Warum immer wir..........etwas lang

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:31 Uhr

Hallo zusammen,

diesem Monat wollte ich eigentlich zur Ruhe kommen. Nicht zuviel hibbeln und Dinge machen, die mir Spass machen. Ich habe seit Mittwoch einen Hasen. Mit dem ich zum Tierarzt mußte, weil er ein Abszeß am Zahn hat. Der muß jetzt behandelt werden. Okay es lenkt mich etwas ab. Ich bin immer noch rauchfrei. Auch das macht mich sehr stolz.

Aber heute ist mein Mann weg gefahren zur Montage und kommt morgen wieder. Das wäre nicht so wild. Aber nächste Woche ist er wieder fort und das ist mein ES. Toll, mein ES. Kann nur hoffe, er kommt sehr früh oder sehr spät zum WE.
Jedesmal ist irgendwas. Er ist zu Hause und die fruchtbaren Zeit ist nicht. Aber sobald mein ES sich nähert, muß er weg. Ich weiß, das er ja nicht will. Aber nun er muß fort. Es ist halt sein Job. Als wurde die Arbeit richen, das ich mein ES habe. Es ist zum kotzen. Hinterher fahren kann ich auch nicht. Da wir ja den kranken Hasen haben. Und wir zur Kontrolle müssen.
Nächsten Monate wollte ich mit Clomi weiter machen. Dann werde ich hinterher fahren. Das habe ich schon gesagt. Aber es ist ein blödes Gefühl. Mann kann nicht mal hibbeln, weil ja keine Bienchen gesetzt werden könnte.

Und ich glaube nicht mehr dran. Irgendwas ist immer bei uns. Als wenn wir icht düften Eltern zu werden. Es ist doch nur noch zum schreien. Mag nicht mehr.......reichen 2,5 Jahre nicht aus.
Ich sehe schon,nächsten Zyklus ist wieder was. Kann mich nicht mehr richtig erinner. Ob er mal eine ganze woche da war und wir gemütlich unseren ES feiern durften. Oh mann ist das lange her.

Danke fürs zuhören. Aber fühle mich gerade so verloren. Wenn ich mal überlege, das ich vor einem Jahr schwanger war. Und ich es nicht mal wußte. Und das mit einem Abgang zu Ende ging. Und bis jetzt war nichts mehr. Eigentlich hätte ich Mama sein können.

LG Anne

Beitrag von saxony 28.08.07 - 18:36 Uhr

Hi,

wie wäre es wenn du im nächsten Zyklus schaust wann du ungefähr Fruchtbar bist und ihr euch ein paar Tage urlaub nehmt??

Ist das möglich?!

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:40 Uhr

Hallo,

leider nein. Ich denke nicht. Gut wäre ja noch so ca. 5 Wochen. Im Grunde hätte er Urlaub gehabt, aber das wurde ihm verweigert. Ende Juli als ich hatte. Somit könnte mann fragen. Dann wäre der andere auch wieder da aus dem Urlaub.

In der Firma ist es so. Du arbeitest mehr als 40 Stunden die woche auch am WE. Und Urlaub, wenn mal Flaute ist. Also die nehmen das alles nicht genau. Mein Mann hatte das letzte Mal im Februar. Vom Herbst bis fast Frühsommer war nur noch weg und wir haben uns am WE gesehen. Und dann wurde es besser und letztes Zyklus hatte ich ein Monsterzyklus.

Ach ist das alles ätzend. Ich werde mich bemühen, ob er Urlaub bekommt. Aber ich rechne jetzt mal nicht. Kenne die Firma einfach zu gut.

LGAnne

Beitrag von mtspa 28.08.07 - 18:38 Uhr

Ach Mensch #liebdrueck

So ein Mist :-( Du musst mir doch bald folgen...... (und das wirst du auch ;-))

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:42 Uhr

Das ist ja echt lieb von dir. Aber das glaube ich nicht.

Oh mann, habe gerade die 5 Minuten. Die Sorge um den Hasen. Dann das Wissen um nächste Woche. Es ist doch nur noch zum schreien.

Beitrag von janna07 28.08.07 - 18:49 Uhr

Such dir einen guten Tierarzt, damit ihr den Abszess schnell in den Griff kriegt, sonst kann sich sowas ewig hinziehen. Das wär ja nur unnötiger Zusatzstress.

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:52 Uhr

Zum Glück habe ich einen guten TA. War heute dort und mir wurde der oft schon empfohlen.

Beitrag von janna07 28.08.07 - 18:38 Uhr

Falls es dich tröstet, es geht nicht nur euch so.
Frag nicht zu sehr nach dem Warum, sondern lass es einfach mal auf dich zukommen und gib die Hoffnung nicht auf. Wo Täler sind, müssen auch Berge sein!!
Ich drück die Daumen.

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:41 Uhr

Danke dir. Es macht es nur so schwer, schwanger zu werden.

Beitrag von jessy1978 28.08.07 - 18:47 Uhr

Hallo Anne,
wenn ich so dein Bericht lese, dann denke das bei mir 5 Monate üben und heute nochmal negativ getest, ja halb so schlimm ist. Aber was ist wenn es bei mir auch so lange dauert!?
Aber weisst du was, wir machen uns nur fertig.. Kopf hoch, bei meiner Cousine hat es auch sehr lange gedauert, die haben sogar 2x künstliche Befruchtung machen lassen, vor dem 3. sind die aber vorher in Urlaub und siehe da sie wurde auf natürlichem Wege schwanger. jetzt ist die kleine 2 Monate süss und ich schmolle so dahin...
Also Kopf hoch und weitermachen aber nicht unter Druck setzen und Urlaub ist immer ne gute Idee..
ich würde an eurer Stelle öfters weg fliegen/fahren.
Gruss Jessy #klee

Beitrag von stern76 28.08.07 - 18:56 Uhr

Hallo,

leider ist das nicht so einfach. Da ich auch seitdem 1.8 zu Hause bin. Habe mein Job verloren. Es war nur eine Schwangerschaftsvertretung.

Aber ich mache das beste draus. Nur es ist verdammt hart. Weil ich das Gefühl habe, das ich wieder so eine gute Chance verpassen würde. Und das tut weh. Andere werden so schnell schwanger.

Es ist auch das Gefühl, das die Firma was dagegen ist. Ist ist aber auch eine lange Geschichte. Kurzfassung: von meinem Mann der Chef war sein guter Kumpel, deren Frau war meine beste Freundin. Wir haben uns alle gut verstanden, bis sie angebl. so schwanger wurde. sie hat ihre SS mir erst in ihre 13 SSW erzählt. Dannach ist noch mehr vorgefallen. Und seitdem habe ich kein Kontakt mit ihr. Er ist sein Vorgesetzter und der Neffe vom Chef. Also hat er viele Freiheiten. Tja, und wir sind die Dummen. Leider. Sie spielen falsch. Und alles kommt von ihr. Sie ist Mama und ich halt nicht. Aber das ist ja nicht der Grund, warum ich keine Freundschaft mehr haben will. Wie gesagt, das ist eine laaaaaaaaaaaange geschichte.

LG Anne