Was hättet ihr gemacht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lara0805 28.08.07 - 15:33 Uhr

Heute war ich mit meinen Kiddy´s im Centro in Oberhausen unterwegs.
Ich suche verzweifelt etwas nettes zum anziehen, da wir unseren Junior in Italien taufen lassen und ich einfach hier bei uns nicht´s finde!
Erlich gesagt rege ich mich über mich selbst auf und wahrscheinlich bin ich auch etwas gereizter als sonst #kratz da ich nicht weis was ich überhaupt will.....


Das was mich heute super abgetörnt hat war , ich schaue mir Klamotten an und ein Kind , ca 3-4 Jahre fuchtelt an meiner Tochter rum , an ihren Schuhen! Ihre Mutter steht da und sagt nur : nein du möchtest doch auch deine Schuhe nicht geöffnet haben!?

Meine Tochter dann nur ,Mama , machst Du mir bitte die Schuhe zu ? Ich ihr die Schuhe zu gemacht in dem fummelt sie bei Noah im Kinderwagen rum> HALLO ??? Geht´s noch ? Ihre Mutter sagte , nur nicht anfassen? Hatte aber fast das Baby schon aus dem Wagen geholt.....Der Kinderwagen wäre mit Baby fasst umgefallen.... Ich hab nur gesagt das das nicht geht.

Nun gut hab die Frau mit Ihrer Tochter die Sorry, unerzogen ist, noch 3 mal getroffen, sofort wieder zum Kinderwagen> Mama da isser....

Darauf hin bin ich abgehauen, Klamotten werd ich in Italie besorgen

Aber alles in allem sollte man sein Kind nicht zu fremden Baby´s lassen wenn 1. das Kind eh nicht hört und 2. die Mutter des Baby´s gerade damit beschäftigt ist das wieder herzu stelle was das eigene Kind angerichtet hat


So, das musste jetzt mal raus..

Lg Lorena


Beitrag von lucie_neu 28.08.07 - 15:35 Uhr

Ich bin da sehr konsequent. Egal ob fremde Kinder oder die Kinder von Freunden an mein Baby wollen - wenn ich das nicht will dann tue ich das auch lautstark kund!

In deinem Fall hätte ich zu der Frau gesagt: Was fällt ihrem Kind ein an den Schuhen meiner Tochter herum zu fummeln?

Beitrag von _270768_ 28.08.07 - 15:56 Uhr

Hallo,

was ich gemacht hätte??? Nichts! Ich hätte vermutlich zusammen mit meinen Kindern, den Kindern der Frau und der Frau selber gelacht, denn es sind Kinder und haben sich sicher nichts böses dabei gedacht. Oft ist es die eigene Befindlichkeit oder Unzufriedenheit, die unentspannt und agressiv machen.

Gruß,
Jac

Beitrag von lara0805 28.08.07 - 17:55 Uhr

Hi,

klar hätte man das ganze mit Humor nehmen können. Aber was wär passiert wenn ich komplett mit dem Rücken zum KIWA gestanden hätte und die Situation nicht erkannt hätte? Baby wäre rausgefallen und alle hätten gelacht ?

Nee, das war ganz klar die Schuld der Mutter!

Auserdem habe ich ja auch selbst ein Kind was schon 5 ist und das hätte Lara nicht getan auch nicht mit 3...

Ist nicht böse gemeint, aber einige Eltern können einfach keine Kinder erziehen. Meine Meinung.

Lg Lorena

Beitrag von _270768_ 29.08.07 - 08:50 Uhr

Hallo Lorena,

ich würde z. B. nie mit dem Rücken zum Kinderwagen stehen, auch nicht beim shoppen!!!

Wie dem auch sei, jeder nach seinem Gusto...

Gruß,

Jac

Beitrag von sternchen190881 28.08.07 - 15:53 Uhr

Hi,

also ich persönlich finde nicht schlimm, was da vorgefallen ist.

Uns passiert es oft, wenn ich mit Dustin im KIWA unterwegs bin, dass Kleinkinder am Wagen stehen bleiben, und "spielen" wollen. Ich finde das völlig normal.

Ich passe dabei zwar auf, was so aus der Situation wird, aber ansonsten lasse ich sie gewähren. Selbstverständlich greife ich auch ein, wenn es drohnt, gefährlich zu werden.

Letztens hab ich mich aber auch mal geärgert. Aber da konnte auch keiner was für. Dustin war unterwegs endlich mal eingeschlafen. Da kam ein Mädchen an den Wagen (ungefähr 2 Jahre alt), sah, dass seine Flasche neben ihm lag, und steckte sie ihm gleich in den Mund. Nunja, da war er natürlich wieder wach. Hab mich zwar im ersten Moment geärgert, aber sie hat das ja nicht gewollt. Also hab ich's mit Humor genommen.

Kinder sind nunmal neugierig.

LG
Sunny

Beitrag von susi85 28.08.07 - 15:58 Uhr

hey lorena...


bleib ganz ruhig und atme mal tief durch#liebdrueck ....
das kind (wie du geschrieben hast) war doch erst 3-4jahre jung.
du hättest es dem kind erklären können,dass du nicht möchtest das es die schuhe deines kindes öffnet und das es das baby bitte in ruhe lasses möge. wenn du nichts sagst ist es für das fremde kind ok alles anzufassen. und zur mama hättest auch sagen können das sie versucht es zu unterbinden.

liebe grüße

Beitrag von kitty_cat 28.08.07 - 23:54 Uhr

Hallo
Also tut mir leid aber du reagierst drüber. Aber du hast auch nichts böses gesagt.
Also Du hast doch auch 5 jährige tochter da mußt Du doch wissen wie die Kinder sind. Das hat mit dem verzogensein nichts zu tun. Vielleicht ist deine etwas ruhiger, aber jedes Kind ist anders und die Buben sind da sowieso etwas tempramentvoller. Ich muß wissen ich habe 2 davon.
Ich finde es sogar süß, tut mir leid, aber es ist so.
Das Kind hat deine Kinder toll gefunden und wußte halt nicht wie man mit ihnen umgehen soll. Dafür ist er auch 3-4. Deshalb bist Du auch da um zu sagen. "Na, findest Du babys toll? Aber könnest Du bitte das BAby drin lassen, denn er ist ja so klein und kann leicht angst bekommen"
Mein sohnemann auch 3 will auch beim allen helfen und um das BAby kümmern, da weiß er auch nicht daß man mit dem Baby vorsichtig sein muß und ich muß ihn ständig erinnern. Ansonsten hat er seinen Bruder total lieb. Dieses Feingefühl bekommen sie erst später und lernen es besser zu verstehen.
Ich denke du warst nur gestreßt, aber da soll man ja sowieso nicht einkaufen gehen. Wenn ich gestreßt einkaufen gehe, dann suche ich nur was auf die SChnelle und dann kaufe ich meist was unpassendes.
Gruß
Marina