Kaninchen frisst nicht-was soll ich machen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von stern76 28.08.07 - 14:18 Uhr

Hallo,

wir haben Tom-Dooly, seit gut eine Woche. Am Anfang war er agil, hat alles beschnuppert. Und nun seit gestern sitzt er nur in der Ecke rum und frisst nichts. Habe nichts gesehen, das er was aufgefressen hat. Er hat eine Möhre darin liegen, sein Trockenfutter und Heu. Heu ist eine neue Sorte.

Und er sitzt da mit seinem Pfötchen im Wassernapf.

Meine Schwägerin , von dem haben wir den Hasen. Meinte, das er Heimweh hätte. Und wir abwarten sollten. Aber wie lange sollte ich da abwarten?

Das es ihm alles neu ist und er eine lange Zeit nur im Käfig saß. Kann ich verstehen, das er Zeit brauch. Aber er kommt nicht von alleine, ist schnell weg. Und ab besten ihr seht mich nicht. Was mache ich falsch? Liegt es an mir?

Bitte ich brauche von euch Hilfe. Was kann ich tun?

Der Hase ist 5 Jahre alt und ist leider gewohnt alleine zu sein.

LG Anne

Beitrag von ungeheuerlich 28.08.07 - 14:24 Uhr

Als erstes nachschauen ob mit seinen Zähnen alles in Ordnung ist, Hasen müssen ständig essen sonst verenden sie innerhalb kürzester Zeit. Falls das der Fall ist, mit ihm zum TA gehen.

Und als zweites ihm einen Gefährten dazu holen.

Das alles kann/könnte heute noch passieren.


LG

Kerstin

Beitrag von stern76 28.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo Kerstin,

wir möchten gerne eine Häsin holen. Aber dafür müsste er mal kastriert werden und er muß geimpft werden. All das haben die nie gemacht. Sorry, aber das macht mich ja selber wütend.

Worauf muß ich achten? Und da er die Pfoten im Napf hat. Kann er nicht krank werden?

Wie gesagt, er sitzt nur da so rum

LG Anne

Beitrag von ungeheuerlich 28.08.07 - 14:30 Uhr

Ic hwürd ihn schnappen und noch heute zum TA gehen.

Wie gesagt, die müssen ständig fressen, ansonsten gehen die ganz schnell ein.

Vielleicht sinds wirklich nur die Zähne, aber das kann man von hier aus schlecht beurteilen.

Sag mal wie ausgegangen ist.

LG und alles Gute!

Beitrag von stern76 28.08.07 - 14:34 Uhr

Danke dir.

Habe mal geschaut, aber konnte nicht sagen. Ob es gut ist oder nicht.

Wie schnell waschsen solche ZÄhne?

Er wollte auch nicht auf Arm bleiben, ist gleich weg und sitzt jetzt unterm Sofa. Wo er weiß, das ich nicht genau hinkomme.

LG Anne

Beitrag von miau2 28.08.07 - 15:55 Uhr

Hi,
schnapp ihn dir und geh zum TA. Du sagst, dass er seit gestern nichts frisst - das ist lebensgefährlich.

Wie schon so oft erwähnt, ist die Kombination aus Trockenfutter und Frischfutter russisch Roulette - sie kann zu lebensgefährlichen Verdauungsproblemen führen.

Kann also sein, dass es die Zähne sind. Kann sein, dass es Stress ist, es kann auch sein, dass er zu viele Haare geschluckt hat und das zu einer Verstopfung geführt hat. Kann alles sein, aber das kann nur ein TA feststellen.

Allein aus Heimweh würde ein Kaninchen wohl kaum das Futter komplett verweigern. Stress mag ein Grund sein, aber dafür müsstet ihr das Tier schon ziemlich ängstigen (permanenter Lärm etc.) - und das würdet ihr ja dann selbst merken.

Kaninchen haben einen Stopfmagen. Nur, wenn von vorne durch dauerhaftes Fressen was "nachgeschoben" wird, kann hinten was rauskommen. Was nicht rauskommt, gärt im Bauch - Blähungen, Krämpfe, Verstopfung, letztendlich Kreislaufkollaps und ein qualvoller Tod können die Folge sein. Kaninchen können sich auch nicht übergeben, wenn sie was falsches gefressen haben, muss es hinten wieder raus.

Wenn Du zum TA gehst, nimm Köttel mit, am besten wäre über drei Tage, aber lieber etwas mitnehmen als gar nichts. Die sollen auf Kokzidien untersucht werden.

Wegen dem Angst haben: ein Kaninchen ist ein Fluchttier und hat ganz einfach Angst in einer neuen Umgebung. Gib ihm Zeit, sich an die neuen Geräusche, Gerüche, Menschen usw. zu gewöhnen. Hatte ich Dir ja gestern schon geschrieben...Du kannst nicht von heute auf morgen eine Verbesserung erwarten, selbst wenn das Tier kerngesund ist und du wirklich alles richtig machst.

Kaninchen verbergen Krankheiten i.d.R. sehr gut. Ein krankes Tier würde ohne jedes Mitleid aus dem Rudel verstoßen werden. Daher zeigen sie solange es geht keine Symptome - und das macht es in Gefangenschaft gefährlich, denn die Kleinen haben leider ein sehr empfindliches Verdauungssystem. Futterverweigerung ist ein absolutes Warnsignal, nur ein Kaninchen, dem es wirklich schlecht geht, wird sein Futter verweigern. Also ab zum TA! Notfalls mit dem Taxi, wenn ihr kein Auto habt und dich niemand fahren kann...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von stern76 28.08.07 - 17:11 Uhr

Hallo,

ich komme gerade vom TA. Er hat ein Abszeß am Zahn. Sein Zahn war zu lang, es wäre noch gegangen. Aber er hat es jetzt gekürzt. Seine Krallen waren zu lang, angebl. wurden ihm die Krallen noch letzte Woche gekürzt. Aber das wurde stümpferhaft gemacht und sie waren trotzdem zu lang.

Er hat eine Spritze bekommen. Spezielle Nahrung und jeden Tag soll er 1 ml Antiobiotika bekommen auf 8 Tage. Dann soll ich wieder kommen.

Oh mann ich bin so froh. Das ich gefahren bin. Meine Nachbarin würde ich nächste Woche auch fahren, weil mein Mann nicht da ist.

Hoffe dem Kleinen geht es jetzt gut.

Danke dir mit dem Tipp vom weglaufen. Der TA hat mir das auch so gesagt. Und weil er auch krank ist, ist er weg gelaufen.

Lasse ihn soweit heute in Ruhe.

LG Anne

Beitrag von miau2 28.08.07 - 17:54 Uhr

Hi,
viel Erfolg. Das wichtigste ist, dass er was frisst, und dann auch was hinten rauskommt #hicks. Notfalls muss man da zur Zwangsernährung greifen...klingt brutal, und die Kleinen wehren sich auch manchmal echt heftig, aber wenn es anders nicht geht, muss es halt sein.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:09 Uhr

Oh sorry, hatte irgendwo bei jemanden anderem geantwortet.

Aber klar, ab morgen mache ich das. Wenn er bis dahin nichts frisst. Aber es scheint wohl etwas besser zu gehen. Vielleicht wirkt die Spritze ja.

Beitrag von popcorn 28.08.07 - 16:01 Uhr

ich würde zum tierarztfahren und schaun ob die zähne ok sind. kaninchen bekomen schnell bauchweh und gasen auf wenn sie nicht fressen... ninchen müssen IMMER fressen...

Beitrag von richer 28.08.07 - 16:11 Uhr

Bitte so schnell wie möglich zum Tierarzt fahren, kaninchen müssen immer fressen!!