Frage zum Wochenfluss

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von schmudjj 28.08.07 - 19:08 Uhr

Hallo!

Ich wollte mal fragen wie lange der Wochenfluss dauert.
Ich meine dass die Ärzte gesagt haben dass er 6-8 Wochen dauern kann.

Ich habe am Freitag, dem 17.8. entbunden und habe heute noch nicht wirklich Blut in der Einlage gehabt. Ist das schlimm?

Was ist Wochenfluss eigentlich genau?

Lieben Dank für eure Antworten!

Jenny

Beitrag von lypa 28.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo Jenny...
Also, das ist immer unterschiedlich mit dem Wochenfluss. bei einigen dauerts wirklich 8 wochen, bei anderen eben nicht. im grunde ist das der letzte rest von dem, was sich wärend der schwangerschaft zur versorgung des kindes angesammelt hat. auch die farbe variiert. von braun über rot bis gelb...

beobachte das mal noch die nächsten tage, kann ja sein dass es nur etwas weniger geworden ist. und wenn du noch stillen solltest- geh auf keinen fall baden. warte damit, bis du ca. eine woche wirklich nichts mehr in der binde hattest...

liebe grüße und alles gute, lydia & #baby fiona sophie (6 monate)

Beitrag von anarchie 28.08.07 - 21:45 Uhr

Hallo!

Erstmal zur herkunft des Wochenflusses...
Die Plazenta war ja an der Gebärmuter angewachsen um sich nach der Geburt zu lösen - dabei entsteht eine Wunde...im Grunde ist also der WF das Blut, dann das Wundsekret, aus dieser heilenden Wunde....

Wenn deine Gebärmutter sich gut zurückbildet kan es ein, das du nur noch diekt nach dem Stillen, nach Anstrengung o.Ä. blutest - oer auch schon die lassischen Lochien bekommst - das ist dann nur noch gelblicher Ausfluss....

Sollte die Blutung aber abrupt aufgehört haben, oder die GM sich noch nicht gutzurückgebildet haben, kann es ein Wochenflusstau sein...

Wenn du Schmerzen oder Fieber bekommst, ruf deine nachsorgehebi schnell an...

Aber solange überhaupt was fliesst und die Rückbildung ok ist geht alles seinen Gang!

lg

melanie mit Nr.3(38.SSW)

Beitrag von leah82 28.08.07 - 22:51 Uhr

Hallo Jenny,

ich habe auch am 17.08. entbunden und bei mir wird der Wochenfluss jetzt auch von Tag zu Tag weniger.

Heute hatte ich nur sehr wenig Blut in der Einlage, ich denke das ist völlig normal. Nur wenn der Wochenfluss abprubt weggeblieben ist, nachdem er relativ viel war ( ich hoffe, das ist verständlich geschrieben), dann kanns sein, dass du nen Wochenflussstau hast, wie meine Vorschreiberinnen schon erklärt haben. In dem Fall solltest du deine Hebi bzw. FA zu Rate ziehen!


Alles gute#blume
LG Susann+ Lennart #baby