Bin vom Fa zurück *vorsicht lang!!*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engel2302 28.08.07 - 19:10 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe ja gesagt, dasss ich mich melde wenn ich vom FA zurück bin.

Also ich fange mal ganz vorne an. Ich habe vor 2,5 Jahren die 3-Monats-Spritze (die ich jeder Frau im nachinein ausreden würde) genommen. Vor 1,5 Jahren habe ich diese dann abgesetzt (um eigentlich nur eine SpritzenPause zumachen. Dann fing der ganze ärger an......

Ich habe meine Tage nicht mehr bekommen, da ich durch die Spritze keinen Eispung mehr hatte, und mir wurde vor ca. 6 Monaten dann offenbart das ich keine Kinder mehr bekommen kann. *toll war das*

Naja, was sollte ich anderst machen, ich habe das damals so hingenommen zumal wir auch noch kein Kind wollten... dann plötzlich aus heiterem Himmel habe ich am 23.06 meine Periode bekommen und bin zum FA gerannt (einem anderen).. die hat mit dann gesagt das sich mein Zyklus wieder eingestellt hätte und alles okay wäre (zu diesem Zeitpunkt)...meine nächste Periode kam dann pünktlich wie die Maurer am 23.07...und ich hatte wieder einen Bilderbuch Zyklus. Da wir mittlerweile ja ein Kind wollen dachten wir uns...jetzt fangen wir mal an zu üben (schließlich dauert es ja bis man schwanger wird)....

Meine Mens kam diesen Zyklus einfach nicht bei...bei NMT+3 oder NMT+4 (sry bin bissel durch den Wind) habe ich dann geteste *negativ*...heute dachte ich *So nun ab zum FA ich will wissen was da los ist*...im Hinterkopf keine Schwangerschaft sondern das wieder was nicht stimmt und ich am Ende wirklich keine mehr bekommen kann...und was sagte meine FA? *schnief*

Ich habe wieder keinen Eisprung....

Nun soll ich Chlomandin 2 mg nehmen damit eine Periode ausgelöst wird und direkt im Anschluss Clomifen (Ratiopharm) und am 14 ZT zu ihr zur Kontrolle kommen..


Ich könnte heulen zumal ich nicht mal weiß was das für Medi´s sind udn was genau die bezwecken und wie die Wirken und was die machen...ich weiß ich hätte sie fragen sollen, aber ich war so geschockt das ich es vergessen habe...


naja ich wünsche euch das ihr nicht so viel ärger damit habt...

LG
Engel

Beitrag von chnander 28.08.07 - 19:15 Uhr

mensch laß dich mal#liebdrueck und ich hab so die daumen gedrückt :-(

na dann auf ein nächstes Üben und liebe Grüßte von mir#herzlich

Beitrag von janna07 28.08.07 - 19:22 Uhr

Ich denke du meinst Chlormadinon, oder?
Das ist ein Gestagenpräparat, also weibliche Geschlechtshormone, die dazu führen, dass am Ende des Zyklus die Gebärmutterschleimhaut nicht weiter aufgebaut wird und es dadurch zur Regelblutung kommt. Das ist also einfach nur dazu da, deinen Zyklus zu regulieren.

Und Clomifen ist ein Medikament welches die Eizellreifung in den Eierstöcke anregt, damit du befruchtungsfähige Eizellen hast, die du brauchst, um schwanger zu werden. :-)

Beitrag von engel2302 28.08.07 - 19:32 Uhr

Ja genau die habe ich gemeint ...

ich werde heute abend erstmal einen trinken damit ich mal meinen kopf frei bekomme...alles so frustierend

Aber danke für deine antwort

Beitrag von yvonne1009 28.08.07 - 19:38 Uhr

Kopf hoch, alles wird gut.

Ich nehme auch Chlormadinon schon seit 2 Monaten vom 15.-26.ZT. Dadurch habe ich einen prima 28.-ZT-Zyklus.
Damit kann man auch schwanger werden, wenn man es 2 Tage nach dem Eisprung nimmt.
Es ist ein Gestagen, das für die Vorbereitung und Erhaltung wichtig ist.

Weiter üben ;-)

Yvonne