Bachblüten, helfen sie wirklich?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah_aisha 28.08.07 - 17:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mich interessiert es, ob diese Bachblüten nun wirklich helfen, oder nicht.
Ich frage deswegen, weil heute meine Hebamme da war, und sie für meine 1. (13-monate-alte) Tochter eben diese Bachblüten-Fläschchen mitgebracht und dann aus 5 Essenzen eine Mischung hergestellt hat (diese Mischung soll wohl gegen Eifersucht und so helfen).
Da allerdings in den Essenzen 40%iger Alkohol enthalten ist, und meine Tochter erst 13 Monate alt ist, würde ich mich vor der Anwendung erstmal mit der Wirksamkeit auseinandersetzen.
Ausserdem habe ich nun nach Bachblüten gegoogelt und sehr häufig gelesen, dass sie nur Placebos sind, und somit nicht helfen, trotzdem scheinen viele Leute von der Wirkung überzeugt zu sein.
Das alles hat mich nun verwirrt. Was hat es also mit den Blüten auf sich?

Liebe Grüße,
Sarah

Beitrag von 274 28.08.07 - 19:04 Uhr

Hallo

Ich kenne kein Bsp. mit Menschen nur mit Tieren, aber ich erzähls trotzdem mal.

Eines meiner Pferde hat immer furchtbare Angst vor dem Schmied und ich gebe ihm dann vor dem Beschlagen einige "Rescue-Tropfen" und es hilft. Er ist sichtbar weniger ängstlich.

Ein Pferd einer Bekannte ist immer etwas unruhig beim Reiten, die Bachblüten helfen gut ! Er ist wesentlich ruhiger.

Ich habe mir jetzt gerade vor ein paar Tagen ein Buch darüber gekauft, weil mein anderes Pferd ein bissl mehr "Pep" braucht. Und ich werde es jetzt auch wieder mit Bachblüten versuchen!

Probiers einfach aus liebe Grüße Britta (Swantje 1 J )

Beitrag von sonne567 28.08.07 - 19:49 Uhr

Also wir haben gute Erfahrungen mit diesen Tropfen gemacht.
Bei uns war es so, dass unser Kleiner damals 5-6 Mon. alt war u. auf einmal gar nicht mehr in den Schlaf gefunden hat. Er war unheimlich schreckhaft u. unruhig.
Zuerst haben wir ihm diese Rescue Notfalltropfen gegeben. 3x täglich einen Tropfen oral (wegen dem Alkohol) u. 3x am Tag am Handgelenk 3 Tropfen eingerieben. Haben nach 2 Tagen super gut gewirkt.
Dann waren wir bei einer Heilpraktikerin, die "speziell" für seine Problemme 4 verschiedene Essenzen zusammengestellt hat. Diese Blüten haben allerdings überhaupt nix gebracht.
Also meiner Meinung nach kann man mit den Rescue Tropfen nix falsch machen. Aber wie gesagt nur 1 Tropfen oral wegen dem Alkohol halt.

Beitrag von doucefrance 28.08.07 - 20:11 Uhr

meine Heilpraktikerin setzt die Bachblütentropfen immer mit einer Mischung aus Wasser und Obstessig (zur Konservierung) an. Das geht dann auch bei Kindern oder bei alkoholkranken Patienten.

Beitrag von zauberlilly 28.08.07 - 22:03 Uhr

Hallo Sarah,

wer schreibt, dass Bachblüten Placebos sind, hat schlichtweg keine Ahnung!!!!!!

Du kannst Bachblüten auch mit Wasser mischen lassen, ohne Alkohol.
Deine Bedenken würde ich also der Hebamme mitteilen.
Mit Alkohol sind die Blüten länger haltbar.

Ich bin auch von der Wirkung überzeugt!!!!!

LG Lilly

Beitrag von melaena 29.08.07 - 18:33 Uhr

Würde ja eher sagen, dass wer sagt dass Placebos nicht helfen, mal so überhaupt gar kein bißchen Ahnung hat.


#ahaDenn im Gegensatz zu Bachblüten ist die Wirksamkeit von Placebos bewiesen...#aha

Beitrag von zauberlilly 29.08.07 - 19:19 Uhr

Na, da hast Du auch irgendwie Recht.

Ich hätte besser schreiben sollen, dass jemand, der sagt, dass Bachblüten nicht helfen bzw. wirken, keine Ahnung hat.

Original-Zitat unserer letzten Kinderärztin:
"Also Bachblüten helfen auf keinen Fall bei Bronchitis, aber wenn ich ehrlich bin, kenne ich mich damit auch nicht aus."#gruebel

Beitrag von snoopyeva 29.08.07 - 21:24 Uhr

Schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bachbl%C3%BCten

Allein die Herstellung läßt mich persönlich stark zweifeln. Zudem das es lange keinen interessiert hat, ...

Lg, eva