Dammriss 4. Grades - Erfahrungen???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von fraubuch 28.08.07 - 16:17 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte eine ziemlich schwere Geburt mit einem Dammriss 4. Grades. Mittlerweile kann ich zwar schon mal 5 min sitzen - natürlich nur mit Kissen - und der Stuhlgang bereitet mir auch nicht mehr soo viele Probleme, aber teilweisen hab ich schon noch Schmerzen.

Was mir allerdings am meisten Sorgen mach - werde ich es je wieder schaffen ohne Probleme mit meinem Mann zu #sex???
Das mach mir echt ein wenig Angst, ob das "untenrum" irgendwann mal wieder richtig wird...

Vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten...

#danke
Tanja & Amelie *25.07.2007

Beitrag von mausi0507 28.08.07 - 16:51 Uhr

Hallo Tanja!
Habe vor fast 4 Monaten meine erste Tochter bekommen und hatte einen Dammriss 3. Grades! Der zustande kam, weil ich meine Tochter per Zange bekommen habe.

Ich hatte noch sehr lange nach der Geburt Probleme damit, zumal mir ein Stück der Naht wieder aufgegangen ist.

Sex hatte ich seitdem auch noch nicht #schmoll, kann dir daher nicht sagen wie es wieder sein wird. Habe nämlich etwas Angst davor.

Aber sonst merke ich davon "zum Glück" nichts mehr.

LG

Beitrag von geelinde 28.08.07 - 19:19 Uhr

Hallo Tanja,

ich hatte bei meiner Großen einen Dammriss 2. Grades, allerdings ist wohl nochmal ein Teil aufgerissen bei der Abschlussuntersuchung, es hat sich entzündet, ich hab etwa drei Monate blöden Ausfluss und eben Entzündungszeichen und viel AUUUUAAAA gehabt, bis ich das wieder im Griff hatte.

Es haben sich fiese Narben gebildet, die nachfolgenden Untersuchungen bei meiner Gyn waren die Hölle, obwohl sie immer schon die kleinen Instrumente genommen hat....

An Sex war erstmal gar nicht zu denken, mein Mann kam nicht mal ansatzweise ran. Selbst ein Finger tat weh (sorry für die direkte Beschreibung #hicks). Aber mit viel Geduld und immer wieder versuchen und massieren wurde es langsam besser und irgendwann haben wir mal wieder einen "richtigen" Versuch gestartet. War zwar schlimmer als entjungfern (zumal ich vor lauter Angst (vor Schmerzen) auch etwas trocken war), aber dann ging das auch wieder. Hat aber alles in allem sicher ein halbes Jahr oder so gebraucht.

Ich würde also sagen, lasst Euch Zeit, damit alles wirklich gut verheilt ist, dann probiert einfach mal vorsichtig. Vielleicht hast Du ja auch noch Dammmassageöl von der SS her, damit kannst Du sicher auch ein bisschen massieren und dehnen. Und beim Sex ist dann vielleicht auch ein Gleitgel hilfreich, denn Angst vor Schmerzen machen die schönste Lust zunichte...

Ich wünsche Dir baldige gute Besserung!

LG, Gerlinde

Beitrag von moewe 28.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo!

Hatte vor 3,5 Monaten einen Dammriss und -schnitt 3.Grades weil mein Sohn Tim per Saugglocke geholt wurde, er war ein Sternengucker und klemmte etwas im Becken.
Ich hatte die gleichen Bedenken wie Du. Den ersten Sex haben wir nach 8 Wochen 'versucht'...es hat nicht geklappt, es tat zu weh, ich kam mir vor wie eine Jungfrau oder zumindest dachteich ich wäre zu eng zu genäht. Ich bin dann zur Gynäkologin und habe auch meine Hebi gefragt, beide meinten, dass das nichts mit der Naht oder dem Schnitt zu tun hat sondern mit dem Stillen! Durch die Stillhormone wird alles enger und vor allem trockener (wie eine Scheide in den Wechseljahren) und man braucht entweder viel Gleitgel oder man wartet bis man abgestillt hat. :-( Keine schönen Aussichten, ich weiß...aber ehrlich gesagt, ich bin auch nicht mehr so scharf auf Sex, nachdem ich gemerkt habe, dass es mir einfach zu weh tut (das Eindringen)

Hoffe, ich habe Dir etwas weiter geholfen.

Petra mit Tim *14.5.2007


Beitrag von kati543 28.08.07 - 21:56 Uhr

Was ist denn beim 4.Grad noch gerissen? Ich dachte beim 3. Grad reißt schon alles? Ich hatte einen Dammriß 3. Grades. Ich hatte eigentlich von Anfang an keine Schmerzen deswegen. Die Naht ist bei mir nochmal aufgegangen und musste nochmal genäht werden. Aber Schmerzen hatte ich nie.

Beitrag von fraubuch 29.08.07 - 07:52 Uhr

Beim Riss 4. Grades ist auch der Schließmuskel und ein Teil des Dickdarms gerissen. Unfein!

Beitrag von kati543 29.08.07 - 09:30 Uhr

Ah. Der Teil des Dcikdarms ist bei mir ganz geblieben. Der Schließmuskel nicht. Der Doc brauchte 1 Stunde um das zu nähen. Aber jetzt habe ich wenigstens keine Probleme damit. Meine FÄ sagte mir nur, dass ich da eine ziemliche Narbe habe. Damit kann ich leben. Mal sehen, was jetzt bei einer neuen Geburt passiert. Reißt dass eigentlich wieder auf?

Beitrag von fraubuch 29.08.07 - 15:39 Uhr

Keine Ahnung. Sollte ich je noch ein Kind bekommen dann nur mit Kaiserschnitt.
Ich hatte zu dem Riss auch noch ein Hämatom, musste nach 1 Woche nochmal in den OP, Hämatom ausräumen, alle Nähte neu machen. 1 1/2 Std. unter Vollnarkose. #heul

Beitrag von juiciest 29.08.07 - 19:33 Uhr

auweia .. das klingt ja alles ganz furchtbar... ich leide mal mit euch..