen Vorsorgeuntersuchungen), weil wir das Kind sowieso genommen hätten. Es gibt ja immer ein gewisses Fehlgeburtsrisiko bei Fruchtwasseruntersuchungen. Außerdem hatte ich keine Lust, mir Nadeln in den Bauch hin zu meinem Kind stechen zu lassen, kein schöner Gedanke! Das werden wir auch bei Nr. zwei wieder so machen.

Aber das ist natürlich Deine Entscheidung. Nur würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen. Warum sollte bei Deinem Kind nicht alles OK sein? Bestimmt wird alles großartig laufen! Die Chancen dafür liegen jedenfalls viel besser als für den umgekehrten Fall. Das Risiko, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen, liegt mit 40 statistisch bei 1%, d.h. 99% (!!!) der 40jährigen kriegen KEIN Kind mit Downsyndrom: http://de.wikipedia.org/wiki/Down-Syndrom

Darum trau Dich! Kinder sind das allergrößte!

Herzlich

Christiane

Beitrag von snitte 28.08.07 - 15:39 Uhr

Hallo Lea!

#herzlich Willkommen!

Wir haben so eine kleine Truppe netter JUNGER Menschen die sich über das Codewort: KiWu 30+ austauschen.

Du wirst stauen wie viele Ü30 Frauen hier sind!#freu

Wir sind alle ganz nett und versuchen uns so weit wie möglich mit Rat und Tat zur Zeite zu stehen.

Unser gemeinsames Ziel: Das erste#baby!

Ganz liebe Grüße

Snitte#blume

Beitrag von storktocome 29.08.07 - 08:32 Uhr

Hallo Snitte,

danke sehr für den Tipp. Werde jetzt mal darauf achten.

Auf das unser gemeinsames Ziel schnell wahr werde! #stern

VLG Lea