Hilfe, ich glaub, mein Baby wird zu dick!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von estrellademar 28.08.07 - 16:23 Uhr

Hallo,

Julius ist acht Wochen alt und kam mit 3580 g zur Welt. Er bekam von Anfang an Pre-Nahrung und nach der U3 (da wog er 4900 g und war 56 cm groß) haben wir umgestellt auf die 1er, da er von der Pre über den Tag verteilt auf 1200 ml kam, was zuviel war.

Von der 1er trinkt er aber auch ca. 1000 ml am Tag. Mir kam er in den letzten Tagen schon so schwer vor und als ich ihn gerade gewogen habe, da dachte ich, mich trifft der Schlag. Er wiegt ca. 6500 g und ist ca. 60 cm groß. Das ist doch viel zuviel. Andererseits kann ich ihn ja nicht hungern lassen. Wenn er Hunger hat (mittlerweile kann ich abschätzen, wann er hungrig ist), dann gebe ich ihm eine Flasche. Aber ich möchte auch nicht, dass er dick wird. Was soll ich denn machen?

Geht es jemandem vielleicht so wie mir?

Lg,

Tina + Julius (*01.07.07) + Max (23 Monate)

Beitrag von mausi0507 28.08.07 - 16:40 Uhr

Hallo Tina!
Meine Kleine kam mit 4050 gr. und 56 cm auf die Welt. Mittlerweile ist sie fast 4 Monate alt und wiegt 7650 gramm.
Sie ist auch eine ganz hungrige ;-), hab mir Anfangs auch extreme Sorgen deswegen gemacht, aber mein Kinderarzt meinte, wenn sie hunger hat soll ich ihr was geben. Mittlerweile trinkt sie alle 4 Std. 170ml. Würde ich ihr noch mehr geben, würde sie auch noch mehr trinken. Ich muss dazu sagen, das sie sehr groß ist, es fällt daher nicht so auf, das sie fast 8kg hat.

Habe mir aber Anfangs oft, dumme Sprüche bezüglich ihres Gewichtes anhören dürfen. Da sie aber jetzt so nen Schuß gemacht hat, wirkt sie überhaupt nicht pummelig.

Mach dich da mal nicht verrückt!
Jedes Kind ist anders, und unsre brauchen nunmal mehr :-)

Beitrag von sabrina_06 28.08.07 - 16:41 Uhr

Hallo! :-)

Also ich bin der Meinung, dass es in Ordung ist, wenn dein Kind momentan so "dick" ist.
In seinem Alter kannst du ihm ja nicht unbedingt beikost geben, und wenn er hunger hat, dann solltest du ihm auch die milch geben. Bald kommt doch auch die zeit, in der er sich mehr bewegt, dann wird er denke ich auch wieder einiges an gewicht verlieren, erst recht wenn er anfängt zu krabbeln oder laufen.
hab gehört bis dahin soll es vollkommen ok sein wenn babys auch mal "dicker" sind!!

Liebe Grüße,

Sabrina mit Dustin, (* 7.3.07)

Beitrag von liwie82 28.08.07 - 16:48 Uhr

Ja liebe Tina...mir gehts so...Maria kam mit 3950g und 52cm auf die Welt...Mittlerweile (sie ist 2Monate und 3 Wochen alt) wiegt sie 7300g bei knapp 64cm Größe...Sie trinkt auch schon 1er momentan pendelt sich aber die Menge gut ein.Sie trinkt jetzt wirklich nur die angegebene Menge(laut Packung für ein 4Monate altes Baby... #schock)... Vor 4 wochen hat Maria auch wild durcheinander getrunken..sie kam auf gute 9 Flaschen am tag,Menge variierte zwischen 90-170ml...und nun hat sies selbst geregelt...also mach dir keine Sorgen...

ich muß mir auch immer anhören,wie fett ihre "Backen" sind-O-ton Schwimu...#bla das interessiert mich nicht-Maria ist gesund-der kiarzt ist zufrieden...also...

Alles Liebe
Liwie82 + #baby Maria *05.06.07

Beitrag von ex.animo 28.08.07 - 18:23 Uhr

Mach dich na nicht so verrückt. Meine Tochter trinkt auch immer sehr viel. Und das Verhältnis von Körperlänge und Gewicht variiert ständig. Die Kleinen wachsen ja auch immer schnell. Wart's ab, bald ist er auf einmal 5 cm größer und hat dann vielleicht weniger zugelegt.


Lieben Gruß,

ex.animo