brauche hilfe...bitte alle vielleicht erfahrung damit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bebegim23 28.08.07 - 15:30 Uhr

hallo ihr lieben kugelbäuche#freu...

gestern war ich das erste mal beim FA zu US und konnte unseren mitbewohner heute 6+1 sehen....sogar das #herzlich hat schon geschlagen.

ende juli war ich zur normalen untersuchung wo sich herraus stellte das etwas mit meinem abstrich nicht ok sei.
also bekam ich gestern per rezept vaginalzäpfchen die ich nehmen soll.

mein schatz und ich haben das so unsere bedenken also sind wir heute zur apotheke und die dame meinte sie würde nochmal bei meiner FÄ anrufen und das abklären....da ich ja #schwanger bin.

habt ihr erfahrungen damit? was sollen wir tun? sollte ich vielleicht nochmal einen anderen arzt befragen?

eigendlich muß doch der arzt wissen was er macht, oder nicht?

das problem noch dazu ist: meine FÄ macht im september mit einer anderen eine kinderwunschklinik auf und da wir zwei jahre probiert haben #schwanger zu werden es aber nicht klappte ließ mein schatz ein spermiogramm machen was schlecht ausfiehl.
meine FÄ meinte auf normalen wege würde es bei uns nicht klappen und nun einen monat später bin ich doch #schwanger.
wir heiraten im september und danach wollten wir mit der ganzen prozedur anfangen.

könnt ihr mir helfen wie ich mich verhalten soll??

#danke für antworten

lg peggy

Beitrag von rhasielle 28.08.07 - 15:38 Uhr

hi peggy!

was war denn genau mit deinem abstrich nicht ok?!

bei mir war mitte der ss auch der ph-wert nicht ok, mein fa meinte es wären bakterien, die auch von alleine wieder weggehen würden, in der ss könnten die unter andrem aber auch wehen auslösen..

ich bekam so vaginalcreme verschrieben, extra ss-verträglich..
ne woche später war´s wieder ok.

lg jana + #babynils *13.08.07

Beitrag von bebegim23 28.08.07 - 15:47 Uhr

meine FÄ meinte eine bakterielle infektion.

ich soll erst eine sorte vaginalzäpfchen nehmen und danach eine andere sorte.

Beitrag von coci1975 28.08.07 - 15:50 Uhr

Deine FÄ hat dir das Rezept doch gegeben als du schon schwanger warst bzw. sie das festgestellt hat.

Was soll nicht in Ordnung sein? Was hat die Kinderwunschklinik und das Spermiogramm damit zu tun? Steh ein bisschen auf dem Schlauch, was das Problem ist.

Ich habe vor 4 Wochen Pilze gehabt und auch Vaginalzäpfchen + Salbe bekommen.

Ist doch normal...

Gruss Corinna (25. SSW)

Beitrag von bebegim23 28.08.07 - 15:54 Uhr

das problem ist vielleicht ist sie sauer da sie bei uns jetzt nix mehr verdient.

sorry aber ich habe keine guten erfahrungen mit ärzten ( Ärztepfusch ) und deshalb vertrau ich keinem arzt mehr.

meine FÄ gab mir gestern das rezept da hat sie auch meine SS festgestellt.

Beitrag von coci1975 28.08.07 - 16:11 Uhr

Aber was soll sie dir denn sonst verschreiben? Ich habe Zäpfchen und ne Salbe bekommen, wo in der Packungsbeilage steht, dass man die in der Schwangerschaft nicht anwenden soll. Aber ich vertrau da meinem Arzt, da er schon jahrelange Erfahrungen hat.

Meinem Baby geht's gut.

Gegen Bakterien/Pilze hilft nichts anderes. Es ist wichtig das zu behandeln. Später können Bakterien Frühgeburten auslösen.

Beitrag von bebegim23 28.08.07 - 16:16 Uhr

ja das weiss ich auch aber ich habe auch schon im netz gelesen das es sehr gefährlich sein soll.

ich werde erstmal morgen abwarten was die dame aus der apotheke meint denn sie wollte sich nochmal mit meiner FÄ in verbindung setzen.