den ultimativen Windeltipp!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sugarfrett77 28.08.07 - 14:22 Uhr

hallo ihr lieben,

wir haben ein großes problem und hoffen hier auf den einen oder andren heißen tipp!

unser sohnemann theo (28 monate) fängt so ganz allmählich an, das töpfchen oder die toilette zu benutzen. er kommt in den letzten tagen auch immer mal wieder an und teilt mir mit, dass seine hose (windel) nass ist und er gewickelt werden will - das war vorher eher andersrum, da konnte die büx bis zu den knien hängen, er wollte sich nicht wickeln lassen ;-)

jedenfalls schläft er seitdem auch nicht mehr durch sondern meldet sich morgens um 4 lautstark, weil er sich nass fühlt und eine frische windel möchte. das wäre ja an sich nicht so schlimm, wenn ich nicht auch noch ein kleines verfressenes stillkind hätte, das auch alle 2, 3 stunden sein recht nach nahrung geltend macht - ihr könnt euch denken, WO da mein problem liegt #gaehn#heul

nachts wird er grade mit pampers babydry gewickelt, aber leider ist ihm das auch nicht trocken genug. womit könnte ich ihn denn noch wickeln? ich mein klar, wenn die abendwindel um halb 7 angelegt wird, ist sie gut voll bis zum nächsten morgen. aber er geht nunmal so früh ins bett, weil er`s einfach nicht länger aushält.

bin echt verzweifelt und würde mich über hilfe freuen!

#danke & grüßle
yvonne & theo (28 m.) & mira (4 m.)

Beitrag von annek1981 28.08.07 - 14:26 Uhr

Hey Yvonne,

und wenn ihr ihn - bevor ihr schlafen geht - nochmal kurz weckt und wickelt bzw. aufs Klo setzt? Oder im Schlaf wickeln? Ist echt blöd. Und ich glaub Pampers Babydry sind schon die besten - nehmen wir auch! Tim stört es allerdings nachts nicht, wenn die Windel voll puller ist und tagsüber hat er gar keine mehr um.

LG

Anne & Tim (2 1/2 Jahre) & Lotte (ET+3)

Beitrag von jule2801 28.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo Yvonne,

hast du schon mal versucht, ihm abends das letzte mal eine halbe Stunde vor dem zu Bett gehen etwas zu trinken zu geben? Dann kannst du kurz vorher noch mal wickeln und er ist nicht so nass über Nacht. So habe ich das gemacht, wo unser Großer trocken geworden ist!

lg Jule mit Florian (6) & Lars (1 1/2) & Krümel (26.SSW)

Beitrag von tagesmutti.kiki 28.08.07 - 15:22 Uhr

Ich würde ihn ebenfalls kurz bevor ihr ins Bett geht nochmal zum pullern rausholen. Ansonsten, musst du halt in den sauren Apfel beißen und die Zeit überstehen.

knuddels KiKi

Beitrag von jurinde 28.08.07 - 17:44 Uhr

Hallo,

also ich würde Nachts nichts zu trinken geben, dann hält die Windel auch bis zum Morgen durch.

Gruß Jurinde