Eine Nackenfaltenmessung macht der Arzt doch kostenlos oder?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mutti82b 28.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo,

hab gerade ein posting über Nackenfaltenmessung gelesen wo man 200 Euro gezahlt hat. Ich meine mich erinnern zu können dass diese Messung bei meiner 2. Tochter kostenlos war. Ich hab jedenfalls nichts bezahlt#kratz Muss man dass heutzutage zahlen oder wie???????

Beitrag von smile1978 28.08.07 - 15:13 Uhr

Hallo,

meine FA konnte im groben die Nackenfaltenmessung messen. Eine genaue Diagnostik kann nur ein Facharzt und das kostet Geld.

Da bei mir alles auf dem Ultraschall ok war, hat meine FA keinen Grund gesehen, das genauer prüfen zu lassen.

LG
Sandra

Beitrag von isi231980 28.08.07 - 15:28 Uhr

Also ich hab von meinem Doc eine Überweisung zum Spezialisten gehabt, somit musst du nix bezahlen!

Isi

Beitrag von wyatt 28.08.07 - 15:34 Uhr

hallo,

Das ersttrimesterscreening wo auch eine nackenfaltungmessung drin ist musst du selber zahlen da es keine pflichtleistung ist.

Habe das vor zwei jahren bei meiner ersten ss schon gemacht und bei dieser ss auch. Jeder arzt hat aber andere kosten. Dazu werden noch blutwerte durch ein labor ermittelt welche du auch extra bezahlen musst.

Habe für das alles ca. 130,00 € bezahlt. Solche Wahlleistungen musst du immer aus eigener tasche zahlen und bekommst du auch nicht zurückerstattet.

An deiner stelle würde ich bei jeder anstehenden untersuchung vorher fragen was es dich kostet damit du dann keinen schreck bekommst. Mache ich auch immer so.

VLG

Wyatt + Lukas (18.07.2005) + Leon Maurice (24+6)

Beitrag von shadowlady 28.08.07 - 15:37 Uhr

Also mein FA hat gestern auch die Nackenfalte gemessen und ich musste nicht einen Cent bezahlen.Die ist eigentlich mit drinne in der Vorsorge.
LG shadowlady mit #ei 12+4

Beitrag von angel_28 28.08.07 - 15:46 Uhr

Nein, das was du beschreibst ist nur das normale ausmessen der Falte
Bei der richtigen Nackenfaltenmessung wird noch Blut abgenommen und dieser Wert wird mit dem Wert der Falte und anderen Dingen zusammen ausgewertet und ein Risiko errechnet
Das ist eine andere Untersuchung als wenn man nur die Nackenfalte im US messen lässt

Beitrag von lihsaa 28.08.07 - 15:53 Uhr

tja...

bei meiner Tochter vor fünf jahren war der spass noch kostenlos - jetzt bin ich 16.ssw und hätte für die Untersuchung auch 192,- euro zahlen sollen...

es lebe die gesundheitsreform!

LG, K.

Beitrag von suezette 28.08.07 - 18:59 Uhr

Meine Untersuchung hatte 120 € für Ultraschall und 50 € für das Labor, Blutwerte, gekostet. Auch ich hatte eine Überweisung, jedoch meinte der Facharzt, dass dies nicht notwendig gewesen wäre, daher mussten wir doch zahlen - was es uns aber Wert war, wegen Risikoschwangerschaft.

LG, Suezette 22.SSW