woran spart ihr besonders und wie=?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von leony1407 28.08.07 - 19:25 Uhr

da ich momentan auf ein auto spare würde mich mal interessieren woran ihr so spart?=

lebensmittel? Aldi ist ja mittlerweile ein Laden für jedermann und nicht mehr verpöhnt.

auch kik und zeemann haben ab und zu Angebote, die ich nutze.... (Kinderkleidung)

und sonst? stromanbieter o-ä.? habt ihr tipps im Alltag / Haushalt?

danke!

Beitrag von sissy1981 28.08.07 - 19:50 Uhr

Ich spare am Essen nicht - zumindest nicht was mein qualitäts- und mein ehtisches Empfinden angeht. Aber mit der auswahl der Speisen kann man auch einges dabei einsparen. Dazu werden haltbare Lebensmittel (bzw. solche die eingefroren werden können) im Angebot gekauft

Kinderkleidung kaufe ich selten neu. Strom haben wir einen der billigsten Abieter.

Hausmittel haben wir nur das wirklich wichtige, Drogeriewaren genau das Selbe und hierzu auch nach Möglichkeit im Angebot. Dazu führen wir ein haushaltsbuch (wenn man die horrenden Ausgaben in manchen Bereichen sieht, hält man sich schon ganz automatisch vor Schock zurück) und haben einen Wochen-Essesplan

Beitrag von anja478 28.08.07 - 20:48 Uhr

Hallo,

Spielen auch mit dem Gedanken den Stromanbieter zuwechseln. Kannst Du mir verraten welchen Anbieter Ihr habt.

Danke

Anja

Beitrag von sissy1981 28.08.07 - 20:59 Uhr

Wir sind bei Lichtblick - muss aber dazu wohl anmerken, dass wir hier von Ökostrom reden - ich gehe davon aus "normaler" Strom dürfte es noch billiger geben - mit den hiesigen großen Unternehmen liegt der Preis aber gleich auf.

Beitrag von anja478 28.08.07 - 21:11 Uhr

#danke

Beitrag von devadder 28.08.07 - 19:53 Uhr

Hi!

Ich habe mir jetzt erst mal die günstigsten Versicherungen ausgesucht und werde wechseln.
Handytarif runterfahren und Festnetzflat nutzen ist bei uns angesagt. Oder Email.
Kleidung auch die preiswerte Variante. die ganze Zeit war auch eine Jeans vom Wallmart für 7,99 in Ordnung. Jetzt haben wir keinen Wallmart mehr. Schuhe das Gleiche.
Ansonsten nur im Feinkostdiscounter einkaufen. Aldi, Lidl etc.
Brötchen selbst aufbacken, Brot selbst backen...................

Und, vor allen Dingen spare ich am Auto. Ich habe keins. Ich weiß, jetzt kommt wieder geht nicht ohne, unmöglich ohne u. s. w.
Aber was ich dadurch sparen kann besonders bei den Wartungs- und Instandhaltungskosten ist enorm.

Gruß

Beitrag von pati_78 28.08.07 - 20:00 Uhr

- Wir wechseln jetzt den Stromanbieter;
- machen einen neuen Telefonvertrag, Momentan sind wir bei Arcor mit 70 Euro/mtl.dabei #schock
- wollen uns demnaechst Prepaid-Cards holen, weil die Vertraege auslaufen und wir keine Vieltelefonierer sind
- kuendigen 2-3 Abos (es kommen aber bestimmt neue hinzu)

Das war`s. Das macht monatlich etwa 100 - 120 Euronen aus....

Beitrag von baby1997 28.08.07 - 20:45 Uhr

Hallo!

Wir haben an den Handytarifen, den Telefon- und Internetkosten (jetzt Flat) und den Versicherungen (günstigere Anbieter) gespart.

Am Essen (Qualität) spar ich nicht. Fleisch kauf ich zB im Angebot und friere es ein.

Stromkosten sparen wir auch nicht. Sind dort ökologisch veranlagt und haben Ökostrom (kostet genauso viel wie der Hauptanbieter hier). Am Verbrauch sparen wir: Energiesparlampen, kein Stand-by, keine "Stromfresser-Geräte".

Gruß Christiane

Beitrag von wiwo42 28.08.07 - 23:56 Uhr

wir haben keinen Gefrierschrank, keine Spülmaschine und keinen Trockner und keinen Staubsauger. Dafür eine Teppichstange im Hof und einen guten Besen.

Auto ist über eine Direktversicherung verischert.

Für die Haushaltspflege (ohne Wäsche) benutze ich zwei Reiniger und 1 Desinfektionsmittel.
Zum Wischen Mikrofasertücher, die ich immer wieder mit der Wäsche in der Maschine wasche.

Zur Körperpflege haben wir ebenfalls nur zwei Mittel: unsere Seife und unser Zahnöl.

In meiner Hausapotheke befinden sich nur grundliegende Sachen.

Ich stopfe viele Kleidungsstücke oder nähe um.

Koche alles selbst, vom Auflauf bis zum Wackelpuding.

Trinken nur Tee und Wasser. Neuerdings auch mit Fruchtgeschmack aus einem Tütchen.

Geschenke werden meist selbst hergestellt.

Essensreste werden bei uns nicht weggeworfen, sondern daraus wieder ein eigenes Gericht zubereitet.

Neue Pflanzen ziehe ich aus Ablegern oder Fruchtkernen.

wiwo

Beitrag von charleen820 29.08.07 - 23:06 Uhr

Ich finde, man kanns auch übertreiben,
ARME KINDER.....

#schock#schock#schock#schock

denk mal ein bisschen an deine Kinder und nicht nur an dein Ego!

Beitrag von wiwo42 29.08.07 - 23:34 Uhr

Meinen Kindern geht es gut.
Sie finden es in Ordnung, so wie wir leben.

Hatten wir doch auch die andere Seite schon kennen gelernt.

Staubsauger, Trockner, Geschirrspülmaschine , Gefrierschrank ist Luxus.
Gewöhnter Luxus, den jeder heute für selbstverständlich hält.

Dass ich alles selber koche, macht sogar meinen Kindern Spaß. Sie verscheuchen mich schon oft aus der Küche und kochen selbst.

Gerade heute hatten wir wieder eine ähnliche Diskussion im Freundeskreis und ich wurde gefragt, warum klappt´s bei euch so gut.
Das kommt nicht von ungefähr.
Bei uns muss jeder mit helfen. In vielen Familien mit pubertären Kids ist das beinahe unmöglich, dass die Teenies mit Hand anpacken. Bei uns klappt das!

Beitrag von verzweifelte04 29.08.07 - 08:02 Uhr

hallo!

also so richtig sparen tun wir nicht..

wir haben von anfang an, die für uns günstigsten und sinnvollsten handyverträge, versicherungen etc abgeschlossen.

beim auto sparen wir werkstattkosten, da wir sehr viel selber reparieren können bzw. ölwechsel etc selber machen.

wir haben beim hausbau viel gespart, weil wir einfach vieles selber gemacht haben...

ich hab ein großes gemüsebeet

ich mach hamsterkäufe bei haarschampoo, klopapier, putzmittel, waschmittel usw.

ich hole mein fleisch 2 mal im jahr beim schlachter und frier es ein.

bei lebensmittel achte ich mehr auf qualität als auf den preis, wobei ich schon zwischen den einzelnen geschäften vergleiche..

katzenfutter kauf ich in aktion und auf vorrat.

lg
moni

Beitrag von cat_t 29.08.07 - 08:22 Uhr

Hallo #blume

wir gehen nicht/selten Essen (Restaurant usw.) Wir meiden Burgerketten. Wir kaufen, wenn wir weg sind, sogut wie nie Getränke, Essen und Zeug, was man eigentlich nicht braucht. Für uns gar nicht, für die Kinder mal ein Eis, ein Brezel oder mal ein besonderes Getränk, was es daheim nicht täglich gibt.

Wir überlegen meist vor dem Kauf (egal was es ist, Möbel, Textilien, Essen), ob wir es wirklich brauchen oder nicht. Und man wundert sich, bei wieviele Sachen am Ende ein: "Nein, das brauchen wir nicht" herauskommt.

Wir schauen, daß wir nicht mehr kaufen, wie wir auch essen. Ich hasse es, Essen wegzuwerfen.

Wir kochen das Wasser über Wasserkocher, nicht auf dem Herd (geht schneller, spart Strom), wir kochen meist mit Deckel. Restl. Wasser wird zum Blumengießen verwendet.

Handyverträge haben wir nicht, nur Prepaidkarten. eine Karte 15 € hält bei mir z.B. 6-12 Monate.

Das nur als Beispiele und Anregungen;-)

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von haebia 29.08.07 - 08:47 Uhr

Hallo,

Kinderkleidung kaufe ich meist über E-Bay. Bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Ansonsten auch bei Discountern.
Ich bekomme oft super erhaltene Anziehsachen meiner größeren fast schon kleidungs-kauf-süchtigen Schwester (haben die gleiche Größe und oft den gleichen Geschmack).
Für den Mann benötigen wir v. a. immer wieder mal neue Hemden. Das muß dann berufsbedingt einfach sein.

Zu den billigen "no name"-Marken greife ich bei Spülmittel, Mülltüten, Kaffeefilter, Toilettenpapier, Küchentücher, etc.
Drogerieartikel kaufe ich meist in einem spez. Drogeriegeschäft.
Was Waschlotion, Duschgel, Zahnpasta, Bodylotion ect. betrifft haben wir ausprobiert, was auch von den billigeren Produkten für uns gut ist, vertragen wird. Ist aber mal von Nivea oder Dove oder sonstwas im Angebot, schlage ich auch da mal zu.

Einkaufen gehen wir vorrangig bei Lidl. Was ich da nicht bekomme, hole ich mir bei Rewe (weil der halt gerade bei uns in der Nähe ist).

Stromanbieter haben wir nur 2 zur Auswahl, sind da schon bei den billigeren.

Telefonisch können wir jetzt endlich von der T. weg und sind bei einem regionalen Anbieter, der mehr bietet für weniger Geld.

Wie wir sonst noch sparen: Energiesparlampen in Zimmern, die abends länger Licht benötigen (ist bei uns: Kinderzimmer, Wohnzimmer, Büro), einen Spar-Duschkopf, wir achten bei Neukauf von Geräten auf Energieklasse A, versuchen wirtschaftlich Auto zu fahren (also Wege zu planen, was man dann alles gleich noch miterledigen kann, dass man später nicht nochmal los muß).
Ich mache immer einen Einkaufszettel, was ich brauche und halte mich nur daran. Geht allerdingst Tochter (3 J.) mit einkaufen, wird es mitunter mal mehr ;-) Also gehe ich oft ohne sie einkaufen. Dann schreibe ich mir einen Plan für die Woche, was ich koche und kaufe danach ein. Kaufe also geplant ein, nicht spontan. Da landete bei mir immer zu viel im Wagen und dann später immer wieder was im Mülleimer, weil es verdorben war bevor ich es dann verwertet habe.
Ich führe Haushaltsbuch. Habe ungefähr im Kopf, was ich pro Woche für was ausgeben "darf" und versuche mich daran zu halten.

Gruß

Beitrag von baumrock 29.08.07 - 17:59 Uhr

Hallo,

Wir sparen am Auto. Wir haben einen Ford Ka und sind bald zu viert. Wir benutzen viel Bus und Bahn.
Stromanbieter haben wir neulich gewechselt.
Ich nehme mir Zeit und suche nach guenstigen Versicherungen.
Fuer unsere Handys geben wir zusammen im Monat knapp 6 Euro aus.
Schampoo und Duschgel sind bei uns die Guenstigen.
Kleidung wird auch selten teures gekauft.
Wir haben Energiesparlampen und effiziente Haushaltsgeraete.

Ich lese einmal im Monat alle Zaehler ab um zu sehen was wir so verbrauchen. Zum Einen kann man sehen ob man was sparen kann und zum anderen kommt (hoffentlich) keine schockierende Nachzahlung oder Rueckzahlung (da ja zinslos).
Wir haben keinen Dispo, was auch Geld spart und shoppe rum wenn es um Geldanlegen geht.


Wo wir nicht sparen: Am Haus, an Ausfluegen und Sicherheit. Einige meiner Kosmetikprodukte sind teuer und ich habe Kontaktlinsen. Ich ueberlege mir grade einen Wasserfilter anzuschaffen.
Ich denke wir koennten noch am Telefon und Internet sparen und wir koennten noch weniger Strom verbrauchen (Geraete anlassen ist ein beliebter Sport hier).

Denke das wars so grob

Gruss
Baumrock