plazenta praevia partialis und trotzdem kein KS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liela78 28.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum, wenn nicht, bitte nicht steinigen.
Bei mir wurde letzte Woche (25. SSW) festgestellt, dass die Plazenta halb vor dem Muttermund liegt. D.h., wenn die nicht noch "wegwächst", kann ich mir die natürliche Geburt abschminken und darf mich zum KS anmelden. Alle halten sich ziemlich bedeckt, wie groß meine Chancen sind, trotzdem "normal" zu entbinden. Kennt sich jemand von euch damit aus oder hatte auch dieses "Problem"?. Vielleicht kann mir einfach jemand weiterhelfen. Auch im Netz finde ich so gut wie keine oder nur sehr ungenaue Antworten. Auf meine Frage hin, wann denn überhaupt der KS gemacht wird, find ich leider auch keine Antworten.
So, ich weiß, Fragen über Fragen, aber ihr antwortet immer so schön, und mir wurde so oft hier schon weitergeholfen...
Danke und ganz liebe Grüße
Daniela

Beitrag von anarchie 28.08.07 - 14:09 Uhr

Hallo!

Sollte die Plazenta da bleiben, wo sie ist muss ein KS tatsächlich sein(das sage sogar ich als militante Verfechtrin natürlicher Geburten;-))....sie liegt zum Teil vorm MuMu, würde sic ergo zu früh ablösen, wenn das Kidn da raus wollte - extremes Risiko für euch beide!

Aber: du bist "erst" 25.SSW - die zeit des grössten Wachstum steht noch bevor(28-32.SSW) - da stehen die Chancen reht gut, dass die Plazenta mit dem Wachstum der Gebärmutter hochwandert !#pro
Sie leigt ja auch noicht komplett davor(totalis) sondern nur zum Teil(partialis)---ich wüde mir noch keine Sorgen machen!

Ich hatte in der 28.SSW eine marginalis(sehr nah am Rande des MuMu)/partialis (man war sich nicht einig) - meine Tochter kam in 3,5 Stunden ab erster Wehe zuause!

Deine Chancen sind wirklich nicht schlecht!#freu

Der KS würde vermutlich in die 38.SSW gelegt werden, um Wehen und das damit verbundene Risiko zu minimieren....es kann ja auch sehr schnell gehen....

Aber wie gesagt: lass in der 34.SSW nochmal schallen - nach der Wachsumszeit...dann weisst du mehr!

lg

melanie mit Nr.3(38.SSW)

Beitrag von lenchen25 28.08.07 - 14:09 Uhr

hallo,

hatte ich auch in der 17.ssw....
wurde im kkh erst nach einer wahnsinns blutung festgestellt.
die plazenta ist mittlerweile gut nach oben gewandert.

für dich heißt es schonung bis die plazenta hochgewachsen ist, da man leichter blutet und die plazenta auch leichter abreißen kann.

ich denke nicht das ein kaiserschnitt gemacht werden muß..... hast ja noch zeit und bauchi wächst.

falls sie doch nicht mit nach oben geht wird ein kaiserschnitt auch erst ab der 39.ssw gemacht.

liebe grüße lenchen

Beitrag von liela78 28.08.07 - 14:17 Uhr

danke an Euch!
Ich hoffe ja auch noch sehr stark, dass sie nach oben wächst und es beruhigt mich, wenn ich höre, dass es nicht so aussichtslos ist und dass das bei anderen Frauen auch geklappt hat.
Wegen dem KS mach ich mir Gedanken, weil mein Sohnemann in der 38. SSW natürlich auf die Welt gekommen ist (auch sehr schnell, ich war nur 1 1/2 Stunden im Krankenhaus). So wie ich das rausgefunden habe, dürfen die Ärzte kein Risiko eingehen, dass die Geburt von allein einsetzt. Naja, wie gesagt, ich hab ja noch ein wenig Zeit, aber es belastet einen schon, gerade weil man sich nochmal auf die Geburt "freut".
Ich danke euch
viele Grüße
Daniela

Beitrag von hakka 28.08.07 - 14:24 Uhr

Hallöchen,
ich kann auch aufbauende Worte aussprechen.

Bei mir wurde in der 24. SSW eine Plazenta Prävia Totalis festgestellt. Alles wurde mir über den bevorstehenden KS erzählt und ich sollte schon mal einen Temrin überlegen (ca. 10 Tage vorher), Arbeitsverbot etc.

6 Wochen später war die Plazenta durch das Wachstum der Gebärmutter neben dem MuMu und wenige Wochen später soweit entfernt, dass ein KS weit entfernt war :-)

Also würde ich auch geduldig abwarten. Ein wenig Schonung, aber ansonsten abwarten was kommt. Ich wünsche dir alles Gute!

Noch eine schöne Schwangerschaft
Hakka mit Tjark 12 Monate und #ei 15. SSW

Beitrag von crazycarry 28.08.07 - 14:25 Uhr

Bei mir wurde gestern das gleiche festgestellt (ssw16+3)
mir wurde auch gesagt das ich gute chancen hätte, das sich die Plazenta durch das wachsen der Gebärmutter verschiebt, so dass einer normalen Entbindung nichts im wege steht, weil es ja noch sehr früh ist und es ja noch ganz viel wächst.

Was mir aber nicht gesagt wurde das sie leichter abreissen kann#gruebel
Ich soll nur nicht schwer heben.

Bedeutet das jetzt vielleicht das es bis sich die Plazenta verschiebt wenn überhaupt eine mehr oder weniger risiko Schwangerschaft ist für alle die das gleiche Problem haben????

Ach und noch was spüren wir dadurch erst viel später das Baby oder hat das damit nix zu tun?

Lg Nicole

Beitrag von liela78 28.08.07 - 14:35 Uhr

also mir hat kein Arzt etwas wegen Schonung o.ä. erzählt. Nur ne fette Bemerkung in meinen MuPa geschrieben, damit (falls mal was passiert) jeder sofort sehen kann, dass es ein Problem gibt.
Mit den Bewegungen kann ich nicht bestätigen. Auch wenn mich alle (einschließlich Frauenarzt) für verrückt halten, ich hab mein Kind jetzt bereits in der 12. SSW gespürt, bei meiner ersten Schwangerschaft war es in der 14.SSW. Das kommt wohl auch immer auf die Frau an und wie "lebendig" so ein kleiner Wurm im Bauch ist.
LG Daniela