An alle Häuslebauer oder auch schon Besitzer!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von laleluna 28.08.07 - 14:19 Uhr

Hallo,

sind gerade in der heißen Planungsphase zu unserm Traumhaus.

Nun meine Fragen

Wie groß sind eure Grundstücke?
Wie groß eure Häuser die darauf Platz haben?

Wie seit ihr mit eurer Wahl zufrieden und Warum??

Vielen herzlichen Dank schon jetzt für eure Antworten

LG Laleluna

Beitrag von hezna 28.08.07 - 14:24 Uhr

Unser Grundstück hat knapp 900 qm, unser Haus hat einen Wohnraum von 160 qm zzgl. einer großen Garage mit darüber liegendem Partyraum.

Wir sind sehr zufrieden. Wir leben mit zwei Kindern hier, haben jeden Winkel des Hauses ausgenutzt mit schönen, großen Kinderzimmern.

Der Garten ist groß genug, das die Kinder mit ihren Freunden Fußballspiele durchführen können (nein, der Garten ist natürlich NICHT so groß wie ein Fußballfeld).
Wir haben darauf geachtet, das wir viel Rasenfläche zur Verfügung haben, haben einen überdachten Grillplatz und sind äußerst glücklich in unserem Dorf.

Wir möchten nicht mehr tauschen und sind ständig dabei, alles so zu verschönern, daß es immer noch ein wenig hübscher wird :-)

Gruß Hezna #klee

Beitrag von stepmaus 28.08.07 - 14:44 Uhr

Hallo!

Unser Grundstück ist 730qm groß, unser Haus hat eine Grundfläche von 65qm und eine Wohnfläche von 114qm (Dachschrägen abgezogen).

Wir haben also noch gut Platz um unser Häuschen mit einer großen Terrasse, einem Doppelcarport und einem hübschen Gartenhaus. Nächstes Jahr kommt dann noch ein Spielturm etc. für unseren Kleinen und irgendwann noch ein großer Teich.

Wir sind für unseren Traum vom eigenen Haus von der Großstadt aufs Land gezogen und sind wirklich glücklich mit der Entscheidung. Um uns nette Nachbarn, Spielkameraden für unseren Kleinen und natürlich ganz viel Natur.

LG und viel Spaß beim weiteren Planen!

stepmaus

Beitrag von isabel_04 28.08.07 - 14:49 Uhr

Huhu,

unser Grundstück hat nur 600 qm. Aber es reicht völlig aus. Es passt darauf eine Schaukel, ein Budelkasten und eine große Terasse. Sogar Federball kann man spielen...

Unser Haus hat ca. 200 qm Wohnfläche, verteilt auf 4 Etagen. An meinem Traumzimmer dem ausgebauten Dachboden arbeiten wir zwar noch, sind aber in den letzten Zügen und können hoffentlich am Wochenende Laminat verlegen #huepf

Ich bin sehr zufrieden mit allem, wenn wir auch immer noch in der "Bauphase" sind und überall noch Werkzeug und Dreck rumfliegt...

Liebe Grüße

Christina

Beitrag von mabapri 28.08.07 - 15:11 Uhr

hi
unser grundstück hat 1200qm und ca. 180qm wohnfläche. wir müssen es jetzt erst noch renovieren und hoffen am 1.11. einziehen zu können.
dann kommt mein fotostudio noch mit rein und in den garten ein spielparadies für unseren sohn.

gruß
marcella

Beitrag von florida-sun 28.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo,

wir haben 950 qm Grundstück bebaut mit einem Winkel-Bungalow mit Doppelgarage.

Unser Haus hat eine Grundfläche von rd 100 qm. Da es vollunterkellert ist haben wir etwa 130 qm Wohnraum und 70 qm Nutzfläche (Kellerräume etc). Den Dachboden könnten wir bei Bedarf noch ausbauen.

Das Grundstück ist, trotz der Doppelgarage die ja viel Platz "frisst", absolut ausreichend groß.

Wir sind sehr zufrieden.

Viele Grüße

Beitrag von anarchie 28.08.07 - 15:23 Uhr

Hi!

Wir sind im letzten August eingezogen...ist aber noch Baustelle....

Grundstück:
2400m2

Haus:
105m2 bebaute Fläce, ca 170m2 Wohnfläche(185m2 Grundfläche)

Wir hätten bis 9x16 Meter bauen dürfen...aber will ja auch bezahlt sein...;-)


Ich bin beigeistert!
Grundstück super schön gelegen, 10 Minuten zur Hamburger Innenstadt, trotzdem auf dem Land, mein Mann fährt mit dem rad keien 10 Minuten zur Arbeit, mein Pferd ist um die Ecke, hinterm Haus unverbaubares Naturschutzgeiet, vorm Haus auch ein naturschutzgebiet...jetzt Baustop im Dorf....und es war, bis auf die Pfahlgründung, bezahlbar für hamburger Verhältnisse und die Größe!

Wir haben über 2 jahre gesucht....

lg

melanie

Beitrag von grizu99 28.08.07 - 19:05 Uhr

Hallo!

Wir haben nicht selber gebaut, sondern Schwiegis, aber wir dürfen drin wohnen :-p Irgendwann erben wir das mal.

Das Grundstück ist ca. 800qm groß, das Haus hat 180qm Wohnfläche. 1 Schlafzimmer + Ankleideraum, 1 Elternbadezimmer, 1Kinderbadezimmer, 2 Kinderzimmer, 1Wohnzimmer mit Übergang zum Eßzimmer, Gäste-Wc, große Küche und kleiner Hauswirtschaftsraum. Im Nachhinein würd ich vieles anders machen. Ich würde auf alle Fälle nen Keller bauen, im Haus einen Wäscheschacht einbauen und ein Extra Zimmer auch (Gäste/Arbeitszimmer) und einen extra Eingang im Hausirtschaftsraum mit Dusche (wenn der Hund mal aussieht wie sau, das man den erstmal abduschen kann, ohne da der vorher durchs ganze Haus flitzt). Oder halt unsere Kinder wenn die vom spielen kommen.
Tja und das Dach sollte so ne Neigung haben, das man da noch aufrecht stehen kann, bzw. das der evtl. Ausbaupotential hat, auf unserem kann man nur kriechen. :-(
Achso und ne Garage mit direktem Zugang zum Haus, aber erstmal muß ich im Lotto gewinnen ;-)

Ich träume ja von einem Haus im amerikanischen Baustiel

http://www.bostonhaus.de #hicks

Lg grizu99

Beitrag von kloos 28.08.07 - 22:26 Uhr

Hallo,

also....:

-Das Grundstück knapp 703 m2
-das Haus ca. 140 Keller, 140 EG, 140DG m2

-das Grundstück könnte etwa 100-200m2 kleiner sein, da ich keine große Gärnerin bin und schon ein paar Pflänzchen oder Blümchen überfordern mich. Rasen mähen, will auch keiner, so, das es meistens an mir hängen bleibt.

Vom Hausgröße her bin ich auch Zufrieden, nur die plannung innen würde ich heute anders machen, wie:

-wir haben getrennte Küche von Wohn- Essraum, heute würde ich die Küche mit Essraum verbinden, so den Raum größer machen und das Wohnzimmer abtrennen. In der Küche noch Zusätzlich einen Abstellraum, den haben wir leider nicht.

-Arbeits -Gästezimmer (ca. 13m2) etwas größer machen, so das die Gäste mit Kind oder 2 gut reinpassen und nicht quetschen müssen

-unser Flur ist offen (Galerie oben) verlorener Platz, heute würde ich es zu bauen, so das ich oben noch ein Zimmer habe.

-unser Schlafzimmer verkleinern (man ist ja nur zum schlafen da), dafür die Kinderzimmer vergrössern (die Kinder halten sich länger und öffter in ihren Zimmern auf, auch als Jugentliche)


lg und viel spass beim planen

Tanja

Beitrag von kloos 28.08.07 - 22:35 Uhr

...ach ja, wir haben auch auf dem Land gebaut. Natur pur! 15 min bis zur Hauptstadt Trier, 10 min zum Kiga und 20 min bis zur Arbeitsstelle.

Haben ne tolle Aussicht vom Wohnzimmer, da etwas am Hang gebaut. Die Aussicht wird auch frei bleiben, da Naturschutzgebiet.

Würde immer wieder auf dem Land bauen und leben!

Tanja

Beitrag von anja570 28.08.07 - 23:54 Uhr

Hallo,

wir wohnen seit Ende 05 am Rande einer Kleinstadt .
Das Grundstück hat knapp 2400 qm , Wohnraum 130 qm , ohne Keller .
Die Doppelgarage mit Werkstatt haben wir im Frühjahr 06 und die große Terrasse im Sommer 06 gebaut .
Die Terrasse soll noch überdacht werden , die Haustür irgendwann ein Vordach bekommen ... , so kann man jährlich je nach finanz. Möglichkeiten ständig was verändern .
Wir haben 3 Kinderzimmer , bzw. 2 Kizi und 1 Gästezimmer . Die Wohnfläche ist ausreichend und der Garten ist zwar groß , aber den genießen wir , es fehlt nur noch der Rasentraktor , der das Mähen erleichtert .

L.G.

Anja

Beitrag von laleluna 29.08.07 - 11:42 Uhr

Danke für deine Antwort


darf ich Fragen wieviele Quatratmeter die einzelen Räume haben und wie ihr damit zufrieden seit.


LG Laleluna

Beitrag von kloos 29.08.07 - 13:34 Uhr

Hallo,

EG:
-das Wohn -Esszimmer ca. 40 qm....ist ok
-die Küche 17qm...ist ok
-Gäste- Arbeitszimmer 13 qm...zu klein
-Gäste WC mit Dusche 4 qm....ist ok
-Flur ca. 17 qm...ist ok

DG:
-Schlafzimmer 24qm....zu groß
-1 Kinderzimmer 14 qm....finde ich zu klein
-2 Kinderzimmer 20 qm....ist ok
-Badezimmer 22 qm....ist super
-Galerie etwa 8 qm...ist ok

Keller:
-Abstellraum 17qm....ist ok
-Waschraum 8qm.....könnte größer sein
-Heizungsraum (Öl Heizung) etwa 18qm...ist auch ok
-Hobby, Sauna mit Dusche und Wc Raum ca. 40qm...ist ok


lg

Tanja

Beitrag von verzweifelte04 29.08.07 - 07:41 Uhr

hallo!

unser grundstück ist 800 qm groß/klein - für uns genau passend - ich hab mein gemüsebeet, viele blumenbeete und noch immer ne schöne fläche zum fußball spielen etc (zur zeit noch mit den nachbarkindern).

unser haus hat ca. 170 qm wohnfläche - ich wollte erst größer bauen, bins von zu hause so gewohnt.. 270 qm .. aber wozu so riesig, das muss ja alles geputz werden, und kostet in der anschaffung mehr und bei den nebenkosten.. also haben wir uns für 170 qm entschieden und ich muss sagen, es passt super...

wir haben ne große doppelgarage mit kleiner werkstatt mit darüber liegendem abstellraum, ne große einfahrt, da können locker 5-6 auto parken.

ich bin mit der raumauftreil und der größe sehr zufrieden, und würde nichts anders machen.

lg
moni

Beitrag von laleluna 29.08.07 - 11:43 Uhr

Danke für deine Antwort

Wie groß sind eure Räume (Quatratmeter).

Wie groß ist eure bebaute Fläche ( Haus - Garage und Einfahrt).

LG Laleluna

Beitrag von verzweifelte04 29.08.07 - 11:55 Uhr

hallo!

haus 102 qm bebaute fläche,
elternzimmer 27 qm
kinderzimmer 2 x 16 qm
badezimmer 13 qm
bügelzimmer 8 qm
technikraum 10 qm
gäste-wc 4 qm
speisekammer 5 qm
eßzimmer + küche 25 qm (wobei meine küche in U - fast O-form ist, braucht also ned viel platz und ich hab trotzdem viel arbeitsfläche und stauraum)
wohnzimmer 20 qm
windfang 6 qm
flur 1 OG und erdgeschoß je ca. 10 qm

..teilweise hört sich die qm-zahl klein an, aber du müsstest es sehen, die zimmer sind toll "geschnitten" und alle fanden bis jetzt die räume super groß...

garage hat etwa 55 qm und die einfahrt ist etwa 70 qm ??? - da haben nebeneinander 4 autos platz und dahinter können noch seitlich 2 parken ohne auf der straße zu stehen..
ist schwer zu beschreiben.. :-( muss man sehen..

ich hab mal gerechnet, also die 800 qm minus einfahrt, pflaster-weg rund ums haus, garage, gemüsebeet, blumenbeete etc. haben wir 400 qm reine rasenfläche!

wenn du noch etwas wissen willst jeder zeit!

lg
moni

Beitrag von laleluna 29.08.07 - 12:01 Uhr

Herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

Wir wollen so um den dreh Bauen nur etwas Kleiner da nicht zu viel Geld da ist.

Du warst mir eine große Hilfe denn nur Mensche wie du die in so einem Traumhaus leben können ihre Erfahrungen weitergeben.

Wir wohnen im moment auf 70 qm Dachschräge zu 4 und unser Traumhaus wird dann ungefähr 140 qm betragen. Und ich komme immer mehr zu dem entschluss das uns das reicht.

LG Laleluna

Beitrag von verzweifelte04 29.08.07 - 12:28 Uhr

gern geschehen!

wollt ihr nen keller?
wir haben uns dagegen entschieden, dafür haben wir eben diesen "technikraum" - unsere heizung braucht ja kaum platz wegen fernwärme... und im technikraum ist auch noch die waschmaschine, wasserboiler, ein waschbecken, katzenklo, ein riesen regal für putzzeug etc..

unser schlafzimmer ist sehr sehr groß... fast zu groß, aber wenn wir mal kinder haben, muss der pc vom kinderzimmer in unser schlafzimmer umsiedeln etc..

ich würd an euerer stelle mal zu nem fertighauspark fahren und mir prospekte, kataloge mitnehmen und mal schauen wie die raumaufteilung so ist und was euch so gefällt - wie es außen aussieht kann ja individuell sein..

wenn du willst kann ich dir ein paar fotos von meinem haus mailen - allerdings hab ich nur welche von außen - innen könnt ich dir aber auch machen.. wenn du willst...

und 140 qm sind meiner meinung nach genug

also wenn du noch was wissen willst oder fotos sehen willst, jeder zeit..

lg
moni

Beitrag von sabine4784 29.08.07 - 08:53 Uhr

hallo

man kann hier schlecht tips geben.

1. ist es eine geld frage, und das muß jeder für sich klären

dann ist ein großer garten schon sehr schön aber wer pflegt ihn unterschätze nicht was da arbeit drin hängt.
wir haben ca. 400qm garten und wenn ich den im sommer gieße sind 2 stunden am tag nichts, der rasen muß einmal die woche gemäht werden und vom unkraut bis zuschneiden der streucher, abschneiden des verblühten wollen wir noch gar nicht reden.
kurz um mir macht es freude u spaß#freu.
aber man sollte immer auch den zeitaufwand dafür sehen#schock.
ob es einem dann immer noch spaß macht.
wohnfläche haben wir ca 180 qm wir haben allerdings keinen keller und vermissen ihn auch nicht sonst würden wir nur noch mehr gerümppel sammeln;-)
wir haben eine große wohnkücke ein mini wohnzimmer büro wc bad 2 kinderzimmer schlafzimmer ankleide waschraum und ein zimmer über der garage das man noch ausbauen kann.
alles im allen waren wir 250.000€ euros#schock los

lg sabine

Beitrag von laleluna 29.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo,

eine Stange Geld kostet das schon - aber es lohnt sich oder?.

Wo habt ihr den Gebaut und wie ist eure Zimmeraufteilung?

Wie groß sind eure Zimmer und seit ihr damit Zufrieden?

LG Laleluna

Beitrag von sabine4784 30.08.07 - 18:10 Uhr

hallo

ob es sich lohnt ich weiß es nicht.
für uns ja aber nur weil wir die abzahlung so machen das uns noch genug geld zum leben bleibt wenn wir jeden cent 2 mal umdrehen müßte wäre das nichts für uns.
da hätten wir dann keine freude mehr daran, man sollte bedenken das wenn sich alles nur noch darum dreht wie man das finanzell jeden monat über die runden bringt dann würde ich es lassen.

EG küche/essen 38,5, wohnzimmer 19,5 Büro 16, Waschraum 12, Wc 1,5 Flur 14,
OG kinder je 16 schlafzimmmer 18 Ankleide 6,5 Bad 16 abstell ecke 4 Gang 12
sind ca angaben

lg sabine