Oh je, ich wachse.... oh je, ich dreh bald durch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mel130180 28.08.07 - 13:40 Uhr

Ich liebe meine Tochter von Herzen und würde sie um nichts in der Welt wieder hergeben, soviel vorweg.

Aber manchmal möchte ich sie doch auf dem Flohmarkt verkaufen. Und dieses Buch "Oh je, ich wachse" trifft in allen Punkten auf unsere Tochter zu, nur das bei ihr die Schübe kein Ende nehmen. Irgendwas hat dieses kleine Monster immer. Wenn es keine typischen Schubanzeichen sind, dann sind es halt Blähung, schlechte Laune, was weiß ich. Als ob es so einfach wäre, ein Baby auf diese Schübe zu begrenzen.

Sorry, aber ich muss mir einfach mal Luft machen. Habe gerade mal fünf Minuten Pause davon ein heulendes Bündel durch die Gegend zu schleppen. Ist wohl der 12-Wochen-Schub. Ich sitz hier übrigens noch im Schlafanzug.... grrr...!

Wie geht ihr mit sowas um? Denn irgendwann ist ja wohl jeder mal genervt, oder habt ihr alle nur fröhlich glucksende Babys die nur meckern bei Hunger oder voller Hose????

Gerade hab ich den Verdacht, das schon Zähne kommen. Wäre sehr früh, aber laut Kinderärztin wohl möglich. Sie sabbert wirklich alles voll und kaut auf meinem Finger. Aber fühlen oder sehen kann ich noch nix.

Wie gesagt, ich liebe dieses kleine..... Ding, aber hat es sich auch mal ausgeschubt oder ist erst Ruhe wenn sie nach der Ausbildung zuhause auszieht??? Und wie machen das Mütter mit mehreren Kindern???

Brauche etwas Aufmunterung....

LG
eine heute etwas überforderte Mel + nörgelige Hannah *01.06.2007

Beitrag von dotterblume1483 28.08.07 - 13:45 Uhr

Hallo,

das kenn ich irgendwo her:-)

Lass dich erstmal #liebdrueck

Wenn Sophie ihren Schub bekommt bzw. mal nicht gut drauf ist, dann bleibt bei mir schon mal das ein oder andere liegen.
Es kostet einen sehr viel Kraft und Nerven, das kenn ich nur zu gute.
Aber wenn sie dann wieder so schön lächet dann ist alles wieder vergessen;-)

Aber ich denke das alle Baby´s (Kinder) solche Phasen haben, sind nicht immer alle lieb, brav usw.
Bei uns ist ja auch nicht jeder Tag gleich!

Kopf hoch, das wird wieder;-)

Lg Maria+Sophie (*10.02.07)

Beitrag von lana0417 28.08.07 - 13:46 Uhr

hallo Mel..

ich musste erst ein wenig schmunzeln:-)
ich kenne das nur zu gut:-)
meine kleine hatt das auch:-)
und auch würde sie ab und zu gerne auf dem weihnachtsmartk verschenken:-);-)
aber dann hatt sie doch momente wo ich denke .... neien.... niemals...:-)

ist wohl so die einen so die andern so:-)

aber wird schon schiefgehen sag ich mir immer...

gruss
Wiecky mit Lana *17.04.07 (die grade seit einer stunde heia macht ....)

Beitrag von jennylein19 28.08.07 - 13:47 Uhr

Hallöchen!

Jaa das kenne ich. Habe am Anfang auch gedacht, dass diese Schübe nieee aufhören. #schmoll

Doch dann ab der 14. Woche hatten wir auf einmal ein fröhliches Kind...Naja aber nur für 3 Wochen, weil sich wohl jetzt wieder der 19-Wochen-Schub anbahnt. :-[

Bin echt froh, wenn Joshi 6 Monate alt ist. Da soll es ja schon um einiges besser sein... Ich bin auch manchmal am verzweifeln, weil er sooft schreit. Das er Zähne bekommt denke ich auch immer... aber schon seid 2 Monaten. ;-)

Ich beneide immer diejenigen die soo ein braves Kind haben. Joshi ist beim Stilltreff und Pekip immer der lauteste... #schmoll!

Naja... aber trotzdem liebe ich ihn. Ab und zu kann er ja auch lachen... kommt zwar selten vor..aber gerade dann freut man sich riesig. ;-)

Man muss sich immer einreden, dass er dafür später das liebste Kind wird. ;-)

LG

Jenny + Joshi 17 Wochen alt

Beitrag von bibo1977 28.08.07 - 13:48 Uhr

hallo,

musste gerade etwas schmunzeln.
ich bin eine mami mit mehreren kindern, 4 an der zahl.
die beiden jüngsten sind 15 monate und 2 monate.
leider kann ich dir nicht so ganz helfen und den spruch das geht schon wieder vorbei oder da müssen wir durch will keiner mehr hören.
aber das mit dem genervt sein kenn ich auch nur zu gut,besonders wenn der kleine sich in rage schreit und sich nicht mehr beruhigen lässt.
dann geh ich kurz raus und motz mit meiner wäsche oder sonst was rum,egals was gerade an arbeit liegen geblieben ist.lasse dann meinen frust dort aus und gehe dann wieder zum kleinen und schwupps ist er auch ruhiger.
kopf hoch ,es gibt noch ganz viele mamis denen es so geht wie dir.
aber wir alle schaffen das

LG mellie

Beitrag von knutschkugel4 28.08.07 - 13:48 Uhr

Ich muss gerade griensen,aber so ein Schlafanzugtag kann auch kuschelig sein.
Es ist vollkommen normal das die Monstern auch mal nölig sind,lässt aber mit der Zeit immer mehr nach.
Haut euch auf die Chouch und macht einfach einen Kuscheltag;-)
Liebe Grüße Dany

Beitrag von mel130180 28.08.07 - 13:53 Uhr

Danke euch allen. Jetzt gehts mir schon etwas besser.

Manchmal muss man einfach etwas Dampf ablassen, dann gehts schon wieder besser.

LG
Mel

Beitrag von yadvashem 28.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo!
Hannah hält sich leider auch exakt an die Angaben aus dem Buch!!
Nur übersieht sie die Wochen, in der sie laut Buch der Sonnenschein des Hauses sein soll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Von der 4. - 9. Woche hatte ich das Gefühl sie steckt in einer Dauerkrise.#schock#schock
Dann habe ich angefangen sie einmal am Tag im Tragetuch durch die Gegend zu tragen und habe das Schlafengehen ganz streng ritualisiert.
Seit dem ist alles anders, Hannah schläft ihre 7-8 Stunden in der Nacht und kann sich auch am Tag schon gut mal alleine beschäftigen.

Sie freut sich schon immer total, wenn ich das Tragetuch hole.
natürlich nehme ich sie auch so noch viel auf den arm und kuschel mit ihr, aber es ist kein Vergleich mehr.
Vorallem ihre Spielphasen(alleine oder mit mir) sind viel länger geworden.#freu

Sabbern tut Hannah auch quasi ununterbrochen und steckt sich auch gerne ihre gesamte Faust in den Mund.
Habe gelesen, das die Zähne in den Kiefer einschießen, was dieses sabbern auslöst. Kommen aber noch nicht raus, das dauert wohl noch!!

Also, halte durch!!! Ich finde es immer sehr tröstlich, wenn ich merke, dass es vielen anderen Mamis genauso geht wie mir. da wird man doch gleich etwas entspannter...!!!;-)

Liebe Grüße, Simone und Hannah (heute genau 11 Wochen jung!!)

Beitrag von mel130180 28.08.07 - 14:04 Uhr

Hey, dann sind unsere Hannahs ja fast gleich alt.

Tragetuch ist bei uns keine Lösung, da ihr sowas zu langweilig ist. Sie mag auch selten gerne auf den Arm. Am liebsten mit mir auf der Couch liegen und bespielt werden.

Gott sei Dank schläft unsere Hannah auch schon seit der 6. Woche durch. Inzwischen schon bis zu 10!!! Stunden. (ich turne immer schon nervös vorm Kinderzimmer rum und möchte gucken gehen ob es ihr noch gut geht, aber wenn ich das mache, wacht sie garantiert auf).

Beitrag von yadvashem 28.08.07 - 14:36 Uhr

10 Stunden????????????????????????????????????????
WILL ICH AUCH!!!!

Beschäftigung mit Mama ist für Hannah auch das Größte!Nur habe ich Morgens um sechs dafür wenig Energie.
Sie hat ihre Liebe jetzt für eine Stoffkatze entdeckt, die gaaaaanz weiches Fell hat.
An der streichelt sie sich jetzt in den Schlaf.

Überhaupt entdeckt sie immer mehr ihre Spielsachen.
So habe ich echt mal Zeit für mich, auch wenn es nur mal ne halbe Stunde ist.
Finde so eine "Mini-Auszeit" gibt einem wieder richtig viel Kraft!!!