Frage wegen Geburtstagsgeschenken im Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von madlen333 28.08.07 - 20:57 Uhr

Hallo an alle Kindergarteneltern !

Bin Erzieherin und suche wie jedes Jahr um diese Zeit mal wieder sinvolle Geschenke für die Kindergartenkinder.
Möchte kein Spielzeug verschenken, da das die kinder schon haufenweiße haben.
Also ne Lupendose wäre das Maximalste aber das haben so viele Kinder schon.
Die letzetn Jahre haben wir z. B. ne bemalte Tasse, ein bedrucktes Kissen etc. verschenkt.

Aber langsam gehen mir die Idden aus. Was bekommen eure Kinder so vom Kindergarten zum Geburtstag geschenkt.

Danke für eure Hilfe

Beitrag von jensecau 28.08.07 - 21:20 Uhr

Hallo!

Also im Kiga von meinem großen Sohn gab es nichts vom Kiga zum Geburtstag für die Kinder...mein Kleiner geht jetzt erst in den Kiga (in einen anderen Kiga als der Große)...ob es da was gibt, weiß ich gar nicht. Hab sowas auch noch nie gehört. Die Idee finde ich ja voll süß...
Wie wäre es denn mit kleinen Büchern, Malbüchern, kleine Autos für Jungs und kleine Pferdchen für Mädels?

LG
claudine

Beitrag von binnurich 28.08.07 - 21:24 Uhr

Naja, meine ist erst zwei, vielleicht sehe ich das in ein-zwei Jahren anders. Aber ich finde, ein tolles Fest ist auch ein schönes Geschenk.
Ein kleines Buch oder so fände ich noch okay, aber eigentlich glaub ich, muss das nicht sein.
Was gemeinsam gebasteltes z. B. eine Karte mir Fotos von allen#gruebel, nein eigentlich das Fest

Beitrag von gunillina 28.08.07 - 21:25 Uhr

Bei uns gibts einen bemalten Teller (mit Kindergartenlogo), eine bemalte Stofftasche (s.o.), Knete...
Pixiebücher wären doch eine gute Sache, oder? Im Herbst schöne Relfektoren für die Jacke, Seifenblasen...
Mehr fällt mir so schnell nicht ein. Schau doch mal im Jakoo-Katalog (oder so...), die haben meist recht sinnvolle kleine Geschenke parat:-)
L G
Gunillina

Beitrag von nessi104 28.08.07 - 21:46 Uhr

hallo!
im kiga meines sohnes bekommt jedes geburtstagskind etwas gebasteltes von den erzieherinnen,und die kleinen freuen sich total darüber!
mal ein marienkäfer-mobile,mal ein fisch mit fangkugel dran.
ich find das super.muss doch nichts gekauftes sein,heutzutage sind die kinderzimmer eh schon überfüllt.außerdem geht es an dem geburtstag um einen tollen tag,und nicht um die größten und besten geschenke.
eine kleine aufmerksamkeit im kiga reicht völlig aus!

lg nessi

Beitrag von mamamotte 29.08.07 - 07:34 Uhr

Hallo!
Oliver hat im letzten Jahr vom Kiga einen Motivstanzer und eine Wellenschere bekommen. Dieses Jahr gab es ein Päckchen Filzstifte und einen Reflektor für die Jacke oder Tasche.
Dazu immer etwas Selbstgebasteltes aus Tonkarton. Im letzten Jahr eine Schirmmütze und einen Elefanten zum Umhängen mit einer aufgemalten "4".
Dieses Jahr fand ich es besonders süß. Als "Kopfschmuck" eine Raupe mit Namen und Geburtsdatum und zum Umhängen einen Schmetterling mit einer "5" .#freu
LG Karin mit Oliver und Mini (19. SSW)

Beitrag von janamausi 29.08.07 - 09:14 Uhr

Hallo!

Unser Kindergarten hat zu Weihnachten Zahnbürsten (also so ein kleines Männchen, dass eine Sanduhr in der einen Hand und in der anderen die Zahnbürste hält) verschenkt (fande ich ganz süß). Und zum Geburtstag hat meine Tochter eine Wellenschere und Tonpapier bekommen.

Von einem anderen Kind hab ich mitbekommen, dass sie ein Lupendose bekommen hat, aber eine kleine mit einer Schnur dran zum umhängen und dazu ein kleines Buch über Krabbeltiere.

Was mir noch so einfällt, wäre z.B. Haarschmuck für Mädchen oder ein kleines Bastelset (um Kosten zu sparen, könnte man z.B. Bastelsachen in großen Mengen einkaufen und jeweils selbst ein kleines Geschenk zusammenstellen, evtl. mit Bastelanleitung).

LG janamausi

Beitrag von hummelinchen 29.08.07 - 15:09 Uhr

Hallo Madlen,
sinnvoll in deinen oder ihren Augen? Das was du für sinnvoll hälst ist in den Augen der Kids vllt. völlig daneben. Dein Gedanke ehrt dich aber ne Tasse für ein 3-jähriges Kind finde ich langweilig. (Sorry, lies es im höflichem Ton. Ist einfach nur meine Meinung.)
Auf der anderen Seite hast du natürlich recht, Spielzeug haben sie bis zum Abwinken.
Wie wäre es mit einem Jutebeutel, bemalt mit eurem Gruppenlogo und im Beutel ist eins von diesen kleinen, süßen Tatoos oder ein Leuchtstern.

Ich habe eine "Schatzkiste" gefüllt mit 396 Kleingkeiten, die ich aber für sinnvoll halte. Lupengläser, Springseile, Blöcke, Autos, Armbänder, Stempel, Murmeln ect. Und jedes Kind darf wählen was es gerne möchte. Und die Dinge kaufe ich gar nicht immer unbedingt. Manchmal bekommen wir tolle Spenden, die wandern da rein.
Und da die Geschenke vom Kiga sind gehen sie damit auch gut um. Die Jungs lieben ihr "Määäätschboxauto" ;-)

lg Tanja

Beitrag von gorgona 29.08.07 - 16:38 Uhr

Hallo,

Andre ist letztes Jahr gleich nach einem 3 Geburtstag in den KiGa gekommen und natürlich gleich ein Geschenk abgesahnt. Ein Plastikbecher in neongelb mit Zahnbürste und einem selbstgemachten Holzschild auf dem aus Fimo sein Name gebastelt wurde. Der Becher war sofort kaputt, das Schild eine schöne Idee!

Aber dafür, dass jeder 11€ an Geburtstagsgeld bezahlt.... fand ich das echt mager!

Nachdem das erste Jahr um ist, habe ich gemerkt das es immer wieder Kleinigkeiten gibt: eine Wellenschere, ein Foto vom Kind für die Eltern zu Weihnachten. Da werden tolle Sachen gebastelt aus Filz und Papier, Holzstücken.

Eine kleine Tasse finde ich keine so schlechte Idee, übers internet kann man billig Folie bestellen, bedrucken (im voraus) und dann auf den Becher kleben, im Ofen brennen und fertig. Find ich toll und jedes Kind mag den EIGENEN Becher haben.

Viele Grüsse aus dem regnerischen Kärnten

Lydia


Beitrag von zanadu 29.08.07 - 19:50 Uhr

Hallo, ich finde die Idee sehr gut. Bei uns gab es im ersten Jahr eine eine gekaufte Kleinigkeit. Die durften sich die Kinder an einem umgedrehten regenschirm aussuchen ( es war eine ganz kleine Drehteil, in dem sich Sternmuster abwechseln). Ab letztes Jahr gab es dann etwas selbstgemachtes . Der Traumfänger ist der ganze stolz meines Sohnes, sein Zwillingsbruder hat eine Krone bekommen .