Schwanger drei Monate nach Ausschabung - zu früh?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von natollie 28.08.07 - 19:28 Uhr

Hey hu,

Ich habe nach einigen Verdachtsmomenten in den letzten Tagen und Wochen heute einen dieser superschlauen Clearblue-Tests gemacht, und siehe da, da steht: Schwanger. #freu (Ungefähr Mitte der 5. Woche)

Natürlich sind wir sehr glücklich und ich werde morgen gleich einen Termin mit meiner FA vereinbaren, bloss eins liegt mir ein bisschen auf dem Magen:

Wir haben heute vor genau drei Monaten unser Kleines in der achten Woche verloren - keine HT mehr, es folgte eine Ausschabung. Sowohl die Ärztin im Krankenhaus wie auch die FA meinten, ich solle warten, bis ein Zyklus vorbei sei, danach könnten wir es wieder probieren. Haben wir, und siehe da, es scheint geklappt zu haben.

Gibt es hier auch Frauen, die kurz nach einer Fehlgeburt wieder schwanger wurden? Wenn ja, war das unproblematisch? Meine Nachkontrolle nach der Ausschabung wies darauf hin, dass alles sich gut erholt, und eigentlich glaube ich ja auch an die These, dass sowohl Körper wie auch Seele eine Schwangerschaft erst wieder zulassen, wenn sie dazu bereit sind - aber ein paar positive Geschichten würden mir trotzdem weiterhelfen... ;-)

Beitrag von prinsina 28.08.07 - 19:34 Uhr

Hallo!

Ich bin zwar kein Arzt und aus Erfahrung kann ich auch nicht berichten, aber ich denke, wenn dein Koerper noch nicht ereit waere, dann haette es auch noch nicht geklappt.

Also, alles Liebe und Gute fuer deine SS,

Ina + Amy + #ei 14.SSW.

Beitrag von 0405mama 28.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo,
Nach meiner Fg in der 8sw auch keine Ht mehr.
Und drei Monate später wurde ich mit meiner Tochter schwanger.
Und sie wird am 31.1 4Jahre.
Versuche die Ss gelassen zu nehmen auch wenn es dir oft schwer fahlen wird.
Dir viel Glück,
Lg Jenny mit 2KIds einen #stern und Killian-Luis(30sw)

Beitrag von cinderella1603 28.08.07 - 19:40 Uhr

hallöchen......

lass dich erst mal feste #liebdrueck. ich habe das gleiche schicksal hinter mir wie du..... gleich zwei mal. nach meiner tochter, ich war damals schon in der 17 ssw, brauchte ich ziemlich lange um wieder schwanger zu werden. ich denke dass du recht hast. der körper wird sich die zeit auszusuchen und erst dann wieder bereit dazu sein, wenn körper und seele im einklang sind. ich habe ein jahr gebraucht. die trauer und der schmerz saßen damals einfach zu tief.
nach meiner FG im januar d.j. habe ich nicht gedacht dass ich so schnell schwanger werde..... aber siehe da...... #huepf #freu im mai habe ich positiv getestet......... klar, freude und angst mischten sich erst.... aber die freude hat gesiegt.

und die freude wächst von monat zu monat....... morgen habe ich schon bergfest......

freut euch auf euren krümel....... diesmal wird bestimmt alles gut gehen.....

ich wünsche euch von herzen alles erdenklich liebe und gute, und vor allen dingen eine tolle, glückliche und unbeschwerte kugelzeit

lg, tanja (20 ssw)

Beitrag von sanny0606 28.08.07 - 19:54 Uhr

Hallo,
erst mal #herzlich Glückwunsch zur SS.
Ich hatte in der 10. SSW letzten Oktober ne AS und bin im Februar ( 4 Monate danach) wieder ss geworden. Meine FÄ hat mich die ersten 12 Wochen alle 2 Wochen bestellt, schon allein zur Beruhigung. Das hat mir gut getan und ich war dadurch sehr zuversichtlich, das diesmal alles gut geht.
Nun bin ich morgen schon in der 31. SSW und bis jetzt läuft alles supi.
Wenn dein Körper bereit zu einer neuen SS war- ist doch erst mal alles ok. Freue Dich drauf und denke immer positiv!!!!

Eine schöne SS wünsche ich Dir.

LG Sanny0606

Beitrag von karina210 28.08.07 - 19:56 Uhr

bei mir waren es zwar 4 Monate nach der Ausschabung als ich wieder schwanger wurde, hatte vorher aber auch keine periode. Und was soll ich sagen: ich hatte eine Bilderbuch-SS, hab ein gesundes Kind geboren u. alles wurde gut, also: keine Panik, das wird schon. Alles Gute!

Beitrag von murze 28.08.07 - 20:03 Uhr

Glückwunsch
Dein Körper macht schon was für ihn gut ist, verlass Dich drauf.
Bei uns hatts auch nach 3 Monaten wieder geklappt und ich war in der 18 Woche bei meiner Ausschabung...

Beitrag von sanja86 28.08.07 - 20:07 Uhr

hi,mir gehts(gings)genau so wie dir..im okt06 hatte ich in der 8.ssw eine ausschabung:-( und ich war wirklich total traurig,hab nur noch geweint..mein mann und ich hatten uns ja so sehr gefreut das wir ein baby bekommen..naja so ist der verlauf des lebens,man weis nie was passiert..wir haben 2 monate aufgepasst,hatte also 2mal nach der fg meine mens.und beim dritten mal war der test auch schon wieder positiv#huepfhab echt absolut nicht damit gerechnet weil ich dachte das dauert bis es wieder klappt-aber nein,nun bin ich bei et-19,und mein körper hat alles wunderbar überstanden,ich war also absolut wieder bereit #schwanger zu werden..dir alles gute noch,und eine aufregende und spannende ss!!lg sanja+#schrei selina die sich hoffentlich nicht alzu lang zeit läßt:-p

Beitrag von sun95 28.08.07 - 20:42 Uhr

Bin sonst eher stille Leserin,möchte dir aber Mut machen.Ich hatte im Oktober 06 eine missed Abortion in der 12.Woche,bin 2Wochen nach der Ausschabung wieder schwanger geworden und trotz anfänglicher Blutungen jetzt Mutter einer sechs Wochen alten kerngesunden Tochter.
LG ulrike#huepf