Frage zu Streptokokken?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von danima 28.08.07 - 20:49 Uhr

Hallo!

War heute bei meiner Ärztin und sie hat mir gesagt das beim letzten Mal als ich dort war Streptokokken festgestellt wurden.
Nun meine Frage woher kommen die?
Ist es schlimm für meinen Kleinen?
Mach mir jetzt voll die Gedanken ob ihm während der Geburt was passieren kann !

Danke

Daniela ET-13

Beitrag von emmy06 28.08.07 - 20:54 Uhr

Hallo...

soweit ich weiß können sich die Babys unter der Geburt anstecken und bekomen deshalb dann direkt Antibiotika....
Googel doch mal unter dem Begriff :-)


LG Yvonne 27.SSW

Beitrag von andrea479 28.08.07 - 20:55 Uhr

Hallo Daniela.

Hatte ich auch. Nachdem Du scho kurz vor dem ET bist, wirst Du zur Geburt ne Penicillin-Infusion bekommen, damit sich das Kleine ned anstecken kann. 30% aller Frauen haben Streptokokken in sich, sei froh, daß sie entdeckt wurden, so kann man dagegen angehen! Momentan sind sie nicht gefährlich und wenn man sie wie gesagt, bei der Geburt bekämpft, können Sie au dem Baby nix anhaben!

Lieben Gruß und alles Gute für die Geburt!

Andrea & Zwergiline 36.SSW

Beitrag von sarah120 28.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo Daniela,

war heute beim 1. CTG und hab eine Infobroschüre über dieses Thema bekommen. Man kann sich VOR der Geburt mit Antibiotika behandeln lassen, damit sich das Baby bei der Geburt nicht ansteckt (KANN sein, MUSS aber nicht, dass es sich ansteckt!) Wenn sich die Babys anstecken, dann kann es zur Hirnhautentzündung kommen. Es ist anscheindend auch KEINE Garantie, dass sich das Baby NICHT ansteckt wenn man sich vor der Geburt behandeln lässt. Die Rede war von "In den meisten Fällen wird eine Ansteckung verhindert".

So, das war mein Wissensstand. Hat die Ärztin sonst nix gesagt? Ist ja komisch.#kratz

Schönen Abend noch!

Roswitha 32. SSW

Beitrag von creni 28.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo,

ich hab die auch - meine Ärztin hat gemeint, ich bekommen dann während der Geburt eine Infusion mit Penicillin und damit hat sich die Sache. Aber ich glaub, das wird nicht überall gleich gehandhabt. Frag am besten nächstes Mal nach!

Alles Gute!