Lange Autofahrt mit Kleinkind 13 Monate ??

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von diemone 28.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo,

Wir fahren in ca.2 Wochen nach Italien zum Campen. Nun, die Fahrt wird ja etwas länger dauern und ich weiss nicht, wir ich meinen kleinen bei Laune halten soll.#kratz#kratz
Wir wollen so gegen 22-23 Uhr losfahren und hoffen, dass er ziemlich lange schläft. Nur was mach ich wenn er wach ist und sich langweilt. Ne gewisse Zeit lässt er sich ja ablenken , aber dann??#kratz
Vielleicht hat ja jemand ein paar gute Tipps für mich. Wäre sehr dankbar.#freu

VLG diemone mit Janis *10.08.2006

Beitrag von kleineute1975 28.08.07 - 15:34 Uhr

Hi

ich meine du kennst deinen Sohn am besten, meiner würde sonne Autofahrt durchstehen ich denke er wäre wenn ihr um 22 Uhr losfhart (vorher natürlich nicht ins Bett legen und dann wecken) nach einer Std. eingeschlafen und normal schläft er durch, weiß aber nicht wie das im Auto wäre, mal angenommen er schläft durch bis 5 Uhr oder so, das ist doch okay dann und ansonsten, viel B ücher mitnehmen und halt neuen Sachen die er sich anschauen kann

LG Ute

Beitrag von tannenbaum1 28.08.07 - 19:58 Uhr

Bin mit
meiner Mutter und meinem Sohn in dem Alter mal nach Italien gefahren, haben alle 2-3 Std. lange angehalten:

- lange Pausen machen
- vorsingen, vorlesen
- Musik hören
- Quatsch machen

Beitrag von doucefrance 28.08.07 - 20:45 Uhr

Bei uns dudelten während der Autofahrten nach Frankreich ständig sämtliche Kinder und Kleinkind CD's rauf und runter

Detlev Jöcker vorzugsweise - bis heute kann ich die SiSaSingemaus nicht mehr hören;-)

Aber unsere Kinder sind sowieso total gerne Auto gefahren. Pausen haben wir meist nur gemacht, wenn sie total quengelig wurden. So haben wir immer etliche Kilometer am Stück geschafft

Beitrag von doucefrance 28.08.07 - 20:45 Uhr

Bei uns dudelten während der Autofahrten nach Frankreich ständig sämtliche Kinder und Kleinkind CD's rauf und runter

Detlev Jöcker vorzugsweise - bis heute kann ich die SiSaSingemaus nicht mehr hören;-)

Aber unsere Kinder sind sowieso total gerne Auto gefahren. Pausen haben wir meist nur gemacht, wenn sie total quengelig wurden. So haben wir immer etliche Kilometer am Stück geschafft

Fingerspiele waren auch total beliebt